Dienstag, 8. Juni 2021

Are You ready for the Hemp Revolution?

Messeveranstalter geben 2021 weltweit nicht auf, Messe, Messen, Cups und Festivals

Messeveranstalter geben 2021 weltweit nicht auf

Über Messen, Cups und Festivals

Die Hotelzimmer waren voll belegt, die Stände zum Großteil aufgebaut, die Tickets verkauft, die Kameralinsen geputzt und die Mikrofone justiert. Die ersten freudigen Gespräche und Begegnungen zwischen Ausstellern und Aktivisten fanden beim Aufbau, in Zimmern und auf den Fluren statt. Und draußen wütete der Virus und legte alles lahm. Barcelona im März 2020.


Die Spannabis gehört damit wohl zu den Hanfmessen, die es im letzten Jahr am härtesten getroffen hat. Schon diese erste Absage hat Firmen in den Ruin getrieben, weil sie tausende Euros für den Messebetrieb investiert hatten, die durch erwartete Verkäufe und Verträge nicht refinanziert werden konnten. Letzte Reserven flossen in überteuerte Flugtickets, um wieder nach Hause zu kommen. Ein Jahr später hat dieses Virus mit seinen verschiedenen Mutationen bis auf Australien und Neuseeland die Welt fest im Griff. Und damit die gesamte Messelandschaft.


Wie könnte ein Vielleicht-Messe-Jahr 2021 aussehen, was planen die Organisatoren trotz alledem und welche Online-Angebote erwarten uns?


Die Spannabis wurde auf den 8. bis 10. Oktober verschoben. Auf ihrer Homepage findet ihr noch den Hallenplan vom letzten Jahr. Leider gibt es nicht mehr Informationen, als ob sie ihrem Termin selbst nicht trauen.


www.spannabis.com


Im schönen Baskenland ist die EXPOGROW wieder zu ihrem ursprünglichen Termin im September zurückgekehrt und freut sich vom 3. bis 5. auf alle, die eine »Big Cannabis Party« feiern wollen.


www.expogrow.net


Deutschland hat alle Schotts veranstaltungstechnisch bis Ende Juni dicht gemacht, die Mary Jane in Berlin hat sich jetzt auf den 1. bis 3. Oktober geschoben. Ob sie das Badeschiff zu diesem Datum heizen? Die Cannafair in Düsseldorf geht auf Nummer sicher und will erst wieder im August 2022 ihre Pforten öffnen. Die HempsFair in Stuttgart soll am letzten Novemberwochenende stattfinden.


www.maryjane-berlin.com

www.cannafair.nrw

www.hempsfair.de

Unser Schweizer Nachbar hält sich ebenso zurück. Die CannaTrade soll vom 20. bis 22. Mai 2022 in Bern stattfinden. Ob sich die Änderung des Schweizer Betäubungsmittelgesetzes, die Pilotversuche mit der kontrollierten Abgabe von Cannabis zu Genusszwecken ermöglicht, bis dahin schon ausgewirkt hat? Die Änderung gilt ab 15. Mai 21. Die Versuche sollen eine wissenschaftliche Grundlage für die zukünftige Regelung von Cannabis schaffen. Es gilt sogar zehn Jahre, das müsste wohl für Pilotprojekte reichen, die hoffentlich eine endgültige Legalisierung zur Folge haben.


259 Aussteller finden sich auf der CannaTrade-Homepage, und wie auf vielen Hanfmessen ist eine Chillout-Area geplant. Die drei Messehallen sind dem Grow- und CBD-Business gewidmet, Smoke and Vape und die dritte Nature und Medicine.


www.cannatrade.ch


Die CannaTrade wird dieses Jahr 20 Jahre alt und deshalb soll es vom 2. bis 4. Juli auf dem BernExpo-Gelände das 20years CannaTrade Festival geben. Das muss doch gefeiert werden!


Die Cannabis Business Expo für CBD, Großhandel, Medizinisches Cannabis, Grow- und Paraphernalia-Produkte sowie Dienstleistungen von und für die Cannabis Industrie wird für den 11. und 12. September in Zürich geplant. Mit dem Zusatz, dass sich die Veranstalter einen Monat vorher melden, ob sie möglich sein wird.


www.cb-expo.com


Schauen wir zu unseren österreichischen Freunden. Sie wollen vom 19. bis 21. November diesen Jahres in Wien die cultiva steigen lassen. Sie erwarten 220 internationale Aussteller auf 10.000 Quadratmetern. Ein Highlight soll die Hanfwelt werden. Dort können sich die Besucher über die Geschichte, den Anbau sowie die Verarbeitung und Verwendung von Hanf informieren. Vom Samen bis zum Produkt zeigt die Hanfwelt der Cultiva interaktiv das Potential der Powerpflanze Hanf.


www.cultiva.at


Die Canapa Mundi in der Hauptstadt Italiens ist von Jahr zu Jahr gewachsen. Dieses siebente Jahr soll sie vom 8. bis 10. Oktober stattfinden. Sie war eine der wenigen Messen, die auch 2020 stattfinden und etwa 30.000 Besucher begrüßen konnte. Sie bietet den Gästen jede Menge Service wie einen Shuttle-Bus und Kinderbetreuung. Wie cool ist das denn? Die Kinder abgeben und Spaß haben, die Kinder lieben das auch. Seit Ende Februar ist die virtuelle Canapa Mundi online und kostenlos für alle Interessenten einsehbar. Die Veranstalter wollen damit die Moral der Aussteller stärken, die wegen der Pandemie starke Einbußen haben und ihre Verflechtung ermöglichen und vertiefen.


www.cannapamundi.com


Das tschechische Cannafest wirbt damit, die weltweit größte Cannabismesse zu sein. Mit knapp 300 Ausstellern aus 27 Ländern beim letzten Mal auf über 20.000 Quadratmetern Fläche gehört es auf jeden Fall zu den ganz großen. Es gibt die Messe bereits seit 2009. Flankiert wird das Cannafest von der EuroAmerican Cannabis Business Conference, die die Zusammenarbeit zwischen Amerika und Europa befördern soll. Prag, Los Angeles und Montreal heißen ihre Eckpfeiler sein.


www.cannafest.com


Im Vereinigten Königreich soll es mit der Product Earth in der Nähe Birminghams vom 20. bis 22. August zur Sache gehen. Sie ist wie ein Festival angelegt mit Camping und Party bis in die Nacht. Eines ihrer Highlights ist der Glasbläserwettbewerb. Sie rühmt sich damit, dass sie die größte Hanfmesse Europas ist, aber auf der grünen Wiese verfügt sie auch über den meisten Platz.


https://www.productearthexpo.com

Hotspot der globalen Cannabisindustrie. Die Cannabizz

cannabizz-warschau-polems-erste-Hanffachmesse-wirtschaft-messe-214

Im europäischen Osten findet die bemerkenswerte Cannabizz bereits zum 4. Mal statt: am letzten Novemberwochenende in Warschau. Polen stellt das Stereotyp eines konservativen Landes in Frage und hat sich in den letzten Jahren zu einem der Hotspots der globalen Hanfindustrie entwickelt. Der Markt boomt, die Gesetze zur Regulierung des Hanfanbaus sind klar, fair und stabil, und das öffentliche Bewusstsein für Cannabis hat deutlich zugenommen.


Mit über 10.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche und Hunderten von Fachleuten wird dies die größte Cannabis-Veranstaltung in der polnischen Geschichte sein. Die Messe präsentiert eine Vielzahl von verschiedenen Produkten für den Anbau und Indoor-Garten sowie Samen, Paraphernalia, Medizin und Kosmetik. Während des ganzen Wochenendes werden internationale Experten, Ärzte, Anwälte, Geschäftsleute und Aktivisten ihre Erfahrungen und ihr Wissen mit der interessierten Öffentlichkeit teilen. Die Veranstaltung wird von der Konferenz begleitet, die Themen von industriellen Anwendungen von Hanf bis hin zur medizinischen Verwendung von Cannabis und natürlich ihrem rechtlichen Status begleitet.


Die Cannabizz ist ein einzigartiges Joint Venture polnischer, tschechischer und deutscher Experten, die nicht nur in Polen, sondern in ganz Europa für Professionalität stehen. Die Cannabizz ist prädestiniert dafür, weitere Pflastersteine in den Osten zu legen.


www.cannabizz.pl


Sie gilt als Hauptstadt der Kiffer: Amsterdam. »Die erste Ausgabe des Cannabis World Cup wird der prestige-trächtigste Wettbewerb in der Cannabis-Geschichte und eine Gelegenheit für die besten Cannabis-Züchter und verwandten Produzenten sein, sich zu messen und ihre Arbeit zu präsentieren. Die weltbekannte Jury wurde für ihren Ruf in der Branche handverlesen, und kein Cannabis Cup kann bisher eine solche Elite-Liste von Richtern feiern. Das Ethos der Cannabis-Weltmeisterschaft ist Transparenz, die jedem Teilnehmer die gleiche Chance gibt, weltweite Anerkennung zu erlangen und zum Weltcupsieger gekrönt zu werden.« (Quelle: www.cannaworldcup.com) Wenn ich die Informationen richtig deute, hat sich der Cup mit der Amsterdam Cannabis Expo zusammengeschlossen, über die es für 2021 leider keine weiteren Informationen gibt. Jedenfalls lassen die Niederländer sich nicht lumpen und haben ein großes Programm vom 27. bis 29. August auf die Beine gestellt. Möge es gelingen!


Verlassen wir Europa und schauen auf Down Under. HHI – Hemp Health & Innovation ist die größte australische Hanfmesse mit einem breit gefächerten Angebot von Workshops, Panels und Vorführungen. Sie bietet Fasern, Lebensmittel, Getränke, Kleidung, Textilien, Cannabis-Arzneimittel, medizinische Beratung, Öle und Tinkturen, Extraktionsgeräte, Vapes und Glaswaren, Kunst, Baumaterialien, Schönheits- und Haushaltswaren sowie Garten- und Hydrokulturgeräte.


Nachhaltigkeit und Umweltfreundlichkeit ist der HHI eine Herzensangelegenheit. Dieses Jahr findet sie vom 15. bis 17. Oktober in Canberra statt und zu einem ungenannten Termin 2022 in Brisbane.


Die Body Mind & Psychic Expo & Australian Hemp & Cannabis Expo – welch Name – ist eine Messe mit Produkten, die der Spiritualität dienlich sind, und alles rund ums Thema Hanf und Cannabis. Sie hat das schönste Logo von allen, eine strahlende Sonne mit einem Hanfblatt hinterlegt. 29. und 30. Mai 2021.


www.hhiexpo.com.au

www.bodymindpsychic.com


New Zealand iHemp Summit & Expo 2021 vom 19. bis 23. Mai in Rotorua. Are you ready for the hemp revolution? Na hoffentlich doch! Eine zweigeteilte Veranstaltung von Expertengipfel und Ausstellung für die Öffentlichkeit.


www.hempsummit.nz


Und jetzt segeln wir über den großen Teich und gucken, was dort los ist. Beginnen wir im hohen Norden in Toronto in Kanada vom 18. bis 21. November 2021. Lift & Co. ist eine Veranstaltung, die an verschiedenen Tagen unterschiedliche Gruppen anspricht. Tag eins ist für die Unternehmer und Regulierungsbehörden, Tag zwei für Cannabis-Industrie-Besucher, Tag drei findet Kanadas größte Psychedelic-Konferenz statt und die letzten beiden Tage ist sie eine Verbrauchermesse.


www.liftexpo.ca


Die Niagara Falls 420 Expo wurde auf den 23. April 2022 verschoben.


www.niagarafalls420expo.com


In den Staaten und Kolumbien gibt es einen Veranstalter – USA CBD EXPO – der gleich vier Messen ausrichtet. Vom 11. bis 13. Juni in Atlanta, vom 28. bis 29. August in Kolumbien, vom 28. bis 30. Oktober in Chicago und vom 11. bis 13. März 2022 in FT. Lauderdale. Dies sind wohl die größten Hanfmessen der Staaten. CannaOne, ein weiterer Großveranstalter,bleibt 2021 digital und bietet Raum für eine großzügige Vernetzung von Anbietern und Kunden sowie jede Menge Fachvorträge. In fast jedem Bundesstaat findet eine Hanfmesse statt. Viele Termine seht ihr unter:


https://usacbdexpo.com/

www.cannabisbusinesstimes.com/events

www.thehempworldexpo.com


Nach der Entscheidung des Obersten Gerichtshofes in Mexiko blicken alle Aktivisten auf das Land, das der weltweit zweitgrößte Hanf-Produzent ist. Allerdings ist Mexikos digitale Messe in 2021 bereits Geschichte, wir warten auf 2022.


https://en.cannabismexicosummit.com


Costa Rica hat zumindest der Nutzung von medizinischem Cannabis und Industriehanf zugestimmt. In San Jose findet vom 4. bis 6. August die CBD-Cannabis-Konferenz für Lateinamerika statt.

www.latinhempcbdcannabisconference.com


Die Expo Cannabis in Uruguay lädt ihre Gäste normalerweise im Dezember ein, allerdings habe ich kein Datum für 2021 gefunden. Cannabis für alle aus der Apotheke – welch Traum im zugeknöpften Europa.


http://en.expocannabis.uy


Last but not least schauen wir auf den schwarzen Kontinent. The Cannabis Expo ist die größte Handels- und Verbrauchermesse auf dem afrikanischen Kontinent und findet gleich in drei verschiedenen Städten statt. In Durban vom 24. bis 27. Juni, in Johannesburg vom 16. bis 19. September und in Kapstadt vom 11. bis 14. November. Dieselben Veranstalter planen die gleiche Expo in Mexiko. Tagung, Party, Ausstellung – das Programm sieht nach jeder Menge gute Laune aus.


www.thecannabisexpo.co.za


Wir beenden unsere kleine Weltreise mit der International Cannabis Business Conference – ICBC, dem wichtigsten Cannabis-Networking-Event. Sie findet wiederholt in Berlin statt vom 7. bis 9. Juli. Unternehmer, Banker und politische Entscheidungsträger aus über 80 Ländern treffen sich und bereiten der Zukunft der Cannabisindustrie neue Wege. Ehrengast wird der Schauspieler Jim Belushi sein, der seine Karriere als internationaler Cannabisproduzent neu erfunden hat.


www.internationalcbc.com


Bei allen gut durchdachten Online-Angeboten und Schiebereien von Terminen: Wir haben Sehnsucht nach dem Getümmel auf Messen, danach, liebe Kollegen und Bekannte wieder in die Arme zu schließen, Neues auszuprobieren, nach Musik und Party. Wir wollen der intelligentesten und vielseitigsten Pflanze der Welt auf Veranstaltungen ihren Tribut zollen. Bleibt tapfer, wir sehen uns.

Wenn euch eine Messe oder Veranstaltung fehlt, die es wert ist, dass wir über sie berichten, dann schreibt uns an leserbriefe@hanfjournal.de.

Beitrag von
Amandara M. Schulzke

4 Antworten auf „Are You ready for the Hemp Revolution?

  1. Rainer

    Der Virus und seine Mutationen bremsen gar nichts und haben nie gebremst.Die geschaffenen Maßnahmen,Ge-und Verbote waren und sind es.Messen können auf Gegenliebe treffen,wenn sie auf allgemeines Interesse stoßen.Hoffen wir mal auf den nötigen Zuspruch.Abwarten und erfahren was dabei herauskommt.Wie seit Jahrzehnten auch.Ist irgendwie auch eine festliche Veranstaltung,so wie der Marihuanamarsch.Solange niemand protestiert bleibt alles schön feierlich.

  2. Daniel Csavojetz Sommer Holler

    Legalize Erdbeereis – sonst wird dir das Klima zu heiß…

Schreibe einen Kommentar

Schnelles Login:



Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.