Donnerstag, 4. August 2016

Erste Ausnahmegenehmigung für kanadisches Cannabis

Moderator Timm bestellt medizinisches Cannabis in der Apotheke

Cannabis aus der Apotheke
Foto: marker

 

Vor einigen Tagen haben wir berichtet, dass das kanadische Unternehmen Tweed Inc. eine Zulassung ihrer medizinischen Cannabisblüten für Deutschland erhalten hat. Zukünftig soll das Cannabis über die Firma MedCann vertrieben werden und Patienten mit einer entsprechenden Ausnahmegenehmigung zugänglich sein. Unser Exzessiv TV Moderator Timm will die neuen Sorten testen. Daher hat er sich mit seiner Ärztin und seiner Apotheke in Verbindung gesetzt.

Nach einem schweren Autounfall im Jahr 2008 leidet Timm unter chronischen Schmerzen. Schmerzmittel halfen nur bedingt und waren mit häftigen Nebenwirkungen verbunden. Seit rund zwei Jahren besitzt er eine Ausnahmegenehmigung und behandelt seine Schmerzen erfolgreich mit Cannabis. Vorgestern Timm sprach mit den Zuständigen seiner Apotheke. Diese bestellte daraufhin die neuen Sorten aus Kanada, konnte allerdings noch keine Preise nennen, da es sich um die erste Bestellung handelte.

Bevor Timm berechtigt war, die neuen Sorten in der Apotheke zu erwerben, musste er von seiner Ärztin ein Erlaubnis erhalten diese für seine Behandlung zu verwenden. Timms Ausnahmegenehmigung sind Dosierangaben beigefügt, die auch eine Liste der Sorten enthalten, die für seine Behandlung in Frage kommen. Die Ärztin brauchte lediglich die kanadischen Sorten der Liste hinzuzufügen und Timms Gang in die Apotheke stand nichts mehr im Weg.

Vier neue Sorten stehen dem Schmerzpatienten jetzt zur Verfügung. „Ich will alle Sorten testen, um die für mich beste zu finden. Für Patienten ist es wichtig die Auswahl zu haben. Tweed ist eine Alternative zum medizinischen Cannabis aus den Niederlanden.“ berichtet uns Timm. Da bisher die Versorgung von Patienten allein von dem niederländischen Unternehmen Bedrocan übernommen wurde, kam es immer wieder zu Lieferengpässen und damit zu einer Unterversorgung der betroffenden Patienten. Durch die kanadische Alternative wird sich dies hoffentlich ändern. In wenigen Tagen wird Timm seine neue Medizin abholen und testen können.

5 Antworten auf „Erste Ausnahmegenehmigung für kanadisches Cannabis

  1. Littleganja mit Ausnahmeerlaubnis

    Sorte– „““Princeton“““ Gehalt: ∆9-THCca. 16,5 %, CBD bis zu 0,05 % -> Ghoste Train Haze

    Sorte– „““Houndstooth“““ Gehalt: ∆9-THCca. 13,5 %, CBD bis zu 0,05 % -> Super Lemon Haze

    Sorte– „““Penelope“““ Gehalt: ∆9-THCca. 6,7 %, CBD ca. 10,2 % -> CBD Skunk Haze

    Sorte– „““Argyle“““ Gehalt: ∆9-THCca. 5,4 %, CBD ca. 7 % -> Nordle

    !!!Alles auf Erde Angebaut!!!

    Wunderschöne Buds, könnt ihr auf Youtube (Tweed Cannabis Review) anschauen.

    Die Preise auf der Herstellerseite/Onlineshop bewegen sich zwischen 6$ und 12$ pro Gramm, für den Endverbraucher. Was die Apotheke verlangt keine Ahnung, habe gerade eben noch mal eine Anfrage geschickt, da der Großhändler schon Anfang des Monats gesagt hat das 4-5 neue Sorten kommen, Ende des Monats.
    Weiterhin habe ich gelesen das Bedrocan Ende dieses Jahres Amnesia Haze raus bringen will.
    Evtl. kann das Hanfjournal ja mal nachfragen ob das stimmt?!?!?

  2. Lars Rogg

    Eigentlich tolle Nachrichten, wenn da nicht der blöde Beigeschmack wäre.
    Als ob wir in „good old Germany“ nicht das Zeug selbst anbauen könnten. Anstatt Erfahrungen zu sammeln, wird sich jetzt ausländischer Firmen bedient, wegen deren Vortschrittlichkeit !! Wie arm…

  3. Ich kann nicht fassen

    Typisch Deutschland, anstatt selber zu produzieren schieben wir lieber irgendwelchen Ausländischen Firmen das Geld in den Hals.
    Falls das 2017 so weiter geht werden wir sehr schnell den Anschluss verlieren und damit auch einen gewaltigen Markt mit sehr viel Potential einfach an das Ausland abgeben.
    Toll finde ich auch die CO2 Bilanz durch Transportwege und co. von dem Zeug.
    Was ist nur los mit den Deutschen, kein Mut zur Lücke und bloß nichts Neues ausprobieren.

  4. Jemand

    @Ich kann nicht fassen

    Was erwartest du in einem Land in dem Internet nach wie vor „Neuland“ ist!? Im Bundestag sitzen hauptsächlich Leute die ich für zu dumm halte um ein Loch in den Schnee zu pissen! (Frei nach Pispers)
    Einzig andere Möglichkeit : die deutsche Politik ist hoch korrupt!
    Beides nicht nur ein Skandal sondern eine regelrechte Katastrophe… intressiert nur keinen!
    Alles in allem bin ich schon lange der Meinung das wir dieser Politik bzw diesen Politdarstellern den Riegel vorschieben müssen!
    Die Voraussetzung für Art 20 Absatz 4 sind dabei schon seit der Mogelei mit dem Grundgesetz gegeben..seitdem wird es auch nicht besser sondern das Gegenteil ist der Fall!
    Volksverrat ist an der Tagesordnung (nicht erst seit TTIP) und nein ich habe mit der Nazipartei AFD nichts am Hut!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.