Mittwoch, 18. August 2021

Cannabis-Plantage im Wald in Schöllnach gefunden


Forstarbeiter findet Cannabis-Plantage im Wald


In Schöllnach hat ein Forstarbeiter in einem Wald im niederbayerischen Landkreis Deggendorf eine Cannabis-Plantage entdeckt. Am Samstag wurde in einem Waldstück in der Nähe eines Kieswerks zwanzig Cannabis-Pflanzen gefunden. Die Pflanzen waren in einer Größe von 100 bis 180 Zentimeter und wurden sichergestellt. Der Forstarbeiter verständigte die Polizei umgehend über die Pflanzen. Wer hinter der Plantage steckt ist noch unklar. Die Beamten gehen von einem Drogenhandel aus. Die Polizei beschlagnahmte die Pflanzen und vernichtet die Plantage. Die Ermittlungen zu diesem Fall laufen, die Beamten hoffen nun auf Zeugenhinweise.

Schnelles Login:



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Kommentare
Ältester
Neuster
Inline Feedbacks
Alle Kommentare zeigen
MicMuc
MicMuc
1 Monat zuvor

„… die Beamten hoffen nun auf Zeugenhinweise …“ Die einen erhoffen das große Ganze, das Leben nach dem Tod, eine gerechte Weltordnung oder Frieden. Der kleinkarierte Wachtmeister ist schon mit ganz wenig zufrieden. hofft auf möglichst wenig an Gewissen, Anstand, Reflexionsvermögen, und Vernunft, also auf das sehr deutsche Spießer- und Denunziantentum. So arbeiten Polizisten als Bürger in Uniform und Bürger als Polizisten ohne Uniform zusammen … Wie sich die Systeme von Faschismus, Kommunismus und „freiheitlich demokratischer Grundordnung“ doch gleichen. Wenn man also nach Beispielen Deutscher Leitkultur frägt .., hier zeigt sich ein sehr signifikantes!

sofern
sofern
1 Monat zuvor

20 Pflänzlein: „Die Beamten gehen von einem Drogenhandel aus.“
Hahaha hihihihi