Sonntag, 8. August 2021

Immer mehr Synthetische Cannabinoide im Umlauf


Konsumenten sind einer großen Gefahr ausgesetzt. Immer mehr fordern die Legalisierung von Cannabis


News von Derya Türkmen

Immer mehr Synthetische Cannabinoide sind in Deutschland im Umlauf. Viele Konsumenten können nicht testen, ob das erworbene Gras künstlich verstärktes Cannabis ist oder nicht. Aus diesem Grund gab es bereits Todesfälle. Ausweislich des Bundeslagebilds Rauschgiftkriminalität des Bundeskriminalamts starben zwischen 2019 und 2020 jeweils fünf Menschen an den Folgen des Konsums von Synthetischen Cannabinoiden. Deshalb fordern immer mehr Kiffer die Legalisierung von Cannabis. Ob das erworbene Gras synthetische Cannabinoide enthält, kann man testen lassen. Jedoch ist dies ist deutschlandweit nur an einer Teststation möglich, und zwar bei dem Frankfurter Verein. Karsten Tögel-Lins, Sozialarbeiter beim Frankfurter Verein schildert das Problem: „Synthetische Cannabinoide sind unsichtbar, geruchs- und geschmacklos. Weil Besitz und Vertrieb von Marihuana in Deutschland illegal sind, gibt es aber natürlich keinen Drogen-TÜV. Konsumentinnen und Konsumenten bleibt nur der Schwarzmarkt, falls sie auf ihr High nicht verzichten wollen“. Ein entsprechendes Drug Checking wäre hier die Lösung und das nicht nur einmal in Deutschland. Das sogenannte Drug Checking steht auch sogar im schwarz-grünen Koalitionsvertrag, doch das Angebot wird noch vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte blockiert. Tögel-Lins vom Verein sieht es als notwendig an, Drogen vor dem Konsum auf ihre Inhaltsstoffe zu kontrollieren und den Konsumenten über die möglichen Risiken aufzuklären. Seiner Meinung nach ist dieser effizienter als ein Verbot.

14 Antworten auf „Immer mehr Synthetische Cannabinoide im Umlauf

  1. smile Indica

    An daraus folgenden Toten trägt Ludwig die Schuld, dieses korrupte Stück Dreck!!!

  2. DIE HANFINITIATIVE

    Zitat: Konsumenten sind einer großen Gefahr ausgesetzt. Immer mehr fordern die Legalisierung von Cannabis

    Liebe Hanfjournal-Community,

    ich wünsche @EUCH allen einen schönen Sonntag. @WIR hoffen und wünschen, dass @IHR von diesen schlimmen Auswirkungen der Hanf-Prohibition verschont bleibt und nicht deshalb, wie viele Millionen vor @EUCH – großes Leid und Traumatisierung durch die Prohibition – und ihre perfiden, perversen Systeme – erfahrt.

    Lasst @EUCH nicht entmutigen, von dem vielen Hass, der hier ausgespien wird, von unterschiedlichsten Menschen, die die Kommentarspalte nur benutzen, um ihren Hass [z. B. Hammerskins] zu instrumentalisieren und um so die Prohibition [Spaltung und Unrecht] fortsetzen zu können.

    Denn die Faschisten haben am meisten von der Prohibition. Wer sich weiterbilden will, der sollte sich die historische Entstehung des „Einheitsabkommens“ ansehen. „https://diehanfinitiative.de/index.php/prohibition/11-das-kartenhaus-bricht-zusammen“ und „https://diehanfinitiative.de/index.php/medizin/12-sein-oder-nichtsein-bfarm“ und „https://diehanfinitiative.de/index.php/prohibition“

    Ich danke @ALLEN, die sich ohne Hass und ohne menschenverachtende Gesinnug für die Wieder-Legalisierung von Hanf einsetzen und auch dieses – seit Jahrzehnten dauernde – Unrecht beenden möchte.

    Liebe Grüße
    @EURE „DIE HANFINITATIVE“

    Pre-PS:
    @WIR fordern die Juristen und Juristinnen der Top-Kanzleien [USA] auf, sich das einmal anzusehen und zu prüfen, ob Schadensersatzansprüche für Klienten [vergleichbar Bayer/Monsanto-Prozesse] durch „Unterlassene Hilfeleistung“ u. a. – in zigfacher Milliardenhöhe fällig werden [Stichwort ECS und verhinderte Behandlung von Covid/Corona mit Cannabinoiden oder anderen Hanfinhaltsstoffen] und die Implikationen 🙁 -> https://hanfjournal.de/2021/08/06/europaeischer-drogenbericht-2021/ Menschen die an Covid gestorben sind und denen Cannabis hätte das Leben retten können – die ausgeliefert wurden und starben weil der Staat lügt und betrügt – was den Hanf anbelangt – seit Anslinger. UND sie lügen und betrügen weiter…

    Deshalb freue ich mich besonders über jeden guten und weiterbildenden Meinungs-Beitrag, der zu einem „Allgemeinwohl“ beiträgt. 😀 @WIR lernen stets gerne hinzu.

    Pre-PSPS:
    Keinen Millimeter nach „REchtS“ 🙂 DAS HJ KOMMENTARSPÄLTCHEN IST VON einigen harten „FASCHISTEN“ unterwandert! Die haben „andere“ Ziele, als das „Allgemeinwohl“. Haptsächlich Hass säen – Menschen die nicht ihrer menschenverachtenden und gewaltbereiten Meinung sind – fertig zu machen – zu vertreiben! „https://diehanfinitiative.de/index.php/prohibition/19-1984“

    +++
    Facebookseite Hanfinitiative: „https://www.facebook.com/Die-Hanfinitiative-1643480862600021/posts“
    +++
    Wir, als DIE HANFINITIATIVE, wollen, dass wir und unsere Kinder und Enkel eine lebenswerte und gesunde Gegenwart und Zukunft erleben und erwarten dürfen.
    Wir sind deshalb vielseitig aktiv und recherchieren auch Fakten und stellen diese zur Debatte.
    Wir vertreten auch unsere eigenen Wertvorstellungen, Meinungen, Emotionen und Erkenntnisse.
    Bitte prüfen Sie unsere Fakten und Schlußfolgerungen und ziehen Sie ihre eigenen Schlüsse, wenn Sie sich umfangreich informiert haben.
    Wenn Sie auch zu dem Ergebnis gelangen, dass wir handeln müssen, werden Sie bitte aktiv.
    Unterstützen Sie unsere Sache oder gründen Sie eigene Initiativen und Aktivitäten.
    Tun Sie es für sich und für die Zukunft ihrer Kinder und Enkel.
    Zeigen Sie Empathie. „https://www.ardmediathek.de/video/koelner-treff/talk-mit-den-schauspielerinnen-emilia-schuele-und-sesede-terziyan/wdr-fernsehen/Y3JpZDovL3dkci5kZS9CZWl0cmFnLWViNTVmN2I2LWY0ZTktNDExYy04OGMzLWJiODc3NTY0MzU2OQ/“

    Vielen lieben Dank.
    @EUER Team von DIE HANFINITIATIVE @WIR gewinnen @UNSERE gute Zukunft [zurück]! Yeah!

    #hanf #hemp #nutzhanf #hanfliebe #actnow #fridaysforfuture #kinder #enkel #endprohibition #hempforfuture #haltetzusammen #luisa #greta #thunberg #wirliebenEUCHsehr #bebrave #zukunft #future #climatecrisis #weareone #onelove #survive #children #grandchildren #rebellion #extinctionrebellion #überleben #bundesverfassungsgericht #gerechtigkeit #endlich

    PS:
    Sorry, wenn wir nicht auf eventuelles feedback – oder wie auch immer gemeinte Rat-schläge – reagieren (können). Es ist NICHT persönlich gemeint, auch wenn wir Interesse für den Wunsch nach Aufmerksamkeit und Austausch wahrnehmen. Diese Bedürfnisse können von uns leider nicht mehr befriedigt werden. Lieben Dank für das Verständnis.
    „http://www.diehanfinitiative.de“

    PSPS:
    DESHALB HELFT EUCH SELBST UND DEM HANFVERBAND – GEHT ZUR HANFPARADE
    „https://www.hanfparade.de/“ „https://hanfverband.de/kampagnen“ insbesondere „https://diehanfinitiative.de/index.php/aktionen/42-activism-works“

    PSPSPS:
    siehe auch: „https://hanfjournal.de/2021/08/05/einbildung-und-bildung/“

  3. Patrick

    Astrein! Saubere Lösung!

    Danke HaJo das ihr euch endlich diesem „Problem“ gewidmet habt!

    Allen noch einen schönen Sonntag!

  4. Hans Dampf

    Danke Hanfjournal für die Änderung im Kommentarbereich und Danke dafür, dass auf @Jemand gehört wurde.
    @Jemand, gut gemacht.
    Hoffentlich hat der ganze Wahnsinn bald ein Ende. Ohne verrückte Spinner und künstlichen Cannabinoiden.

  5. Der Realist ohne Kraut

    Super vom HaJo-Team.

    Jetzt schmerzt der Finger beim Scrollen nicht mehr! Top Lösung gefunden!!! 🙂

  6. DIE HANFINITIATIVE

    NOCHMAL WAS ZUM SOGENANNTEN DROGENKRIEG – IST COPY PASTE – ABER seinerzeit alles selber geschrieben und +++ BRANDAKTUELL +++

    […] „https://diehanfinitiative.de/index.php/prohibition“

    „http://hanfjournal.de/2016/04/22/cannabis-fuer-mexiko-und-kanada/#comment-11659“

    [… „Wir wussten, dass wir es nicht illegal machen konnten, gegen den Krieg oder schwarz zu sein, aber indem wir die Öffentlichkeit dazu brachten, die Hippies mit Marihuana und die Schwarzen mit Heroin zu assoziieren, und beides streng kriminalisierten, konnten wir diese Bevölkerungsgruppen schwächen. Wir konnten ihre Anführer festnehmen, Razzien in ihren Häusern durchführen, ihre Treffen auflösen, und sie Abend für Abend in den Nachrichten diffamieren. Wussten wir, dass wir logen, was die Drogen anging? Natürlich wussten wir das.“ …]

    Zitat: John Ehrlichmann, ehemaliger Nixon-Berater.

    Wie war das? Mühsam ernährt sich…

    Was bei mir ziemlich übel angekommen ist und mir wieder einmal das „perfide System“ vor Augen geführt hat, war dass die Erklärung, das Papier, welches „verabschiedet“ wurde, schon vor dem Treffen festgeschrieben war. So war die Veranstaltung eigentlich „nur“ eine sehr teure Propagandashow.

    Trotzdem sehe ich das Glas lieber „halbvoll“ – und vor allem die öffentlichkeitswirksame Arbeit trägt Früchte. Dass gerade die „undemokratischen“ Staaten so blockieren hat mich dann nicht gewundert. Ist (nicht nur) in diesen Staaten doch das OK (Organisiertes Verbrechen – Organisierte Kriminalität) sehr stark. Seien es die „Triaden“ oder die berüchtigte „Russenmafia“, etc. Und wenn man die Hintergründe des „System Prohibition“ und seine Verflechtungen ein wenig kennt (z.B. Finanzsystem der „Finanzmafia“, Geldwäsche im Hyperstil, Offshore-Systeme, Militärischer Komplex, Geheimdienste, Pharmazie und das Zentralbanken-Kriegsführung-Investitionsmodell, usw.), dann ist diese Zähigkeit und der Widerstand der „Mächtigen“ nicht mehr verwunderlich, sondern sogar brutal folgerichtig und logisch (aus der Sicht dieser Systeme).

    Ein guter Artikel von Alexandra Endres in der „ZEIT ONLINE“ dazu:

    [… Drogenpolitik: Milliarden für einen nutzlosen Krieg

    Viele Staaten würden den Drogenkrieg am liebsten sofort beenden. Doch in der Sondervollversammlung der UN gibt es darüber nicht einmal eine ernsthafte Debatte. Warum?

    Von Alexandra Endres

    1. April 2016, 17:37 Uhr 165 Kommentare …]

    Quelle: http://www.zeit.de/wirtschaft/2016-04/drogenpolitik-un-konferenz-new-york-mexiko-konsum/komplettansicht

    Ich feiere die kleinen Erfolge und Fortschritte! Also weiter aufklären, Wissen vermitteln, auf die Straße gehen, die Justiz bemühen, Menschenrechte einfordern… Damit Bewegung in die Sache kommt. Nur wir Menschen, weltweit, gemeinsam als Völker-gemeinde, können diese „Systeme“ ändern. Hoffen wir, dass wenigstens der Hanf aus diesem System auszuklinken ist. Es wäre nicht nur ein Segen für alle Patientinnen und Patienten, sondern – unserer Auffassung nach – für die gesamte Menschheit. Für uns und unsere Kinder und Enkel.

    Lieben Dank für die Aufmerksamkeit und ganz liebe Grüße an alle die guten Willens sind und uns dabei helfen 🙂 🙂 🙂 Danke. […] 😀

  7. Substi

    DANKE LUDWIG!!
    Diese Entwicklung war abzusehen, denn Unsere „Experten“ haben es einfach nicht gerafft! Nicht mal die welche damit ihre Brötchen verdienen! Man könnte glauben die haben mit den Hardcore-Dealern einen Vertrag indem sie ihre Konkurenz ausschaltet und auch bekämpfen! Kritik, Diskurs, Vernunft; Fehlanzeige!
    DANKE LUDWIG, DU UNIFORMIERTE, EGOISTISCHE, IN DER VERGANGENHEIT BEHAFTETE MÖCHTEGERN POLITIKERIN!
    Dieses Land wird von egoistischen Idioten regiert! Vielleicht sollten wir ihr auch Geld anbieten….ICH BIN SO SAUER!!

  8. Urfreak'68

    @HanfJournal
    Bravo und Dankeschön!
    Für HI : Gewaltphantasie ist Strafrechtlich Relevant..
    So einen Schwachsinn abzusondern, meine Cousine ist Anwältin.
    Eine wie auch immer gedachte/geträumte Phantasie ist Strafrechtlich nicht Relevant!

    Vermisse @Rainer, hat immer kurz, knapp und treffend kommentiert.Hoffe es geht gut!

  9. Patrick

    Bitte Bewertungsystem wieder aktivieren.

    Muss ja nicht mit solchen Spinner (im Grunde ist es ja nur einer und wir wissen alle wer )in den Dialog gehen. Reicht wenn man den Beitrag entsprechend kennzeichnen kann.

  10. DIE HANFINITIATIVE

    https://hanfjournal.de/2021/08/08/immer-mehr-synthetische-cannabinoide-im-umlauf/#comment-29837

    Alda – immer feste Bildschirmfotos machen – und ich muss mich nicht immer präzize juristisch ausdrücken? Oder hier ist Meinungskommentarspalte und ned Gerichsverhandlung – verstehst DU? Also soll ich Dir mal paar Kommentare der letzten Monate posten – als Bildschirmfoto? Dann kannst ja die Verwandtschaft mal checken lassen! also strafrechtlich und formaljuristisch 😀 😀 😀

    +++ +++ +++ … „direkt ins Gehirn diese Substanz injizierten,“ … Umprogrammierbare Ameisen? Was tut uns BIG-BIOTECH-PHARMA an? … Schützt unser natürliches Immunsystem! … Was bewirkt z.B. Glyphosat alleine (oder in Kombination mit anderen Schadstoffen) in den Gehirnen unserer lieben Kinder? … und wie wirkt es langfristig im Erbgut unserer Kinder und Enkel? … Wie können wir sie davor beschützen? Fragen über Fragen … +++ +++ +++

    Gedanken

    „THE SCIENTIST“ von Zach Klein

    +++ NOBELPREIS für Prof. Mechoulam +++ NOBELPREIS für Prof. Mechoulam +++ NOBELPREIS für Prof. Mechoulam +++ NOBELPREIS für Prof. Mechoulam +++ NOBELPREIS für Prof. Mechoulam …

    [… Dr. Mechoulam beschäftigt sich schon seit 1960 mit Cannabis , war aber stets sehr bescheiden, wenn es darum ging, der Öffentlichkeit seine unglaublichen Entdeckungen nahezubringen. …

    … Professor Mechoulam hat belegt, dass THC mit dem größten Rezeptorsystem im menschlichen Körper interagiert – dem Endocannabinoidsystem (ECS).

    Obwohl dieses System aufgrund der Marihuana-Prohibition bei den meisten Medizinern noch unbekannt ist, wächst seine Bedeutung täglich.

    Es wurde bereits als „Supercomputer zur Steuerung der Homöostase im menschlichen Körper“ bezeichnet.

    Da Rezeptoren im ganzen Gehirn und in jedem wichtigen Organ zu finden sind, wird angenommen, dass dieses System …]

    weiterlesen

    „Einige sind der Meinung, dass Professor Mechoulam einen Nobelpreis verdient hätte.“

    Wir schließen uns dieser Meinung an! 🙂 🙂 🙂

    Bild von Prof. Mechoulam


    **NOBELPREIS

    für die Forschung zum Endocannabinoidsystem ECS

    Prof. Mechoulam**


    Zwischenruf: Es erscheint so absurd! Aber warum tun sie das? Bayerische Politiker und Politikerinnen vergleichen Hanf mit „Chrystal Meth“ Eine der größten Absurditäten des 21. Jahrhunderts? Gegenmaßnahmen eingeleitet? Politik und Wirtschaft – ein Klüngel? Nur ein Beispiel: HSBC … alles nur Reefer Madness – oder was? GW

    Sie können sich „The Scientist“ KOSTENLOS auf YouTube: „https://www.youtube.com/watch?v=csbJnBKqwIw“

    der Webseite des Dokumentarfilms: „http://www.mechoulamthemovie.com“

    sowie der Website der Fundación CANNA unter: „http://www.fundacion-canna.es“

    ansehen.

    Quelle:

    „http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2015-12/35996232-dokumentarfilm-the-scientist-zum-lebenswerk-von-prof-raphael-mechoulam-007.htm“


    Mama, ich habe HUNGER!

    WAS KOSTET das (ein Tag länger) LEBEN IHRES KINDES?

    PATENTE?!

    „http://www.handelszeitung.ch/unternehmen/krebstherapie-was-ein-tag-laenger-leben-kostet-632217“

    System?

    „https://netzfrauen.org/2016/01/20/37014/“

    Im Zweifel: Folge stets dem Geld … IMMER!

  11. Patrick

    @HI

    Zitat:“Seien es Gewaltphantasien oder Beleidigungen und dergleichen. Ich hoffe, das jetzt auch Menschen schreiben, die nicht von diesem Hass angewidert – abwenden. Noch einen schönen Sonntag“

    Du sääst und provozierst doch hier den Hass! Und reagierst ziemlich eigenartig wenn man dich drauf Aufmerksam macht! Zuletzt auf einer echt ziemlich miesen, ekelhaften, provokativen, perversen Art und Weise! Mach da mal n Screenshot von! Du Buchauthor!

    Das einzige was die Menschen dazu bringt, die das Hajo aus Interesse an der Materie ansteuern, sich ANGEWIDERT abzuwenden sind deine WIRREN PAMPHLETE!

    Und wozu brauchst du Screenshots du glaubst doch das hier die BR und der BND mitliest weil du so tolle Beiträge hier absonderst. Tue dich doch zusammen mit denen wenn du uns hier alle Anzeigen willst! Schon alleine diese Äußerungen lassen mich vor Wut kochen!

Schreibe einen Kommentar

Schnelles Login: