Dienstag, 19. Juli 2016

Polizei diagnostiziert ‚Cannabis-Flash‘

 

Orientierungsloser Mann auf Bahnhof aufgegriffen

AAAAAAAHHHH
Grafik: Schmiddie

 

Gestern Mittag war ein Mann in Hausach, Baden-Württemberg, aufgefallen, da er mit einer Treppe stritt. Laut Pressemitteilung der Polizei Offenburg soll es darum gegangen sein, wer zuerst eine Fahrkarte ziehen dürfe. „Offensichtlich unterlag er einem ‚Cannabis-Flash‘ und war nicht mehr Herr seiner Sinne“ lautete die Diagnose der Beamten. „Die kehrten aber bald wieder zurück und nach Untersuchung durch Rettungssanitäter konnte der Mann seine Zugfahrt antreten.“ hieß es weiter in der Meldung.

 

Darüber, ob der Mann die Beamten von dem vermuteten Cannabis-Konsum in Kenntnis setzte, die Polizei eigenständig die „fachkundige“ Diagnose stellen oder die Rettungssanitäter schließlich zu der Erkenntnis kamen, wird in dem Bericht keine Auskunft gegeben. Am Ende wurde – wohl nicht ohne Spott – lediglich darauf hingewiesen, dass sich der 52-jährige im Besitz einer gültigen Monatskarte befand.

Schnelles Login:



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
5 Kommentare
Ältester
Neuster
Inline Feedbacks
Alle Kommentare zeigen
Salah Eddine
Salah Eddine
5 Jahre zuvor

Dienstag, 19. Juli 2016 Polizei diagnostiziert ‚Cannabis-Flash‘ Orientierungsloser Mann auf Bahnhof aufgegriffen Grafik: Schmiddie Gestern Mittag war ein Mann in Hausach, Baden-Württemberg, aufgefallen, da er mit einer Treppe stritt. Laut Pressemitteilung der Polizei Offenburg soll es darum gegangen sein, wer zuerst eine Fahrkarte ziehen dürfe. „Offensichtlich unterlag er einem ‚Cannabis-Flash‘ und war nicht mehr Herr seiner Sinne“ lautete die Diagnose der Beamten. „Die kehrten aber bald wieder zurück und nach Untersuchung durch Rettungssanitäter konnte der Mann seine Zugfahrt antreten.“ hieß es weiter in der Meldung. Darüber, ob der Mann die Beamten von dem vermuteten Cannabis-Konsum in Kenntnis setzte, die Polizei eigenständig die „fachkundige“ Diagnose stellen oder die Rettungssanitäter schließlich zu der Erkenntnis kamen, wird in dem Bericht keine Auskunft gegeben.… Weiterlesen »

Cosmo
Cosmo
5 Jahre zuvor

Endlich fachkundiges Personal. Ich bin seit 11 Wochen krank, kein Arzt kann mir derzeit sagen, was ich habe. Vielleicht sollte ich mal bei der Polizei vorbei schauen, die haben mit sicherheit die richtige Diagnose für mich…

Keine Rechte
Keine Rechte
5 Jahre zuvor

Ich war Kerngesund bis die Mistbullen ohne Durchsuchungs-Beschluss in meine Wohnung eingedrungen sind, und alle Durchwühlt haben und meine Gesamte Privatsphäre komplett zerstörrt haben.
Dann wurde ich noch zwangsweise in die Geschlossene Klappse zwangseingewiesen für satte 3 Monate.
Dort drin konnte ich dann den ganzen Sommer mich zu tode schwitzen.
Und dann bekam ich noch zwangsweise Gift gepritzt und bin jetzt totkrank.
In diesem Land hat man leider keinerlei Rechte und wird auch nie welche haben.

Polizei dein Freund und Helfer …

Max Lo
Max Lo
5 Jahre zuvor

Was jetzt noch offen ist: Was hat die Umnachtung wirklich hervorgerufen?

Kann sowas durch Cannabis wirklich ausgelöst werden?

FUD231
FUD231
5 Jahre zuvor

Sein Gras hätte ich gerne. Ich tippe eher auf Wetter/Pilze/LSD.

Dieser Polizist sollte Arzt werden, sowas gesagt bekommen von einem Beamten und dann noch zum Fazit Cannabis kommen, diesen Polizisten hätte ich so richtig gerne auflaufen lassen.
Mein Fazit : Dieser Beamte soll seine Ausbildung erneuern ggf. seinen Berufswunsch
wechseln.

Wir brauchen mehr Sherlocks!!!!