Freitag, 11. Juni 2021

CBD aus dem Ausland ist illegal


Wer CBD online aus dem Ausland bestellt macht sich strafbar


News von Derya Türkmen

CBD ist legal erwerblich, denkt man. Aber wie sieht die Rechtslage aus, wenn man CBD zum Beispiel über einen Onlinehändler erwirbt? Der Erwerb und die Einfuhr aus dem Ausland über Onlinehändler sind grundsätzlich ein strafbarer Verstoß gegen § 29 Abs 1 BtMG. Zu diesem Verstoß zählen jedoch nicht CBD-Kosmetika. Wenn jedoch CBD-Blüten bestellt wurden und diese durch den Zoll gehen, dann kann man auf jeden Fall mit einem Ermittlungsverfahren rechnen. Bei einer größeren Menge kann es sogar zu einer Hausdurchsuchung wegen Verdachts auf Handel mit Betäubungsmitteln kommen. Folgen wären eine Geldstrafe oder Freiheitsstrafe von bis zu 5 Jahren wegen Erwerb, Einfuhr und Besitz von illegalen Betäubungsmittel.

Schnelles Login:



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
7 Kommentare
Ältester
Neuster
Inline Feedbacks
Alle Kommentare zeigen
smile Indica
smile Indica
3 Monate zuvor

Liederliches und faschistisches Gesindel. Es wird Zeit, daß wir uns dieser Brut entledigen.

Rainer
Rainer
3 Monate zuvor

Die Plflanze wird immer noch als illegales Betäubungsmittel angeführt.Solange das so ist und nicht aufhört,bleibt alles so geregelt wie gehabt.Alle Bemühungen,einen Wandel zu erwirken,waren vergebens.Es muß eine Form von Revolution her,deshalb hat es das in der Vergangenheit schon öfter mal gegeben.Ohne Aktion keine Reaktion.Möglichst kontrolliert,mit absehbaren Folgen,womit sich das nächste Problem ergeben könnte.

Haschberg
Haschberg
3 Monate zuvor

Dieser längst enttarnte hirnlose Idiotismus unserer pseudochristlichen Volksverdummer gegen die beste Heilpflanze dieser Welt, ist nur noch schwer zu ertragen.
Es handelt sich hierbei um einen Akt übler mittelalterlicher Barbarei im modernen 21. Jahrhundert, den sich mündige Bürger nicht länger gefallen lassen sollten.
Gibt es für den deutschen Verfolgungsapparat keine wichtigeren Probleme in diesem von Kriminalität aller Art durchseuchten Staat?
Wir brauchen dringend eine neue Politik mit frischen, unvoreingenommenen Köpfen, die unser staatliches Gemeinwesen weiter voranbringen, anstatt es auf völlig unangebrachte Weise immer wieder aufs neue zu destabilisieren und ständig in unverhältnismäßiger Manier wie vom Teufel Besessene auf friedfertige Hanfkonsumenten einzudreschen und deren Leben zu zerstören.
Schluss mit dieser menschenverachtenden Perversion!

buri_see_käo
buri_see_käo
3 Monate zuvor

…dieser Brut entledigen…, das machen wir dann bei der BTW? Die pseudochristlichen Volksverdummer, C[D/S]U, haben aber noch kein Wahlprogramm veröffentlicht; so!, und nun? Vielleicht überraschen sie mit einem Maßnahmen-Paket, erste Ansätze dort: world-wide-web.ndr.de/nachrichten/hamburg/Linken-Fraktionschefin-Oezdemir-an-Ausreise-gehindert,oezdemir278.html Ab Mitte August sollte die Briefwahl möglich sein, evtl. ist Eile geboten, ein Maßnahmen-Paket könnte beinhalten, Nicht-Rechts-Wählende, i.d.R. Kiffer, wegen bei Durchsuchungen aufgefundener Anhaftungen im Pico-Gramm-Bereich bis zur Klärung des Sachverhaltes (BTW) in Untersuchungshaft/Polizeigewahrsam zu verfrachten. Schade, ein Interview mit DL ist noch nicht im WEB, raus aus der Strafrechts-Keule!, ertappte Cannabis-Erst-Konsumenten sollen zu einer Beratung verpflichtet werden… Dann könnten sich 60-jährige Kiffer in einer Gruppe von ganz kleinen Kindern und Konfirmanten zur Schädlichkeit des Cannabis beraten lassen müssen, ja! Paternalistische Kakokratie: Mein Führer, du Idiot, sach‘… Weiterlesen »

buri_see_käo
buri_see_käo
3 Monate zuvor

Das Interview mit DL ist nun doch im WEB:
https://avdlswr-a.akamaihd.net/swr/swraktuell/radio/im-gespraech/drogenbeauftragte-sehe-keinen-weg-zur-cannabis-legalisierung.m.mp3
Cannabis kommt im Teil-2. Etwas wirr sind ihre Äußerungen zu der Tatsache, dass seit >10 Jahren Tabakwerbung in DE als einzigem Land der EU noch öffentlich sichtbar ist; Teile ihrer Fraktion (CSU) wären bislang dagegen gewesen. Diese Teile bestimmen also die Politik in DE, dann könnte man doch den Rest nach Hause schicken, oder wie geht hier parlamentarische Demokratie?
mfG  fE

smile Indica
smile Indica
3 Monate zuvor

Die CDU/CSU ist keine Partei, sondern eine kriminelle Vereinigung, die sich den Anstrich von verantwortungvollen Politikern geben.
In Wirklichkeit, sind sie korrupt, gierig, verletzten Menschenrechte und Verfassung am laufenden Band und schrecken vor nichts zurück.
Das sind keine Politiker, sondern gekaufte Auftragsverbrecher gegen das Volk. Ein Parteitag ist ein Mafiatreffen und nichts anderes. Es handelt sich bei diesen Herrschaften um menschlichen, hochtoxischen Sondermüll.

Substi
3 Monate zuvor

W
I
C
H
S
E
R