Freitag, 18. Juni 2021

Cannabis-Plantagen mit 800 Pflanzen entdeckt


In Wetzlar hat die Polizei eine Cannabis-Plantagen ausgehoben


News von Derya Türkmen

Nachdem die Kriminalpolizei in Wetzlar (Lahn-Dill-Kreis) monatelang Ermittlungen durchgeführt hat, haben sie nun in Wetzlar eine Plantage mit 800 Pflanzen ausgehoben. Die verdeckten Ermittlungen gegen die Beschuldigten starteten im April 2021. Zwei Männer, ein 37-Jähriger ohne festen Wohnsitz und ein 47-Jähriger aus Frankfurt haben laut der Polizei zwei Cannabis-Plantagen betrieben. Bei einer Durchsuchung fanden die Beamten zudem acht Kilogramm Cannabis und einen niedrigen fünfstelligen Geldbetrag, die sichergestellt wurden. Die Beschuldigten wurden einer Haftrichterin vorgeführt und sitzen seitdem in Untersuchungshaft.

Schnelles Login:



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
5 Kommentare
Ältester
Neuster
Inline Feedbacks
Alle Kommentare zeigen
smile Indica
smile Indica
5 Monate zuvor

Was für ein riesiger Erfolg gegen die internationale Drogenkriminalität. Und für so etwas brauchen diese Witzfiguren verdeckte Ermittlungen. Eine Dorfcombo schnuppert die Luft der großen weiten Welt.
In dieser Zeit sind Tonnen von Kokain und Heroin angekommen, aber die Dorfsherifs sind ja mit Gras beschäftigt. Hengasch läßt grüßen. Wenn es nicht so faschistisch wäre könnte man wirklich herzlich darüber lachen. Aber was mal wieder bewiesen wurde, es sind die gleichen Versager wie in der Politik.
Deutschland schafft sich ab und die Gesellschaft schaut zu.

knufflejo
knufflejo
5 Monate zuvor

Na hoffentlich schafft sich Deutschland bald ab. Es kan nur besser werden.

buri_see_käo
buri_see_käo
5 Monate zuvor

Was mir beim Durchlesen des verlinkten Artikels in der Wetterauer Zeitung auffällt/stört ist, (ganz nach unten scrollen): Kommentare Liebe Leserinnen und Leser, wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken. Die Redaktion Die Möglichkeit des Kommentierens könnte coronabedingt (Home-Office, Kurzarbeit) eingeschränkt sein; hier ist es aber lt. Stellungnahme der Redaktion nicht der Fall! Der Diskurs zu diesem Themenbereich wird unterbunden! Wenn der Winke-Winke-Walter in seinen Sonntagsreden ständig von der Beteiligung und dem Wert der Demokratie faselt…, ES IST KEINE ! Und wenn er faselt, der W-W-W, schwillt im Saal der staunenden Deppen ein Raunen auf (“och… Weiterlesen »

Rainer
Rainer
5 Monate zuvor

Wer gegen das Narrativ der Politik der Regierung handelt,wird verfolgt bestraft gequält.Das ist Demokratie im Namen des Volkes.Schön,daß wir das dritte Reich hinter uns gelassen haben.Immerhin gibt es keine Todesstrafe,jedenfalls nicht offiziell.

Lotus
Lotus
5 Monate zuvor

Und wieder das Leben von ein paar edelen Helden zerstört,die sich darum bemüht haben das hungrige Volk mit gutem/sauberem Cannabis zu versorgen…
während Mexikanische Kartelle in den Niederlanden Chrystal meth für ganz Europa produzieren…
in einer echten Demokratie würde man jeder Merheit eine Stimme geben und das Grundrecht von mindestens 4 Millionen Menschen achten,statt diese der Gefahren des Schwarzmarktes ,sowie der Strafverfolgung auszusetzen…lösch dich Deutsche Cannabis Prohobitionspolitik