Freitag, 10. Juli 2015

Lucy’s Rausch

Promotion

Das Gesellschaftsmagazin für psychoaktive Kultur

 

lucys-rausch-cover-erstausgabe-zeitschrift-gesellschaftsmagazin-für-psychoaktive-kultur
Bild: Nachtschatten Verlag

 

 

1. Ausgabe

 

Nachdem der Nachtschatten Verlag im Frühjahr 2014 die Nuller-Ausgabe von Lucy’s Rausch präsentierte, erschien nun endlich die lang ersehnte 1. Ausgabe des Gesellschaftsmagazins für psychoaktive Kultur. Um der meist einseitigen und negativ besetzten öffentlichen Debatte über Drogen entgegen zu treten, hat der Nachtschatten Verlag ein eigenes Magazin herausgebracht, das sich dem Thema aufgeschlossen nähert. Laut eigenem Verständnis soll „Lucy’s Rausch“ kein Drogenratgeber oder wissenschaftliches Magazin sein. Vielmehr sollen psychoaktive Substanzen und der mit ihnen verbundene Rausch aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet werden. Die Bereichen Kunst, Literatur oder Musik sollen hier genauso beleuchtet werden, wie drogenpolitische Entwicklungen, historische Ursprünge und persönliche Erfahrungsberichte.

 

Das Debüt überzeugte nicht nur optisch sondern auch inhaltlich und die erste, aktuelle Ausgabe steht dem Vorgänger in nichts nach. Das Magazin richtet sich an erfahrene Psychonauten sowie an Neulinge auf dem Gebiet. Lucy’s ist an offene, selbstbewusste, drogenmündige, tolerante, freigeistige und an gesellschaftlichen Prozessen interessierte Leser und Leserinnen gerichtet, die sich abseits der üblichen Polemiken informieren wollen.

 

In der aktuellen Ausgabe geht es schwerpunktmäßig um Cannabis und Medizin, psychedelische Kunst, Safer-Party und Ethnobotanik. Dabei skizziert Dr. Franjo Grotenhermen den Versorgungsstand von medizinischem Cannabis in Deutschland, die Künstler Janine Warmbier und Steve Stoned werden im Interview porträtiert, Hans Cousto gibt einen Überblick über die Drug Checking Programme der letzten Jahre in Europa und Markus Berger, der die Chefredaktion von Lucy’s Rausch übernommen hat, berichtet über das Vorkommen von DMT in der Natur. Darüber hinaus lässt Kevin Johann das Symposium zum 30. Geburtstag des Nachtschatten Verlags Revue passieren und Ralph Metzner, ein Urgestein der psychedelischen Forschung und Autor zahlreicher Bücher zum Thema, gibt Einblick in die multidimensionale Weltsicht der schamanischen Spiritualität. Dazu gibt es Lesetipps zu weiterführender Literatur und Veranstaltungshinweise zum Thema psychoaktive Substanzen. Grafisch ist das Magazin liebevoll und überaus ansprechend gestaltet mit Fotografien und Malereien bzw. Zeichnungen der vorgestellten Künstler.

 

Von nun an soll Lucy’s Rausch zweimal jährlich, jeweils im Frühjahr und im Herbst erscheinen. Wer sicher gehen will keine Ausgabe dieses großartigen Magazins zu verpassen, kann das Helft ganz einfach abonnieren und Lucy bei sich zu Hause gebührend empfangen. Das Heft kann online über die Seite des Nachschatten Verlags bestellt oder direkt im Pressehandel, an Flughäfen oder Bahnhöfen sowie in zahlreichen Head- und Growshops in Deutschland, Österreich und der Schweiz, erstanden werden. Leser sind dazu angehalten das Magazin (und sich selbst) in der Auslage zu fotografieren und das Bild über Facebook oder per Mail an die Redaktion (redaktion@lucys-magazin.com) zu übermitteln. Die besten zehn Einsendungen werden mit einem Preis belohnt. Nähere Informationen gibt es auf der Webseite des Verlags.

 

 

www.lucys-magazin.com/abo

www.facebook.com/lucys.rausch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.