Sonntag, 21. März 2021

Vier Plantagen wurden in NRW ausgehoben


Bei einer Großrazzia hat die Polizei mehr als 1000 Hanfpflanzen ausgehoben




News von Derya Türkmen

Nordrhein-Westfalen – Bei einer Großrazzia gegen illegalen Cannabis-Anbau hat die Polizei vier Plantagen mit mehr als 1000 Hanfpflanzen ausgehoben. Diese Plantagen wurden in Essen, Oberhausen und Kaarst entdeckt. Zudem haben die Beamten 22 Kilogramm Cannabis im Verkaufswert von ca. 120.000€ sichergestellt. Die Beschuldigten sind im Alter zwischen 29 und 31 Jahren, gegen sie läuft ein Verfahren. Vier weitere Beschuldigte wurden bei der Razzia vorübergehend festgenommen. „Das sind keine Kleingärten, es handelt sich um richtige Drogenfabriken“, sagte Herbert Reul von der CDU

5 Antworten auf „Vier Plantagen wurden in NRW ausgehoben

  1. DIE HANFINITIATIVE

    {Prohibitionisten sind gute Menschen? – Der Richter AD hatte Recht? – DER KRIEG GEHT WEITER UND WEITER UND WEITER… —> ist das ein „System“? —> hat das System? —> „System Prohibition“?

    […] Facebook – Medcan Verein Schweiz „https://www.facebook.com/pg/medcan.schweiz/posts/“
    1 hr ·

    Eine Endocannabinoid-Dysfunktion in Tiermodellen der Autismus-Spektrum-Störung (ASD) und sich häufende Hinweise auf Wirksamkeit beim Menschen motivierten diesen placebokontrollierten Doppelblind-Vergleich von zwei oralen Cannabinoid-Lösungen bei 150 Teilnehmern im Alter zwischen 5-21 Jahre mit ASD.

    Die Cannabisextrakte reduzierten die Symptome bei Menschen mit Autismus-Spektrum-Störung und waren bei der placebokontrollierten Studie gut verträglich. Die Forscher der neuropädiatrischen Abteilung des Shaare Zedek Medical Center in Jerusalem, Israel, testeten einen ganzpflanzlichen Cannabisextrakt, der THC und CBD in einem Verhältnis von 1 zu 20 enthielt, sowie gereinigtes THC und CBD im gleichen Verhältnis. Die 150 Teilnehmer erhielten 12 Wochen lang entweder Placebo oder Cannabinoide, gefolgt von einer 4-wöchigen Auswaschphase und einem vorher festgelegten Cross-over für weitere 12 Wochen, um die Verträglichkeit weiter zu bewerten.

    Störendes Verhalten war entweder stark oder sehr stark verbessert bei 49 % unter dem Pflanzenextrakt gegenüber 21 % unter Placebo. Auf einem Fragebogen für Eltern gab es eine Verbesserung um 14,9 Punkte unter Pflanzenextrakt versus 3,6 Punkte nach Placebo. Es gab keine behandlungsbedingten schwerwiegenden unerwünschten Ereignisse.

    Studie: „https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/33536055/“

    Medcan Verein Schweiz verfolgt das Ziel, dass Patientinnen und Patienten ohne grossen bürokratischen Aufwand legal Zugang zu Cannabis erhalten und dieses in geprüfter Qualität und zu vernünftigen Preisen medizinisch anwenden können. […] https://www.medcan.ch/de/patienten/patientengeschichten/126-marcel-brunner

    siehe auch: „https://hanfjournal.de/2021/03/17/neue-studie-beweist-kiffen-macht-kreativ/“

    +++
    Facebookseite Hanfinitiative: „https://www.facebook.com/Die-Hanfinitiative-1643480862600021/posts“
    +++
    Wir, als DIE HANFINITIATIVE, wollen, dass wir und unsere Kinder und Enkel eine lebenswerte und gesunde Gegenwart und Zukunft erleben und erwarten dürfen.
    Wir sind deshalb vielseitig aktiv und recherchieren auch Fakten und stellen diese zur Debatte.
    Wir vertreten auch unsere eigenen Wertvorstellungen, Meinungen, Emotionen und Erkenntnisse.
    Bitte prüfen Sie unsere Fakten und Schlußfolgerungen und ziehen Sie ihre eigenen Schlüsse, wenn Sie sich umfangreich informiert haben.
    Wenn Sie auch zu dem Ergebnis gelangen, dass wir handeln müssen, werden Sie bitte aktiv.
    Unterstützen Sie unsere Sache oder gründen Sie eigene Initiativen und Aktivitäten.
    Tun Sie es für sich und für die Zukunft ihrer Kinder und Enkel.
    Zeigen Sie Empathie.
    Vielen lieben Dank.
    @EUER Team von DIE HANFINITIATIVE 🙂 🙂 🙂

    #hanf #hemp #nutzhanf #hanfliebe #actnow #fridaysforfuture #kinder #enkel #endprohibition #hempforfuture #haltetzusammen #luisa #greta #thunberg #wirliebenEUCHsehr #bebrave #zukunft #future #climatecrisis #weareone #onelove #survive #children #grandchildren #rebellion #extinctionrebellion #überleben #bundesverfassungsgericht #gerechtigkeit #endlich
    „https://en.wikipedia.org/wiki/Hansel_and_Gretel“
    }

    [CRISPR_Revolution – „Zeitgeist“ – „… verliefen sich im Wald, es war so finster …“]

  2. Egal

    Da irrt der gute CDU Mensch sich!
    Es ist keine Drogen Fabrik, eher eine Fabrik für vielfältige Heilmittel aus der Natur!
    Hilft sogar schneller corona los zu werden!
    Was jetzt?
    Eine Drogenfarbick ist das Nicht!
    In einer Drogenfarbick wird zum Beispiel Alkohol hergestellt und das in erbärmlichen großen Stiel!
    Das Dreck Zeug stinkt erbärmlich ist einfach ekelhaft und leider auch noch legal!
    Alkohol ist einfach scheiße. Mein Kumpel hat sich fast tot gesoffen und ist Alkohol krank. Das hat die Politik zu verantworten.
    Weil die Polizei ihn vor 20 Jahren die Blümchen weggenommen hat. Der Kollege ist dann auf Alkohol umgestiegen.
    Und jetzt ist er süchtig.
    Vonn Cannabis ist er nicht süchtig geworden!
    Allerdings hat er Angst vor dem Gesetz und ist nur deswegen auf Alkohol umgestiegen.

    Aber das ist ja gewollt.
    Deutschland will eben das sich corona weiter ausbreitet und viele Menschen dran sterben!
    An sonsten hätte die Cannabis schon legalisiert. Es gibt sogar Studien darüber und Krankenhäuser in verschiedenen Ländern die sogar Erfolge verzeichnen.
    Nur hier wird darüber geschwiegen!

    Da frage ich mich wer hier kriminell ist!
    Die grower haben etwas gegen corona gemacht.

    Naja so lange es genügend dumme Menschen gibt und alles glauben was man denen sagt so wird es an der Situation auch nicht wirklich was ändern m b

  3. gein

    Schön das Herbert Reul hier klare Sicht beschieden ist („es handelt sich um richtige Drogenfabriken“) während unzählige Fälle von rechtsradikalen Polizisten in seinem Terrain als bedauerlich und immer einzeln bezeichnet werden. Vieleicht war das keine richtige Drogenfabrik sondern ein bedauernswerter Einzelfall und ein genau so bedauernswerter Fall von verbranntem Steuergeld ? 120 tsd. aus den Drogen ich bin mir sicher die Beamten und das Gefährt haben mehr gekostet.

  4. Rainer

    Reul hat richtigerweise von Drogen geredet,obwohl er was anderes meinte.Die Nichtdrogen stammen aus Fabriken und Laboren oder Brauereien oder Winzer.Fernseher und Spielautomaten sind auch keine Drogen.Drogen wachsen,blühen meistens und haben ihren spezifischen Duft.Schade um die guten Ernten.

  5. Otto Normal

    Ja schade um das gute Kraut.
    Was Reul sagt ist dummes Schwachmatengelaber das von jedem Volksverräter – ähnlich wie die Rotze von der Nase – regelmäßig abgesondert wird.

    Ein paar Pflanzen werden da zur Drogenfabrik die vielen Menschen den Tod und dem Bauern sage und schreibe 120.000 Euro bringen sollen.
    Der hat keine Ahnung!
    Die Preise werden immer hoch getrieben damit der Fund noch spektakulärer wirkt.
    Kein Dealer zahlt bei seinem Großhändler 5,50 EUR/Gramm bei den Mengen. Für 5-6 EUR kriegt man schon halbwegs gutes Dope aufm Schwarzmarkt beim Kleindealer ohne gleich Kiloweise einkaufen zu müssen.
    Die Bullen erzählen gerne Räuberpistolen… „Seht her wie wirksam und wichtig wir sind!
    Nur wir können Euch die Mafia vom Hals halten. Wir sind die Guten die sind die Bösen“

    „Plantage“ klingt auch gut. Das suggeriert das Bild von Feldern die bis an den Horizont reichen, so wie wir unsere Monokulturen für Kaffee, Kakao oder Palmöl in der 3. Welt betreiben.
    Das auch noch mit Rauschgift!
    Hilfe unsere Kinder!
    Das treibt dem Spießerdeutschen die Zornesröte ins Gesicht und muß sofort danach mit einem (gern auch 2 oder mehr) frischen Bier heruntergekühlt werden.

Schreibe einen Kommentar

Schnelles Login:



Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.