Montag, 5. März 2018

Marlene Mortler bleibt Drogenbeauftragte

 

CDU stellt ihre „neue“ Crew für Berlin vor

 

Mortler

 

Heute verkündete die CDU ihre neue Crew für Berlin. Parteichef und neuer Innenminister Horst Seehofer ließ soeben verlauten, dass Marlene Mortler weiterhin Drogenbeauftragte der Regierung bleibt. Obwohl sie in den Medien oft wegen ihrer Arbeit als Drogenbeauftragte viel Kritik einstecken musste, wird sie ihren Posten behalten. Nun können wir uns auf weitere vier Jahre mit der Drogenbeauftragten Marlene Mortler freuen. Damit verändert sich für unsere Redaktion auch in der kommenden Periode nichts und es heisst auch in Zukunft einmal im Monat „Feuer auf Mortler…“

17 Antworten auf „Marlene Mortler bleibt Drogenbeauftragte

  1. Der Realist ohne Kraut

    Hi Leute,

    Es darf weiter genörgelt werden.
    Wieso sollten die Bürgervertreter auch jemanden austauschen, die so tolle Arbeit leistet!?

    Unfassbar einfach nur noch. Und dennoch war’s wieder klar.

  2. Otto Normal

    Also es bleibt alles beim alten.

    Die reichliche Versorgung mit Cannabis aus dem illegalen Schwarzmarkt wird bestehen bleiben. Alle scheißen weiterhin auf das BTMG und auf Frau Mortler!

    Der Schwarzmarkt wird auch in Zukunft die Jüngsten der Gesellschaft – Kinder und Jugendliche – zuverlässig mit Drogen aller Art versorgen, bis sie dann so alt sind daß die Pharma-, Tabak- und Alkoholindustrie sie übernehmen kann.

    Na das sind doch gute Nachrichten! Alle Dealer die ich kenne hatten sich schon große Sorgen um ihr Geschäftsmodell gemacht, denn nicht jeder von denen hätte einen Coffeeshop eröffnen können, aber nun können die erst mal aufatmen.

    Die AFD wird von dem „weiter so“ der großen Kotze (groKo) ordentlich profitieren und in 4 Jahren mit einem noch stärkeren Ergebnis in den Bundestag einziehen. 20-25 % werden für die drin sein schätze ich.

    Alles in einem eine echte WinWinWinWin-Situation für alle.

    Die Tochter eines meiner Freunde fragte mich letztens: „Wenn doch alles bleibt wie es war warum muß man denn dann wählen gehen?“ Eine Frage auf die ich keine Antwort hatte außer meiner Standartanwort: „Das verstehst Du noch nicht, da bist Du noch zu klein für.“ Dann gab ich ihr einen von meinen selbstgebackenen Spacecakes.

  3. Lars Rogg

    Ach kommt…wozu aufregen..?? Es ist noch NIE jemand besseres nachgerückt !!
    Bei der ollen Mortler wissen wir wenigstens woran ihre Lernresistenz und Verbohrtheit liegt.
    Hopfenbäuerin und gelernte Bayrische Verblendung ohne Hoffnung. Sie ist der Alkohol Lobby hörig. Diesen Feind kennen wir wenigstens. So what… ???

  4. Fred

    Wahrscheinlich hast du recht, Lars Rogg. Aus dem Süden kann nichts vernünftiges kommen. Zumindest gilt das für die Politik.

  5. Karli

    Mortler oder jemand anderes, ist es denn nicht egal wer die CDU/CSU blamiert? 😉

  6. BurningChurro

    Juhu
    Wieso kommt nicht einfach einer von der CDU klopft an meine Tür und haut mir ein ordentliches Pfund vor die Mappe, fänd ich ehrlicher als so eine lächerliche Person die sich offensichtlich nicht Mal wirklich um Lösungen für gewisse Probleme bemühen will wieder 4 Jahre ins Amt zu lassen.
    Die verschleiert den ganzen Mist und Ihre Interessen nicht Mal gut, so wenig Mühe macht die sich.

    Naja dann freu ich mich einfach Mal auf billige Argumente,Thesen und fragwürdige Studien für die nächsten 4 Jahre.

  7. Whynothigh

    Meine traurige Einschätzung:
    Ich glaube vor 2024/25 wird das nichts mit einer vernünftigen Drogenpolitik in Deutschland.
    Die Groko ohne eine vernünftige Opposition heißt nochmal 4 Jahre Stillstand. Höchstens Scheinlösungen, die die vielen Probleme kaum bis gar nicht lösen werden.
    Das wird 2021 warscheinlich eine starke afd hervorbringen, da die sich jetzt ja leider als Protestpartei etabliert hat. Ich befürchte die Groko wird zu wenig machen um die loszuwerden.

    Ich hoffe dass es die cannabisfreundlichen Parteien bis 2024 geschafft haben Koalition zu bilden oder zumindest der Druck für ein vernünftiges Drogengesetz zu stark ist und wir 2025 den ersten Sommer mit legal verkauften oder selbstangebauten Gras erleben dürfen…

  8. Jörg Borcahrdt

    Wie schon geschrieben wurde hat diese Entwicklung mindestens zwei Gesichter: es ist die fortbestehende Katastrophe, und das ist sicher das beherrschende Moment. Andererseits weiß man woran man ist und es unterstreicht die Unfähigkeit des Nachdenkens oder doch mindestens des ernsthaften Auseinandersetzens miteinander. Die Preisfrage ist, wie man hier etwas voranbringen kann!? Dass diese Frau den „Inbegriff der betonierten Sichtweise“ darstellt kann man auch als Herausforderung sehen. Aus reinem Pragmatismus mache ich das auch so. 🙂

  9. kushifix

    2 mal unerwünschter weise im Amt, unfassbar. Ich hab die Schnauze mittlerweile von diesem Land gestrichen voll. Denn schon wieder wird der dumme deutsche Bürger und seine Interessen bzw. Wünsche ignoriert und auf die lange Bank geschoben.
    Das dies im Gesamten betrachtet, bald in ganzes Jahrzehnt ausmacht, checkt wohl keiner.
    Jeder nimmt das hier so hin und nickt es ab, statt mal auf die Straße zu gehen und Pionierarbeit/Überzeugungsarbeit/Aufklärung und und und zu leisten. Haben wollen ja, aber etwas leisten wollen niemals. Von nichts kommt auch nichts, das ist so und wird sich nicht ändern. Du willst in paar Jahren dein Stoff ganz legal kaufen oder besser selbst anbauen, dann geh JETZT raus und mach das der Regierung klar. So läuft das. Es bringt rein gar nichts eine Partei zu wählen, sich auf seine 4 Buchstaben zu setzen und abzuwarten. Läuft nach den selben Prinzipien wie auf Arbeit. Du gehst zu deinem Chef und sagst, „Ich brauche das und das…“ Chef registriert es, aber macht nichts. Denn wenn es wirklich wichtig ist, kommt er noch mal fragen. Und dann wird was unternommen.
    Oder die Kinder nerven die Eltern solange bis sie aktiv wahrgenommen werden. Sie bekommen vlt nicht genau was sie wollen, aber brachten schon mal etwas ins rollen und es gibt Kompromisse. Im Umkehrschluss, wenn keiner was sagt, egal ob gut oder nicht, dann bekommt das niemand mit. Niemand, was aber noch schlimmer ist, eine nicht Verneinung der Situation kommt einer Zustimmung gleich.
    Und das ist das gefährliche an unserer aktuellen Lage.
    Fight for your right!

  10. Ralf

    Verbessert hat sich in jetzt in den 46 Jahren in denen ich den ganzen Wahnsinn erleben muß garnichts sondern definitiv drastisch verschlechtert, und das gilt für fast alle die ich kenne. In den USA dreht gerade THUMP das Rad der Geschichte zurück in dunkelste Zeiten, auf den Phillipinen mordet ein Duterte mit seiner Unterstützung, in D regiert bald die afd, die bekanntermaßen, KifferKZ´s nach Amivorbild errichten will. Während alternative Parteien verkümmern und sogar mitmischen beim traurigen Spiel des Menschenrechtsbruchs, wächst der rechte Sumpf weltweit und wird uns demnächst einen Drogenholocaust bescheren, gegen den der jetzige Terrorkrieg gegen Konsumenten(nicht gegen Drogen, ihre primitivste aber beliebteste Lüge, man kann gegen Dinge keinen Krieg führen) wie ein Kindergeburtstag aussehen wird. Gott sei Dank habe ich mich endlich vom Acker gemacht und das Faschistenpack kann mich mal ………!Und an alle diese krankhaften Optimisten hier, die über meine klaren Worte lästern, ihr werdet noch an mich denken, leider wird es dann wie immer zu spät sein.

  11. Otto Normal

    @Ralf
    … vom Acker gemacht… wie geil!
    Wohin denn?
    … nimm mich mit!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.