Montag, 3. August 2015

Fauler Kompromiss um Hanf-Shirt

Autor: Floh Söllner

 

Fpto: Floh Söllner
Foto: Floh Söllner

 

 

Unsere Kleidung ist in der heutigen Zeit ein Ausdruck von Individualität. Genau wie durch Frisuren oder Körperschmuck wollen wir mit ihr unsere Persönlichkeit zum Ausdruck bringen. Sie ist Teil der Freiheit eines jeden Menschen – Außer dieser Mensch besucht ein bayrisches Gymnasium, wie das in Inderdorf in der Nähe München.

 

Dort wurde nämlich jetzt ein Schüler der 11. Klasse vom Schulleiter dazu aufgefordert sein T-Shirt zu wechseln, weil darauf Blätter der Hanfpflanze (sic!) dargestellt wurden. Was wiedermal klingt wie ein April-Scherz aus Bayern ist leider keiner. Dass es im bayrischen Schulrecht keinerlei Kleiderordnung gibt, scheint das Lehrerkollegium am Inderdorfer Gymnasium nicht wirklich zu interessieren. Ein solches T-Shirt gefährde das Bildungsziel der Schule – So die Argumentation.

 

Das T-Shirt einfach auszuziehen kam für den Schüler Florian F. allerdings  nicht in Frage. „Ich kenne meine Rechte: Dieses T-Shirt verstößt gegen keine Schulordnung!“, sagte er laut weiteren Presseberichten. Immer wieder begegne Florian F. anderen Mitschülern, die z.B. alkoholverherrlichende T-Shirts tragen. Damit hatte der Schulleiter bisher jedoch anscheinend keinerlei Probleme.

 

Florian F. schlug nun einen Kompromiss vor und schrieb auf das corpus delicti  „Marijuhana ist schädlich“. Jetzt darf er es wieder im Unterricht tragen.

 

Auf unsere Anfrage an das Indersdorfer Gymnasium wie genau der anscheinend äußerst drogenfachkundige Schulleiter bei der dargestellten Pflanze zwischen harmlosen Industriehanf und rauchbarem Cannabis unterscheiden konnte, haben wir bis Redaktionsschluss noch leider keine Antworten erhalten. Falls wir noch eine bekommen sollten halten wir euch natürlich auf dem Laufenden.

7 Antworten auf „Fauler Kompromiss um Hanf-Shirt

  1. Ralf

    So viel zur freien Meinungsäußerung, in diesem ach so demokratischen und bei jeder Gelegenheit mit Waffengewalt die Menschenrechte verteidigenden Land, welches immer bereit ist, seine „höchsten Bildungsziele“ mittels Waffenexporten und Abwurf von Bomben in alle Welt hinauszutragen, damit diese „daran genesen“ kann. Wer immer noch glaubt, wir leben in einem demokratischen Rechtsstaat, der soll ruhig weiter träumen. Wie heißt es so schön? Lieb Vaterland, magst ruhig sein…………..!

  2. Dummbayer

    Jo mei, wo kommen wir denn da hin, wenn jeder anziehen darf was er will? Am Ende will er noch Burka tragen und dann müssten wir ihn laut bayerischem Hoheitsgebot aus unserem schönen, durch Inzucht geformten Land ausweisen. Nee Bua, zerstör dir nicht dein Leben mit Hanf, sauf dich dumm wie wir alle hier unten! Prosit!

  3. Fiete

    Ralf, du bist auf dem Holzweg. Zur Demokratie zählt nämlich auch, dass die, die die Mehrheit bilden, bestimmen dürfen, wo es lang geht.
    Was die Deutschen nicht hinkriegen, ist, dieser einigermaßen funktionierenden Demokratie den Feinschliff zu geben. Gucken wir in die Niederlande: Die sind mit ihrer Demokratie der deutschen um vierzig Jahre voraus. Zwar immer noch nicht das Non-Plus-Ultra … aber immerhin gibt’s dort gewisse Freiheiten, von denen wir Deutschen nur träumen können.
    Viel wichtiger wäre es, den Austritt Bayerns aus der BRD zu fordern. Sollen die mal ruhig ihr eigenes Süppchen kochen und nicht unser norddeutsches Klima vergiften. Für mich ist Bayern eine No-Go-Area.

    Grüße von der Wasserkante

    Fiete

  4. daito

    Dass es Einigkeit und Recht und Freiheit heißt, interessiert hier wohl nicht so viele
    … schade denn man haette ja aus Hitler Deutschland lernen koennen!?

  5. Goa

    Dem sollte man den neuen Bericht aus der „National Geographic“ zeigen-Marihuana-sollten wir umdenken?
    Aber was soll man den anderes von einem Pauker erwarten.Wollte mal einen Vortrag über „Hanf“ in der Schule anbieten.Der Rektor schmiß mich raus.Traurig-Traurig-Traurig

  6. HM420

    Einfach ein weiterer Grund auf die Strassen zu gehen und dem Protest, den man bei solchen Berichten wohl einfach entwickeln muss !, ausdruck zu verleihen !! Hoffe das dies Morgen (08.08.15 – Hanfparade ! ) auch so geschehen wird, und die Protestwelle die für freies Hanf sowie ein entkriminalisiertes Leben kämpft, nicht mehr zur Ruhe kommt ehe das Ziel erreicht ist !!
    MfG …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.