Mittwoch, 11. Oktober 2017

Cannabis Tea Party vor dem englischen Parlament abgehalten

 

Members of Parliament feierten mit.

 

Illustration: marker

 

Da die Legalisierungswelle von medizinischem Cannabis immer stärker nach Europa schwappt, machte man sich in London/Westminster gestern die Gunst der Stunde zunutze und hat eine bunte Cannabis Tea Party vor dem englischen Parlament abgehalten, zu der eine Organisation von Hilfe suchenden Patienten aufrief. Obwohl der Besitz von Marihuana auf Englands Festland noch mit bis zu fünf Jahren Haft bestraft werden kann, besuchten selbst Mitglieder des Parlamentes die recht außergewöhnliche Aktion, auf der Aktivisten dem Gesetz den Mittelfinger zeigten.

 

Nur einen Steinwurf vom House of Commons entfernt, versammelten sich gestern Cannabisaktivisten und Mitglieder des Parlamentes, die dem Aufruf der United Patients Alliance gefolgt sind, um für Freigabe von medizinischem Marihuana für Schwerkranke zu demonstrieren. Zwei Mitglieder der Labour Partei und die Liberaldemokratin Layla Moran nahmen sich die Freiheit, an der Veranstaltung teilzunehmen und dort sogar teils den vergangenen Konsum der berauschenden Substanzen aus Hanfpflanzen zu gestehen. Man werde sich in zwanzig Jahren sicherlich fragen, warum für die Legalisierung derart hart gekämpft werden musste, prophezeit die sich an ihrer Raucherphase erinnernde 35-jährige Politikerin, die jedoch auch dankend von dem gereichten Tee und Gebäck der Veranstaltung Abstand nahm. Dass für diese wünschenswerte Zukunft jedoch zuerst etwas getan werden muss, erkannte der 82 Jahre alte Paul Flynn von der Labour Partei, weshalb er passend zum gestrigen Event die Forderung offiziell ins Parlament einbrachte, medizinisches Cannabis für Patienten freigeben zu lassen, worüber nun wohl heftig zwischen den verschiedenen politischen Kräften diskutiert werden muss.

 

Da nun aber selbst in solch strengen US-Bundesstaaten wie Texas ab Dezember Cannabisapotheken zur Versorgung von Patienten langsam etabliert werden, sollte Englands straffe Prohibitionspolitik vielleicht auch schon in etwas kürzerer Zeit mit staunender Verwunderung betrachtet werden, als von den politischen Gästen der gestrigen Cannabis Tea Party prophezeit.

Eine Antwort auf „Cannabis Tea Party vor dem englischen Parlament abgehalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.