Sonntag, 14. Februar 2021

Polizei beschlagnahmt den Inhalt eines CBD-Automaten


Verdacht: Verkauf von cannabishaltigen Produkten im CBD-Automaten



News von Derya Türkmen



Nürnberg – Ein Hinweis bei der Kriminalpolizei löst den Verdacht aus, dass in einem neuen CBD-Snackautomaten cannabishaltige Produkte verkauft werden. Laut der Polizei zeigt sich der Besitzer des Automaten kooperativ und übergibt den Inhalt an die Beamten: Jedoch streitet er die Vorwürfe ab und erwähnt gegenüber dem BR folgendes: „Unsere Produkte sind weder THC-haltig noch enthalten sie Cannabis. Das haben wir uns auch von einem unabhängigen Labor bestätigen lassen“. Die Polizei und die Staatsanwaltschaft Nürnberg werden die sichergestellten Produkte im Rahmen eines chemisch-toxikologischen Gutachtens kontrolliert. Und ein entsprechendes Ermittlungsverfahren nach dem Betäubungsmittelgesetz wird eingeleitet.

7 Antworten auf „Polizei beschlagnahmt den Inhalt eines CBD-Automaten

  1. smile Indica

    Wann werden denn die CBD Artikel von Roßmann und DM beschlagnahmt?
    Deutschland hat ein massives Terrorproblem. Es handelt sich aber um Terror von Staatsseite, es fehlen nur noch die Ledermäntel und die Stiefel, aber das schafft unser Staat auch noch, ohne Probleme.
    Freislers Erben lassen grüßen.

  2. M. A. Haschberg

    Dieser völlig unsinnige Kleinkrieg gegen die beste Nutz, – Heil – und Genusspflanze unseres Planeten, die nicht einmal Todesfälle verursacht, scheint kein Ende nehmen zu wollen.
    Währenddessen sterben jährlich 200000 Menschen am legalen Alkohol und Tabak (das sind ungefähr dreimal so viel, wie im gleichen Zeitraum durch das Coronavirus ihr Leben verloren), über deren Schicksal man jedoch so gut wie nichts hört.
    Die ganze Logik dieses Dramas steht völlig auf dem Kopf und ist auf absonderliche Weise ins krasse Gegenteil verdreht.
    Hallo ihr verantwortlichen Politiker, habt ihr überhaupt noch einen Funken Verstand in Sachen Drogenpolitik?

  3. Harald de Lamotte

    @M. A. Haschberg
    Hier ging es noch nie um Verantwortung. Wäre eine Solche zu übernehmen, würde keiner den Job machen. (z.B. Scheuer für das verblasen von Steuermillionen, persönlich haftbar machen). Dafür gibts bei Dienstantritt, die Blanko Kreditkarte der europäischen Drogenmaffia, die sich durch evtl. Legalisierung, nicht die Preise verderben lassen will. Dies ist auch der Grund, weshalb das Groß der Politiker einen Juraabschluss haben. Man muß ja Bescheid wissen, wann der Bogen überspannt ist. Verbrecher und Faschisten regieren dieses Land.

  4. Hans Dampf

    Die deutsche Regierung ist vollkommen übergeschnappt.
    Wann hört dieser Wahnsinn endlich auf. Wann?

  5. Rainer

    Es fehlt die Entschuldigung,die Wiedergutnachung und die Rückgabe,wenn alles juristisch eiwandfrei sein sollte.Aber auch ohne Prüfung ist das was die Polizei veranstaltet hat infarm usw.

  6. buri_see_käo

    Entschuldigung, Wiedergutmachung, Rückgabe… sh. Aktion T4.
    Wiedergutmachung war ein Thema zur BTW 2017, es sollte z.B. die Haftentschädigung angehoben werden. Von 25€/day auf 35€/day, wurde dann aber leider nicht, Nicht weil die Anhebung absolut lächerlich bzgl. des Durchschnittsverdienstes und der verlorenen Lebenszeit ist, nein weil die Belange des G’schmeisses den Dreck nicht interessieren. Ich sehe mich bestätigt, außerhalb DEs gebe ich mich als Däne, Niederländer aus, Es ist mir unangenehm, mit DE assoziiert zu werden, man zahlt Zwangsabgaben für so ’ne Brachialidiotie, das reicht dann auch.
    Und wann werden alle Rohrverbindungen aufgerissen, darin ist nicht Pferdehaar, sondern Hanffasern sind es.
    mfG  fE

  7. getoba

    Als Oldtimer-Fahrer wird man dann wohl demnächst auch zum Drogenkurier ? Bei vielen Vorkriegsfahrzeugen sind die Sitzpolster mit Hanffasern gestopft. Es wird echt immer lächerlicher !

Schreibe einen Kommentar

Schnelles Login:



Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.