Donnerstag, 4. Juni 2015

Am Nordpol gibt es bald Gras

Santa Claus sei Dank

H122010_s01_kasten
Gern geschehen.... Grafik: marker

 

Alaska hat Gras per Volksentscheid vor einem guten halben Jahr legalisiert. Derzeit ist das „Alcoholic Beverage Control Board“ damit beschäftigt, ein Shop-System zu implementieren. Orte, in denen die Coffeeshop-Idee nicht auf Gegenliebe der Lokalpolitiker stößt, entscheiden sich immer wieder mal für ein Coffeeshop-Verbot in ihrer Stadt, indem das Lokalparlament Grasgeschäfte per Mehrheitsentscheid aus der Stadt verbannt. Ein entsprechender Antrag lag auch dem Stadtrat der kleinen Gemeinde „North Pole“ vor. Im Rahmen der Debatte erhielt Herr Santa Claus (kein Witz), ein Cannabis-Patient aus der Gegend das Wort, und sprach sich leidenschaftlich für Pot-Shops in „North Pole“ aus. Der Stadtrat lehnte das Verbot in der folgenden Abstimmung mit 5-2 Stimmen ab. Damit steht dem ersten Coffeeshop am Nordpol nichts mehr im Wege.





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.