Freitag, 12. Juni 2015

Sieben neue Cannabinoide entdeckt!

 

Bild: autodidact / freeimages
Bild: autodidact / freeimages

 

Cannabis wird seit vielen Jahrtausenden als Nutz-, Heil- und Rauschpflanze von uns Menschen gebraucht. Inzwischen könnte man ganze Bibliotheken mit Berichten über dessen Anbau, Einsatz und Wirkung füllen und trotzdem: Chemisch gesehen steckt die Erforschung dieser Pflanze immer noch in den Kinderschuhen.

Bis heute wurden insgesamt 104 Cannabinoide klassifiziert, die für die komplexe Wirkung von Cannabis verantwortlich sind. An der Universität von Mississippi haben Forscher nun sieben neue Cannabinoide entdeckt. Sie tragen wohlklingende Namen wie: 10β-hydroxy-Δ8-tetrahydrocannabinol oder 10β-epoxyhexahydrocannabinol. Alle neuentdeckten Stoffe sehen bei Zimmertemperatur aus wie honigfarbenes Öl, bis auf 11-acetoxy-Δ9-tetrahydrocannabinolic-acid dass als weißes Pulver daherkommt.

Was die einzelnen Cannabinoide genau bewirken und vor allem was die verschiedenen Zusammensetzungen im menschlichen Körper auslösen ist bei Weitem noch nicht erforscht und man darf sich auf diesem Gebiet noch auf einige Überraschungen gefasst machen.

Fest steht: Jeder einzelne Schritt hilft uns weiter, diese wunderbare Pflanze ein kleines Stück besser zu verstehen.

 

 

 

3 Antworten auf „Sieben neue Cannabinoide entdeckt!

  1. Zachary Paatrips

    hier nochmal die korrekten Namen der neuentdeckten 7 Substanzen:
    8α-hydroxy-Δ9-tetrahydrocannabinol
    8β-hydroxy-Δ9-tetrahydrocannabinol
    10α-hydroxy-Δ8-tetrahydrocannabinol
    10β-hydroxy-Δ8-tetrahydrocannabinol
    10α-hydroxy-Δ9,11-hexahydrocannabinol
    9β,10β-epoxyhexahydrocannabinol
    11-acetoxy-Δ9-tetrahydrocannabinolic acid A

  2. Ende ohne Anfang :-)

    Hanf ist super! 🙂 Wir werden wohl noch mehr positive Eigenschaften … und Moleküle entdecken …

    Kleiner Hinweis in anderer Sache: am Dienstag dem 16.06 startet auf Arte ein Themenabend der auch Hintergrundwissen der „anderen Art“ vermittelt, zum „System Prohibition“. Ein3 zentrale These im „System Prohibition“ ist die Aufdeckung einer „Schattenmacht“. 😉 Hintergrundwissen, dass jeder Hanffreund und jede Hanffreundin, für sachliche Debatten, benötigen. 🙂

    Dienstag, 16.06.2015, 20:15 – 21:10 (00:55)
    arte (deu)

    Operation Weiße Weste
    Der Vormarsch der Mafia in Europa – Thema: Die Schattenmacht

    Unbemerkt von der Öffentlichkeit wird Europa zum neuen Eldorado für international agierende Verbrecherorganisationen. Das Geschäft mit illegalen Drogen wird immer lukrativer, denn die Gewinnmargen auf dem europäischen Markt sind inzwischen höher als in den USA. Europa trifft diese Entwicklung völlig unvorbereitet. Der Film „Operation Weiße Weste“ dokumentiert die Bedrohung und den wachsenden Einfluss der organisierten Kriminalität in Italien, Frankreich und Deutschland und zeigt, auf welche Weise Kriminelle ihre illegalen Gewinne waschen und investieren und welche Gesetzeslücken sie dazu hierzulande nutzen.

    Dienstag, 16.06.2015, 21:10 – 22:00 (00:50)
    arte (deu)

    Im Visier der Kartelle
    Drogenkrieg in Westafrika – Thema. die Schattenmacht

    Westafrika ist in den vergangenen Jahren zu einer Transitregion für Drogen geworden: Vor allem Kokain wird aus den Erzeugerregionen in Lateinamerika über Länder wie Guinea-Bissau, Mali, Senegal oder die Kapverden in die Hauptverbrauchsregion Europa transportiert. Filmemacher António Cascais zeichnet in seiner Dokumentation „Im Visier der Kartelle – Drogenkrieg in Westafrika“, die Route des internationalen Drogen-Schmuggels nach und deckt die verheerenden Folgen für Gesellschaften und Individuen sowie Staaten und ihre Instanzen auf.

    Dienstag, 16.06.2015, 22:15 – 00:05 (01:50)
    arte (deu)

    Drogen: Amerikas längster Krieg
    Dokumentarfilm, USA, 2012, ZDF              104 Min.

    Amerika befindet sich in einem Krieg, auch im Inneren des Landes. Es geht um den jahrzehntelangen mehr oder weniger erfolgreichen Kampf gegen den Drogenmissbrauch. Hier werden Milliarden von Dollar investiert. Auffällig ist, dass im Zusammenhang mit der Drogenkriminalität sowohl aufseiten der Opfer als auch aufseiten der Täter überdurchschnittlich viele schwarze Amerikaner involviert sind. Der Dokumentarfilm zeigt eine amerikanische Gesellschaft, die einen schwarzen Präsidenten an der Spitze hat, deren Alltag und Justiz aber dennoch nicht frei von Rassismus ist.

    Mittwoch, 17.06.2015, 00:05 – 01:05 (01:00)
    arte (deu)

    So kommst Du ins Weiße Haus!
    Eine Gebrauchsanweisung

    Wie wird man zu der Person, die eine ganze Nation verkörpert? Der Dokumentarfilm wirft einen kritischen und amüsierten Blick auf hundert Jahre amerikanischer Präsidentschaftsgeschichte, um die wesentlichen Eigenschaften herauszufinden, derer ein Staatschef bedarf: Virilität, Empathie, Menschlichkeit und Symbol für den American Dream. Mit der demokratischen Gouverneurin Dona Warren, die bei der nächsten Präsidentschaftswahl kandidieren will, untersucht der Dokumentarfilm Archivbilder und analysiert, was einen perfekten Präsidentschaftskandidaten ausmacht.

    Mittwoch, 17.06.2015, 01:05 – 02:25 (01:20)
    arte (deu)

    Kolumbiens Trauma
    Verschwunden im Justizpalast

    Ein Guerilla-Kommando überfiel am 6. November 1985 den Justizpalast in Bogota und nahm Hunderte Menschen als Geiseln. Die Guerilleros wollten den damaligen Präsidenten Kolumbiens vor Gericht stellen. Doch der gab den Befehl zu Erstürmung des Gebäudes. Zahlreiche Menschen starben. Einige blieben bis heute verschwunden. Ein Verdacht richtet sich gegen die Regierungstruppen. Sie sollen die Verschwundenen wegen angeblicher Sympathie mit den Guerilleros verschleppt und getötet haben. 25 Jahre nach den Ereignissen kommt es zum Prozess gegen den damaligen Einsatzleiter Oberst Plazas Vega.

    Vielleicht könnt ihr das ein wenig promoten? 😉 Wäre sehr nett und danke für EURE gute Arbeit! Macht weiter so! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.