Montag, 1. März 2021

Virginia legalisiert Cannabis (erst) 2024

Das neue Cannabis-Gesetz muss nur noch vom demokratischen Gouverneur Ralph Northam unterschrieben werden

Cannabis

Am Samstag gab das Parlament in Richmond grünes Licht für die Cannabis-Legalisierung. Ab dem 1. Januar 2024 soll der Besitz von bis zu einer Unze (28,3 Gramm) Marihuana legal sein und der staatlich regulierte Verkauf beginnen. Damit ist Virginia der erste Südstaat, der sich den anderen 15 US-Bundesstaaten und dem District of Columbia anschließt, die bereits die Cannabis-Prohibition ad acta gelegt bzw. entschärft haben.

Trotz aller Freude über den historischen Schritt kritisieren einige demokratische Abgeordnete die schleppende Umsetzung des Gesetzes. Es sei mehr als dringlich, den einfachen Besitz von Cannabis noch dieses Jahr freizugeben, um insbesondere die Rechtsunsicherheit für die schwarze Bevölkerung zu beenden, die nach wie vor dem Racial Profiling der Polizei ausgesetzt ist.

Seit 2020 gilt die Regelung, dass der Besitz geringer Mengen Cannabis zum Eigenbedarf keine Straftat mehr darstellt, dafür aber als Ordnungswidrigkeit mit einem Bußgeld von nicht mehr als 25 Dollar geahndet werden kann.

Der American Civil Liberties Union of Virginia geht die neue Gesetzgebung nicht weit genug, um „die Ketten der Marihuana-Prohibition zu brechen.“ Die Generalversammlung von Virginia habe es nicht geschafft, Cannabis aus Gründen der Rassengerechtigkeit zu legalisieren.

17 Antworten auf „Virginia legalisiert Cannabis (erst) 2024

  1. Otto Normal

    Es geht eben auch um Rassismus. Es geht darum den Negern zu zeigen wo der Hammer hängt und der weiße Mann das sagen hat.
    Da das Jahrzehntelang so prima geklappt hat mag keiner damit sofort aufhören.
    Deshalb erst 2024.

    Die Prohibitionsschweine müßen sich erstmal an den Gedanken gewöhnten und das dauert eben einige Jahre. Außerdem müßen sie neue perfide Methoden erfinden wie man den Negern weiterhin den schwarzen Arsch aufreißen kann ohne sich selber die Hände schmutzig zu machen. Oder den Mexikanern. Gleich wo auf der Welt es ist immer dasselbe.

    Hier ist es ähnlich. Weil man Cannabis in der politisch linken Szene verortet wird es so brutal bekämpft. Ich kann jetzt gut nachvollziehen das bei jeder Revolution solche Leute wie Jens Spahn sofort an die Wand gestellt werden müßen. Anders geht es nicht. Kassel war aber schon mal ein guter Anfang.

    Falls Sie mal zufällig Ihr Gehirn eingeschaltet haben Herr Spahn, denken Sie mal drüber nach.

  2. Rainer

    Nicht falsch verstehen,ich habe den Text meines Vorschreibers noch gar nicht gelesen.

  3. DIE HANFINITIATIVE

    @Hanfjournal – diese andauernden „Gewaltphantasien“ Einiger hier, und manche respektlosen pauschalen Beschimpfungen, unter der Gürtellinie, finde ich nicht gut. Ist „sowas“ noch von der Meinungsfreiheit gedeckt?

    Das stellt @UNS in doch, in der schweigenden Mehrheit, in eine gewaltbereite und menschenverachtende Ecke?

    Ich und die Hanfinitiative, – für die ich hier schreibe – distanzieren uns von Gewalt und Menschenverachtung. Wir möchten wehrhaft – jedoch mit Liebe – sein. Wir suchen und finden positive Lösungen. Für ein Gemeinwohl.

    Außer in Notwehr lehnen wir jede Form von Gewalt ab. Vor allem auch sogenannte seelische Gewalt wie „hatespeech“.

    Gibt es hier keine „Nettiquette“ oder sowas – vielleicht wissen manche Schreiber ja nur nicht bescheid, das „sowas“ nicht erwünscht ist? Haben keine Ahnung, keinen Sinn dafür, dass sie Grenzen überschreiten?

    Oder wollen sie das sogar absichtlich tun – und schaden damit ja dann eigentlich dem Ansehen unserer Bewegung!? Also ich bin dafür andere so zu behandeln, wie man es selbst gerne hätte, damit man gut miteinader auskommt. Wehrhaft – aber mit Respekt und Liebe. 😀 Ist meine persönliche Einstellung.

    @EUCH allen noch einen schönen und hoffentlich friedlichen Tag. 🙂 🙂 😀 Liebe Grüße. Weltweit. +++ https://www.facebook.com/millionsagainst/posts/ +++

  4. smile Indica

    @ DIE HANFINITIATIVE
    I have a dream. Martin Luther King ist tot, erschossen und der Traum ist weiter entfernt denn je.
    Wie viel Opfer braucht ihr noch bis ihr aufwacht?
    Wie viel unschuldige junge Leute müssen noch ins Gefängnis oder an gepanschtem Stoff zu Grunde gehen, bis ihr merkt, dass eure Gefühlsduselei keinerlei Erfolg zeigt. Was hier abläuft ist ein verfassungswidriges Gewaltverbrechen und die Verfolgung Unschuldiger, mit allen Mitteln.
    Ist Hitler mit Gefühlen besiegt worden? Wohl eher nicht.
    Ist die verachtenswerte Judenverfolgung bis heute gestoppt worden? Wohl eher nicht.
    Gewalt psychisch, als auch physisch wird von einer total aus der Verfassung gefallenen Politik, Justiz und Polizei jeden Tag massiv ausgeübt.
    Was haben eure lieben Worte die letzte 40 Jahre gebracht? Haben sie irgend etwas verändert.
    selbst die 68-er Generation hat das seinerzeit begriffen und ist aufgestanden. Gebt euch untereinander Steicheleinheiten, aber hört auf Leute zu kritisieren, die wahrscheinlich schon wesentlich mehr Leid erlebt haben als ihr. Ich bin zum Krüppel geschossen worden wegen der Terrortruppe, noch Fragen?

  5. DIE HANFINITIATIVE

    Liebe/r @smile Indica, wenn Du Dir den Schuh anziehst und er passt… Also du fragst „eure“ – ich kann nur für mich sprechen. Also wenn Du was über mein „Schicksal“ wissen willst, dann les mal das:

    und wenn Du mich so fragst, dann frage ich mich, was etwas mehr Liebe meinem Vater und dann wieder mir gebracht hat – Teufelskreise nennt man sowas glaub ich – und Notwehr ist ja erlaubt – also ich habe mein Leben lang asiatische Kampfkünste studiert und würde mich schon wehren, wenn mich jemand körperlich angreift… Auch unser Grundgesetz sieht ja ein Widerstandsrecht vor, unter gewissen Bedingungen…

    Die Gewalt des Staates gegen Unschuldige da gebe ich Dir Recht – das ist wirklich unser aller Bürgerpflicht da einzuschreiten. Da darf es keine parteipolitischen Spiele geben.

    Glaube mir, ich hatte es auch nicht leicht, als kleiner Bub und ich weiß was Gewalt und Ohnmacht ist. Ich konnte es (also die sehr schmerzhaften Folgen) bei mir weitgehend heilen lassen. Dafür bin i9ch sehr dankbar. Es gab mir Freiheit in meiner Seele. Vielleicht hätte ich sonst auch so tiefe Wunden, immer noch, die mich im Schmerz verzehren und verzerren ließen. Insofern verstehe ich sehr gut, was Du meinst mit „noch Fragen“.

    […]
    Details
    Kategorie: Hanf als Medizin

    „Was ihr den Geist der Zeiten heißt,
    Das ist im Grund der Herren eigner Geist,
    In dem die Zeiten sich bespiegeln.“

    Johann Wolfgang von Goethe

    LiebeLiebe – Quelle: Wikipedia – Bild: „Der Frühling“ von Pierre Auguste Cot. – Lizenz: Gemeinfrei

    Mein Papa … Bier, Zigaretten und … alles was nicht war …
    Mein Papa starb an Lungenkrebs. Ich hätte ihm gerne geholfen, doch damals wusste ich noch nichts von der Heilwirkung der Cannabinoide. So habe ich zugesehen, wie es schnell mit ihm zu Ende ging. Er war starker Tabak-Raucher und nahm auch sonst wenig Rücksicht auf seine Gesundheit.

    Lieber Papa, ich hätte Dir gerne noch einige Jahre gegönnt. Du hast immer schwer gearbeitet und hattest wenig Zeit für uns. Heute stelle ich mir vor, wie schön es vielleicht gewesen wäre, wenn Du, anstatt Bier zu trinken, einen Joint mit uns geraucht hättest. Ich weiß, dass nun einige aufschreien, wegen „Drogen“ und so … aber es wäre sicher eine friedliche und nette Zeit mit Dir gewesen. Zumindest in meiner Fantasie.

    Vielleicht hättest Du mehr Nähe zulassen können und vielleicht hätten wir über Dinge gesprochen, die uns beiden wichtig gewesen sind. Über unsere Gefühle und unsere Träume, was wir vom Leben erwarten … Vielleicht wärst Du einfach ein guter Kumpel gewesen, offener und gefühlvoller. Ich weiß es nicht.

    Du weißt gar nicht, wie sehr ich Dich geliebt habe und wie sehr ich die Nähe zu Dir vermisst habe. Das viele Bier, was Du immer getrunken hast, hat Dich aggressiv und gewalttätig werden lassen. Wie anders wäre es wohl gewesen, wenn Du, statt Tabak und Bier, das Hanfkraut geraucht hättest?

    Welche Gespräche hätten wir führen können? Welche Emotionen hätten wir zulassen können? Vielleicht hättest Du mich sogar einmal in den Arm genommen? Ich habe das so sehr vermisst, diese Nähe zu Dir. Ich hatte sehr viel Angst vor Dir, wenn Du betrunken warst. Du hast dann Deinen ganzen Schmerz, Deine Verletzungen, alles was man Dir, als du klein warst, was man Dir angetan hatte, herausgelassen.

    Wie anders wärest Du wohl gewesen, hättest Du Deinen Schmerz mit Hanf lindern können? Ich denke ja nicht einmal an Therapie, oder so etwas, was ich lange Zeit selbst gemacht habe, um fertig zu werden, mit diesem Mangel … Ich werde es nie wissen, lieber Papa. Ich werde es nie wissen. Heute würde ich Dir sagen „rauch doch mal Einen“ 🙂 „Take it easy“. Ich würde Dir viel erzählen und mich freuen, wenn wir uns nahe wären.

    Das ist so nie gewesen, das schmerzt mich immer noch, mein armer Papa. Du warst so tief in Deinem Schmerz. Ich denke heute, mit etwas Kraut hätte es in Deiner Seele etwas Erleichterung und Wärme geben können. Und vielleicht wärst Du nicht so früh an Krebs gestorben, wie mit dem vielen Bier und den vielen Tabak-Zigaretten.

    Ich weiß nicht wie es gewesen wäre, mein lieber Papa. Ich stelle es mir vor, ich hätte es Dir sagen können, wie sehr ich Dich liebe und wie gern ich Dir nahe bin und wie sehr Du mir fehlst, mein lieber Papa …

    … aus „Die Quantenphysik der Liebe“

    Das Wort „Papa“ gibt es in 71 % aller Sprachen auf der Welt. Man untersuchte 1.000 Sprachen aus 14 Sprachgruppen und in 710 gab es das Wort Papa oder ein ähnliches Wort, welches den Vater oder einen anderen männlichen Verwandten bezeichnet. Der US-amerikanische Linguist Donald Ringe stellt die Theorie auf, dass die Wörter „Mama“ und „Papa“ möglicherweise die ersten bewusst erlebten eigenen Laute eines Babys seien. […] https://diehanfinitiative.de/index.php/medizin/27-zeitgeist

    Ich weiß wovon Du redest, liebe/r @smile Indica

    […] 30 Jahre zurück …

    Vater ich hasse Dich! Vater ich liebe Dich!

    Mutter ich hasse Dich! Mutter ich liebe Dich!

    … Ich weiß nicht ob ich jemals geweint habe als Kind. Meine früheste Erinnerung, ohne die Erfahrungen aus der Therapie, ist zu fliegen. Ich muss wohl wenige Monate alt, vielleicht auch schon 1 oder 2 Jahre alt, gewesen sein und mein Vater war wohl wieder einmal betrunken und wurde gewalttätig er zerriss meiner Mutter das Unterhemd und ich war wohl im Weg und so flog ich durch die Luft. Das war ein Erlebnis besonderer Art. Er packte mich wohl und warf mich irgendwo hin, Ich weiß aber nicht ob ich da etwas durcheinander bringe, weil es so viele solcher „Vorgänge“ gab, dass ich sie nicht zählen kann. Ich „verstand“ das nicht – es war einfach ein Phänomen zu fliegen.

    Bewusst aufgehört zu weinen habe ich im zarten Alter von 3 oder 4 Jahren. Wir hatten zu Hause eine steile Holztreppe aus 12-15 Stufen – ich weiß das gar nicht mehr genau. Eines Abends ging ich diese Treppe hoch und da stand mein Vater. Er war wieder einmal betrunken und ich muss wohl etwas gesagt oder getan haben, was ihm nicht gefiel. Er schlug mich mit seiner schaufelgroßen Hand ins Gesicht – ein heisser, stechender Schmerz – und ich spürte sofort wie meine Nase aufplatzte und es warm herausfloss. Da wollte ich nicht mehr leben. Ich ließ mich fallen und er merkte es. Mir war egal ob ich tot bin und was passiert. Ich ließ mich die Treppe hinunterfallen und schlug unten mit dem Hinterkopf auf den kalten Betonboden. Ich war wohl kurz bewusstlos. Als ich zu mir kam beugte er sich über mich und prügelte auf mich ein. Um es mir auszutreiben, mich noch einmal fallen zu lassen. Mein Universum explodierte – in 1000 Farben – in 1000 Stücke. …

    Aus „Die Quantenphysik der Liebe“ – „SUPERNOVA“ […] „https://diehanfinitiative.de/index.php/aktionen/37-supernova“

    … war ein langer Weg von da an. …so schreib ich hier, weil meine Liebe, als Vater, als Mensch, als Mitbürger, als Lebewesen, und was weiß ich noch…, mich drängt es zu tun. Sei mir bitte nicht böse für meine friedliebenden Absichten, deshalb. 🙁 🙁 🙁 Lieben Dank und liebe Grüße.

  6. smile Indica

    @ DIE HANFINITIATIVE
    Ich kann deine Geschichte verstehen und es tut mir für dich leid, ich weiß auch wovon du sprichst. Ich kann auch deine Emotionen und Gefühle nachvollziehen. Nur denen da draußen ist das scheißegal, die geben nichts auf Frieden und Harmonie, ansonsten würden sie anders handeln und nicht sehenden Auges und voll bewußt, absichtlich und aus purer Gewinnsucht so vielen Menschen das Leben zerstören. Das ist menschlicher Abfall und Abfall gehört entsorgt.
    Wie hat Churchill gesagt “ Man lernt aus der Geschichte, dass man Nichts aus ihr gelernt hat“
    Wir dürfen diese Situation nicht noch viele weitere Jahre hinnehmen. Es ist Zeit aufzustehen und zu kämpfen. Gerade du solltest wissen wann es Zeit dafür ist. Du liest bei den Netzfrauen, ich auch und das schon seit Jahren. Die Nachrichten werden immer schlimmer. Es ist Zeit das nicht mehr hinzunehmen.
    Ich habe auch noch einen Satz für dich:
    Schuldig sagte das Leben, aber ich habe doch gar nichts gemacht. Eben, sagte das Leben.

  7. DIE HANFINITIATIVE

    […] Zitat +++ @smile Indica … „Das ist menschlicher Abfall und Abfall gehört entsorgt.“ … +++ […] 🙁 🙁 🙁

    Also ich habe wirklich für vieles Verständnis – aber bei so einer Aussage, bei allem Respekt, da sträuben sich mir die virtuellen Nackenhaare.

    Das ist ein „Trigger“ – Das negiert, meinem inneren Kompass nach, alles andere (möglicherweise Gute) was Du sonst noch sagst und sagen magst – und setzt Dich (für mich) auf eine Stufe mit Menschen, vor denen ich im RL lieber das Gartentor fest verschlossen halte – aus Selbstschutzgründen.

    Erwarte also keinerlei Verständnis dafür von mir – zumindest nicht auf der Basis dieses Satzes!

    PS die Netzfrauen schätze ich sehr und ja, es wird nichts besser durch Wegschauen und Ablenkung. Aber es finden sich auch positive Lösungsan-sätze – und Menschen-rechte sind für alle gleich – oder nichts wert. Oder nicht? 😀

    https://netzfrauen.org/2021/01/22/hanf-3/
    […] Hanf ist eine wichtige Lösung für die wachsenden Umweltprobleme, mit denen wir heute konfrontiert sind. Weltweit entdeckten Länder, dass Hanf die nährstoffreichste Pflanze der Welt ist, dass er mehr CO 2 pro Hektar absorbiert als andere Nutzpflanzen und dass die gesamte Pflanze – von der Wurzel bis zur Spitze – zehntausendfach nutzbar ist. … […]

  8. buri_see_käo

    Wie Otto Normal im 2. Satz des 3. Absatzes es schreibt, sehe ich es auch, Lesestoff dazu unter „Adenauer-Erlass“ und dessen verdeckter Fortbestand durch die logisch (folge)richtige Kifferhatz.
    Dieser ganze Alibi-Blödsinn von wegen Gesundheits- Jugend- Verkehrssicherheits-Belangen.
    Und nun hoffen wir mal im Saal des Nazi-Mullahs auf den ∞-en Schlag mit dem Hämmerchen.
    Die werden nie! auf diesen Indikator verzichten, oder schlage doch mal jemand einen anderen möglichen vor – also, mir fällt kein anderer ein, zur verkappten politisch motivierten Verfolgung des o.g. Personenkreises.
    mfG  fE

  9. smile Indica

    @ Hanfinitative
    Dir muß das nicht gefallen, ich stehe dazu. Ich habe zu viele Leute leiden und sterben sehen durch diese Drecksbrut und ich war noch nie in fremden Vorgärten. So etwas macht die Gegenseite. Mit entsorgt meinte ich aber nicht töten,falls du darauf anspielst, das wäre zu einfach, zu schnell und zu billig. Ich meinte man sollte ihnen die gleiche Medizin zu schlucken geben wie sie ihren Opfern, jahrlanges Gefängnis. Der Unterschied ist nur, sie sind schuldig.

  10. DIE HANFINITIATIVE

    Ich will wirklich niemandem was Schlechtes unterstellen. Von Haus aus bin ich erst mal vertrauensvoll in mein Gegenüber… aber… Echt? – also wirklich echt? – „ihr“ wollt „Leute an die Wand stellen“? und „ihr“ wisst und maßt „euch“ an zu entscheiden wer solcher „Abfall“ ist, der an die Wand gestellt gehört??? So Lynchjustizmobmäßig??? Alter – das ist doch nicht gesund – das gabs doch schon mal, in jüngster Geschichte – führte zu Elend und Leid und zig-Millionen Toten und – noch mehr epigenetisch über Generationen Traumatisierter – in Millionenscharen! Das wollt ihr? Vielleicht noch mit Atomwaffen?

    Sagt mal, seid „ihr“ Agitatoren, V-Leute, „Werkschutz“ oder irgend ’ne rechtsradikale Untergrundtruppe die uns unterwandert und Gewalt predigt? – oder sowas in der Art? Oder selbst schwer Traumatisierte?

    Was verzapft „ihr“ hier denn für eine, aus meiner Sicht zum Teil faschistische und menschenfeindliche, Scheiße? Dreht „ihr“ jetzt durch oder was? Also ich spreche bewusst niemanden direkt an. Aber ist meine Meinung. Da habe ich Grenzen über die niemanden gehen lasse. Bei aller Liebe zur geschundenen menschlichen Seele. 😀

    Das ist Alttestamentarisch – Auge um Auge – Zahn um Zahn – Welcher Vater, welche Muter schaut dabei zu, wenn das seinem/ihrem Kind angetan werden soll, ohne Prozess? An die Wand gestellt! 🙁 NEIN! DANKE!

    Du etwa? Du gibst den Schießbefehl? Das willst Du mir verklickern?

    https://diehanfinitiative.de/index.php/aktionen/42-activism-works

  11. gein

    @HANFINITIATIVE (1 März 15:17) same here. Eigentlich sollten Beiträge die offen zu Gewalt oder politischen Umsturz aufrufen gelöscht werden. Wenn das so weiter geht findet hier früher oder später die AfD Platz wenn keiner guckt das ist immer so.
    Sorry für das off topic aber Hanfjournal macht da ma bitte irgendwas. Ständig Hitler hier Hitler da das saut eure Kommentarspalte zu.
    :smoke:

  12. buri_see_käo

    Bis 2024 werden sicher noch weitere Länder Cannabis legalisieren. In wirtschaftlich potenteren Ländern (z.B. Staaten in den USA) sollen die Opfer Rehabilitation erfahren. Man gesteht ehemaliges Fehlverhalten ein, man ist falschen Vorbetern auf den Leim gegangen, man hat sich geirrt . Und darin sehe ich den Unterschied zu DE, die wussten immer was sie tun. Mit und/oder ohne Anslinger und Co., mit und/oder ohne UN-Beschluss, in DE hat sich das alles überhaupt nicht ausgewirkt. Der Ur-Opa mütterlicherseits hatte am am Torbogen zum Grundstück des Wohnhauses immer Hanf zu wachsen, hat keinen interessiert, haben viele nicht gewusst/wahrgenommen, UND der Mann der Schwester meiner Mutter (beide wohnten im selben Haus) war Polizist, es war einfach scheißegal! Geraucht hatte der Ur-Opa den Hanf außerhalb des Hauses, wegen des Gestankes, jeder wusste das. Bis Ende 71 die SPD mit ihrem Allein-Links-Seiungs-Anspruch die Verfolgung losgetreten hat, zur Konkurenz-Ausschaltung. Deswegen können/werden die nicht ablassen, weil es hier ein vorsätzliches Verbrechen war/ist, in anderen Ländern oft Dämlichkeit.
    WireCard, nicht nur Journalisten der Financial-Times-London wurden (blindwütig) staatsanwaltlich verfolgt, auch Schreiberlinge in Wertpapierforen, nur weil sie an Lügengerüsten gerüttelt haben, ihren Verstand genutzt haben beim Studium der Geschäftsberichte; den eigenen Verstand genutzt, gar nicht gern gesehen in DE.
    @DIE HANFINITIATIVE, V-Leute??? Die Verfolgungsbehörden greifen pro Tag wesentlich mehr Personen ab, als hier Schreiberlinge aktiv sind.
    V-Leute??? Würde (mich eingeschlossen) niemand erkennen. denn es ist doch aber wirklich nicht schwierig, sich auf Grund von Fakten ein(e) solide Meinung(en) zu bilden und sie hier nieder zu schreiben.
    V-Leute???, denn sie wissen/wussten immer, was sie tun (Lukas 23.34), nicht jedoch die C[D/S]U. Die AfD aber wohl doch. Die SPD & FDP verbreiten Wahl-Propaganda, haben aber keine Argumente, die sollten sich mal bei den Beiträgen der V-Leute schlaulesen.
    Die C[D/S]U wird im Jahres-Intervall von D. Ludwig mit Fake eingenordet, nimmt jede Gelegenheit war, innovative, kreative, kritische Personen klein zu halten /(aus zu knipsen?); aus konservativer Gesinnung (reite bis zum letzten Atemzug (des toten Gaules) den toten Gaul, braucht’s nicht in Neues zu investieren) und den Möglichkeiten, die die Korruption (ab hier nun wieder mit SPD) bietet. Beispiel: In den Grundschulen standen 2002 in jedem Klassenzimmer ein PC, unter ’ner Staubschutzhaube. Da haben die Händler/Hersteller gut eingesackt, nach den entspr. Gesetzesänderungen, und einen (Zahlungsmittelbetrag) rüberwachsen lassen, oder? Die Staubschutzhaube, unsere Politiker interessieren die Belange der Bevölkerung einen Dreck, die Staubschutzhaube, mit ’nem PC darunter, von dem kein Lehrer weiss, was man damit anfängt.
    @gein, die AfD mit ihrem kruden Mist, ich habe einen im Büro sitzen (noch 3 Wochen, puh), also so klatschig (ich habe hier, im HaJo darüber berichtet/geschrieben). Für viel bedenklicher halte ich deren Umsturzfantasien, und die nicht zu unterschätzende Wahrscheinlichkeit, dass unsere Verfolgungsorgane zu denen überlaufen, und das könnte uns dann nicht bekommen. Ständig Hitler…, es ist halt historisch bedingt, die Situation hier, unterbliebens Ausmisten nach 45, über die bis heute andauernden Folgen sollte man sich nichts vormachen. Vorsätzlich auf dem rechten Auge blind zu sein, hat auch das Hanau-Debakel ermöglicht. Nazis mit Waffenbesitzschein aber nüchterne Kiffer ohne Fahrerlaubnis.
    Immerhin, einmal kommt das Wort „Cannabis“ in meinem Beitrag vor.
    mfG  fE

  13. DIE HANFINITIATIVE

    Lassen @WIR uns nicht von „Schein-Scharmützeln“ ablenken. 😀

    Die Frage, die ich mir stelle, – und die auch immer mehr Schwerkraft – (gewinnt die Gravitation erwa letztendlich doch?) – in der öffentlichen Debatte erhalten wird:

    WURDEN @WIR BELOGEN UND BETROGEN?

    https://diehanfinitiative.de/images/hanfbilder/activismworks/Lgt-Angela-Merkel.jpg

    […] Alle Lebewesen verfügen daher über Schutzfunktionen. Schon einfache Organismen besitzen einen solchen Abwehrmechanismus, die so genannte Angeborene Immunantwort. Sie entstand bereits sehr früh in der Stammesgeschichte der Lebewesen und wurde seitdem weitgehend unverändert beibehalten. Die Wirbeltiere entwickelten zusätzlich eine komplexe, anpassungsfähige, so genannte adaptive Immunabwehr, die sie noch effektiver vor Krankheitserregern schützt. […] Seit wann gibt es Patente auf die Heilwirkung von Cannabis (Hanf)? Wer hält diese Patente? Wurden wir belogen und betrogen?

    Auf diese Debatte bin ich sehr gespannt. Wem wird es gelingen sie in der „breiten“ Öffentlichkeit weiter und tiefer anzuregen? „Licht“ in das „Dunkel“ zu bringen. Kommt der Stein in’s Rollen? 🙂 🙂 🙂 Im Mainstream?

    Siehe auch:
    „https://diehanfinitiative.de/index.php/prohibition/39-prohibition“
    „https://diehanfinitiative.de/index.php/prohibition“
    „https://diehanfinitiative.de/index.php/medizin“
    „https://diehanfinitiative.de/index.php/rohstoff“
    „https://diehanfinitiative.de/index.php/lebensmittel“
    „https://diehanfinitiative.de/index.php/genussmittel“
    „https://diehanfinitiative.de/index.php/aktionen“

    …und Serra, @WIR lieben Dich! 😀 —> „https://www.facebook.com/Moms4MJ/posts/“

    Werdet @IHR unsere Anliegen unterstützen? 🙂 „https://www.facebook.com/greenpeace.de/posts/“

    Deshalb —> „http://www.youtube.com/watch?v=tWZspPPB85U“ Hanfwirkstoffe schützen und regenerieren Nervenzellen. +++ Patent US 66 30 507 +++ – „Sie“ wissen es! Pestizide schaden/töten epigenetisch.

    [… The neuroprotective actions of cannabidiol and other cannabinoids were examined in rat cortical neuron cultures exposed to toxic levels of the excitatory neurotransmitter glutamate. Glutamate toxicity was reduced by both cannabidiol, a nonpsychoactive constituent of marijuana, and the psychotropic cannabinoid (−)Δ9-tetrahydrocannabinol (THC). Cannabinoids protected equally well against neurotoxicity mediated by N-methyl-d-aspartate receptors, 2-amino-3-(4-butyl-3-hydroxyisoxazol-5-yl)propionic acid receptors, or kainate receptors. …] Alles genau und akribisch erforscht und patentiert!

    +++ „http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/26408161“ +++

    und Fragen, auf die @WIR immer noch gerne Antworten hätten: „https://diehanfinitiative.de/index.php/aktionen/34-rolling-stone-teil-4“

  14. Ralf

    @DIE HANFINITIATIVE
    Menschen ihre Meinung und den Mund verbieten zu wollen, ist des Faschismus erster Schritt, das gilt besonders für solche Moralapostel wie @gein. Bei nichts wird mir so mulmig im Bauch, wie beim Versuch Meinung zensieren zu wollen. Also überleg dir gut, ob du das wirklich willst. Was deine Leidensgeschichte angeht so besteht sie mit Sicherheit nur aus Peanuts. Verglichen mit Menschen die schon so oft ganze Horden Schergen im Haus, und am Ende eine komplett traumatisierte Familie hatten, um Jahre ihres Lebens durch Entzug ihrer Freiheit beraubt worden sind, ist das was mir z.B. mein Nazivater angetan hat nur Kindergarten. Also maße dir kein Urteil über Menschen an, die schon nicht mehr zählbar, WIRKLICH gelitten haben, und deren Leidensdruck gar keine andere Möglichkeit offen läßt als mit gleicher Münze zurück zahlen zu wollen.

  15. gein

    @Ralf Hitler Vergleiche brauchen keine Meinungsplattform. Es hat nichts mit dem zu tun was in unserer Drogenpolitik passiert noch was für Erfahrungen sie machen. Es sei denn sie sind Jude aber ich glaub nicht das Juden diese Zeit jemals als Vergleich zur Drogenpolitik in DE nutzen würden.

  16. DIE HANFINITIATIVE

    Lieber @Ralf, weil Du mich direkt ansprichst will ich Dir gerne antworten. Nein, ich stimme nicht mit Dir überein. Nein, ich teile nicht Deine Werte (ich kenne nicht alle). Nein, ich will mir kein Urteil über andere anmaßen, was die Intensität und das erlebte Leid und dessen schlimme Folgen anbelangt. (Erzähl mir von Deinem Leid bitte). Schon gar nicht vergleichen. Vergleiche finde ich in solchen Fällen sowieso nie gut. Aus Respekt.

    Und ich überlege eigentlich „nie gut“ – in dem Sinne, sondern schreibe schnell und fließend. Wenn es nicht aus den Fingerspitzen – von selbst in die Tastatur fließt, – dann würdest Du hier garnichts von mir zu lesen bekommen. Deshalb entschuldige meine diversen ortographischen und sonstigen Fehler. Ich benutze keine Rechtschreibkorrektur und irgendein Mechanismus in meinem Kopp überliest die Fehler immer einfach. Selbst wenn ich es drei mal lese… ? 🙁 Also bitte vielmals um Entschuldigung – ich mach viele Fehler – meist nicht absichtlich – außer es dient dem Allgemeinwohl 😀 😀 😀 (kleiner Scherz) 😀

    PS Pass gut auf Dich auf @Ralf und ich hoffe Dein Schmerz quält Dich nicht so sehr und Hanf bringt Dir etwas Linderung. Das mein ich von Herzen ehrlich. 🙂 Ich bin nicht auf Streit mit Dir aus – im Gegenteil – es freut mich wenn es Dir gut geht – oder zumindest Dein Leben, trotz der Traumata, lebenswert ist.

    Liebe Grüße 🙂 🙂 🙂 weltweit

    […] Normalerweise ist Schmerz etwas Einfaches: Wir fühlen ihn, wissen, daß es schmerzt, wissen, wo er ist, und wissen gewöhnlich auch, warum er auftritt. Doch die Schmerzen der frühen Kindheit sind etwas völlig Geheimnisvolles, obgleich wir alle, so Arthur Janov, sie mit uns herumtragen.

    Niemand erkennt oder anerkennt sie. Doch wir sehen ihre Wirkung täglich an unserer Lebensweise, an unseren Beziehungen, unseren Symptomen und an unserer sozialen Anpassung. Vielen Menschen fällt es schwer, sich vorzustellen, daß Ereignisse, die so lange zurückliegen wie die der Kindheit, das ganze Leben hindurch ihre Wirksamkeit behalten können.

    Doch Janov ist überzeugt, daß es so ist, er ist sogar überzeugt, daß Neurosen mit Beginn des Lebens einsetzen.

    Janov gibt nicht nur eine genaue Definition dessen, was wir gemeinhin Neurose nennen, er weist auch nach, daß unser Gehirn seelische Traumata genauso verarbeitet wie körperliche Verletzungen, und er zeigt schließlich, vor dem Hintergrund dieser Erkenntnisse, Wege auf, verdrängte, vergessene schmerzhafte Gefühle, die uns krankmachen, aus ihrem Gefängnis zu befreien und damit einen Heilungsprozeß einzuleiten. […] https://www.fischerverlage.de/buch/arthur-janov-gefangen-im-schmerz-9783596311798

Schreibe einen Kommentar

Schnelles Login:



Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.