Samstag, 27. Juli 2019

Hanfparade 2019

Legalisierung nur mit dir!


Auch wenn sich in den vergangenen zwanzig Jahren bezüglich des Genusskonsums von Cannabis rechtlich hierzulande wenig zum Guten gewendet hat, sind immerhin neben der Einführung von Patientenrechten auch die Betrachtungsweisen in der Bevölkerung positiv verändert worden. Während vor zwei Dekaden Cannabiskonsum in der Regel seitens der Allgemeinheit meist noch als Hobby von Hippies oder als gefährlicher Drogenkonsum betrachtet worden ist, sieht man die Thematik heutzutage doch mittlerweile aus einem ganz veränderten Blickwinkel an. Selbst öffentlich rechtliche Medien äußern sich mittlerweile immer häufiger zweifelnd über die aktuell angewandte Strategie im Kampf gegen den Schwarzmarkthandel und erkennen, dass Gras und Haschisch möglicherweise weit weniger bedenklich sind als die legal erhältlichen Drogen wie Alkohol und Zigaretten. Diese Sichtweise kommt nicht von ungefähr, sondern wurde durch die jahrzehntelange Arbeit der fleißigen Aktivisten und Angestellten der Szene hervorgerufen, zu denen sich auch jeder einzelne Besucher der Berliner Hanfparade zählen darf.

Seit 1997 findet schließlich die größte Hanfdemonstration Deutschlands in der Hauptstadt Berlin statt, wo sich teils bis zu einer halben Millionen Menschen für die Freigabe von Cannabis zu Genusszwecken zusammentaten und dort immer friedlich für ihre gesellschaftlichen Interessen auf die Straßen gingen. Auch in 2019 muss erneut versucht werden, den politischen Führern einen Denkzettel zu verpassen, weshalb die Hanfparade selbstverständlich wieder zu einer Teilnahme beim Straßenumzug aufruft. Unter dem Motto „Legalisierung nur mit dir“ versammeln sich daher am 10.08.2019 alle aktiven Kiffer und Cannabisbefürworter ab 12:00 Uhr am Neptunbrunnen auf dem Alexanderplatz, damit nach einem Startprogramm auf der Bühne der Parade pünktlich um 15:15 Uhr der Marsch für legales Marihuana in Berlin begonnen werden kann.

Erneut wird dann ein großer Kreis durch die Innenstadt Berlins gezogen, der von der Straße Unter den Linden über die Scheidemannstraße in die Reinhardtstraße führt und dann von der Oranienburger Straße über die Spandauer Straße zurück zum Alexanderplatz geht. Auf diesem Wege werden das Regierungsviertel unsicher gemacht und das Bundesgesundheitsministerium erreicht, wo Zwischenkundgebungen die deutsche Führungsriege unter dem schallenden Applaus der Tausenden Teilnehmer zu einem Umdenken anregen wollen. Wie in den vergangenen Vorjahren wird die Hanfparade 2019 auch wieder auf der Spandauer Straße die Abschlussveranstaltung zelebrieren, wo sich auf der Bühne musikalische Einlagen mit politischen Reden die Klinke in die Hand geben werden. Dazu warten erneut ein Nutzhanfareal, ein Forum für Hanfmedizin und viele Stände und Mitmachangebote auf die wiederkehrenden Teilnehmer sowie auch alle Besucher der Hauptstadt, die sich vielleicht eher zufällig in dem gut gelaunten Getümmel wiederfinden. Anwesende Vereine und Organisationen werden sich auch an diese Klientel wenden, und versuchen ihnen nahezubringen, warum der Krieg gegen Cannabis gescheitert und es dringend Zeit für eine Veränderung der gesamten Situation ist.

Das Motto „Legalisierung nur mit dir“ kann schließlich auch so verstanden werden, dass man zwingend den Großteil der Bevölkerung auf der eigenen Seite zählen muss, bevor sich die Regierenden dazu herablassen werden, sich ernsthaft mit dem Gedanken auseinanderzusetzen, der legales Cannabis für alle Volljährigen verfolgt. Da sich unter den aktuellen Umständen illegales Cannabis schon bei den jüngsten Schulpflichtigen auffinden lässt, der Schwarzmarkt weder Alters- noch Qualitätskontrollen durchführt, sollte allen aufgeschlossenen Bewohnern des Landes spätestens auf der Hanfparade endlich das Licht aufgehen, dass mit ihrer Hilfe eine Verbesserung der Lage herbeizuführen sein könnte. Mithilfe der emotionellen und auch rationalen Redebeiträge, aufgrund aller freundlichen Teilnehmer und dank der Kraft der musikalischen Auftritte dürften sich viele Unschlüssige auf die Seite der Befürworter bewegen lassen und die Thematik nach dem 10.08.2019 ein wenig anders betrachten können. In Zukunft einer Freigabe von Cannabis für Genusszwecken zuzustimmen, scheint dann bereits gut möglich. Ein Dutzend Paradewagen, mit unterschiedlichen Musikrichtungen, zehntausend Demonstranten, Redebeiträge, Live-Acts und genügend Wissen über die wirklichen Gegebenheiten, sollten den einen oder anderen Zweifler während der Hanfparade 2019 schließlich überzeugen können, sich nicht länger auf die gedroschenen Phrasen der Legalisierunggegener zu verlassen, sondern sich eigene Gedanken zum Thema zu machen, die dann eigentlich nur ein einziges klares Fazit zulassen: Legalisierung jetzt – und zwar mit dir!

Um 22:00 Uhr wird die Veranstaltung offiziell beendet, doch in vielen Berliner Clubs feiert die Szene anschließend bis zum Morgengrauen, sodass sich ein Ausflug in die deutsche Hauptstadt erneut für alle anreisenden Aktivisten auch lohnt. Erscheint daher zahlreich am 10.08.2019 auf dem Berliner Alexanderplatz und bringt neben guter Laune Wegweiser in Form von Transparenten, Postern und Schildern mit, die Außenstehenden gute Argumente für den benötigten Umschwung bezüglich der Cannabisfreigabe leicht verständlich machen können. Nach 22 Jahren ist es an der Zeit die Erkenntnisse der Vergangenheit an zukünftige Mitstreiter weiterzugeben.

Legalize – now!

Hanfparade 2019 – „Legalisierung nur mit dir“
10.08.2019 – ab 12:00 Uhr
Treffpunkt: Neptunbrunnen am Berliner Alexanderplatz
Demonstrationszug ab 15:15 Uhr ( Alexanderplatz / Unter den Linden / Scheidemannstraße / Reinhardtstraße / Oranienburger Straße / Spandauer Straße / Alexanderplatz)
Ende 22:00 Uhr

www.hanfparade.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.