Mittwoch, 1. April 2015

Große Hundehaufen in Berliner Parks jetzt eine Straftat

Senat führt eine “nicht geringe Menge” für Hundekacke ein

 

auf den Hund gekommen
Ab 30g wird’s kriminell

 

Um neben dem Dealer-Problem das Problem mit der überall in Berliner Parks herum gammelnden Hundescheiße zu lösen, hat der Berliner Senat gestern per Eilverordnung beschlossen, dass es jetzt nicht nur bei Cannabis im Görlitzer Park, sondern auch bei den gesundheitsgefährdenden Häufchen hart durchgegriffen werden soll. Wer mehr als 30 Gramm Fäkalien von Fiffi liegen lässt, wird angezeigt und muss im Wiederholungsfall mit einer Freiheitsstrafe von bis zu einem Jahr rechnen. Die Einsatzkräfte der Berliner Polizei wurden von Innensenator Henkel angewiesen, das Exkrement im Zweifelsfalle einzusacken und auf dem Revier abzuwiegen. Sollten es mehr als 30 Gramm sein, geht das Beweisstück in die Asservatenkammer und der Hundebesitzer bekommt eine Strafanzeige. Häufchen unter 30 Gramm gelten weiterhin als Ordnungswidrigkeit und können nach der Gewichtsbestimmung vernichtet werden.

 

“Hundekot stellt ein Infektionsrisiko dar, wobei Kinder und abwehrgeschwächte Erwachsene besonders gefährdet sind. Zahlreiche winzige Eier von Parasiten können beispielsweise durch Schuhsohlen weit bis in Wohnungen hinein verbreitet werden. Es besteht daher immer die Gefahr eines indirekten Kontaktes mit Hundekot, beispielsweise über kontaminierten Spielsand. Der Berliner Senat sieht sich verpflichtet, mit den neuen Verordnungen zu Cannabis und Tierfäkalien die notwendigen Maßnahmen zur Gewährleistung des Jugendschutzes im Öffentlichen Raum umzusetzen,” so ein Sprecher des Innensenators. Die neue Regelung gilt ab sofort.

Schnelles Login:



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
10 Kommentare
Ältester
Neuster
Inline Feedbacks
Alle Kommentare zeigen
Sebastian Clausen
Sebastian Clausen
6 Jahre zuvor

Davon ab, dass das hier ein ganz witziger Aprilscherz ist, finde ich die Begründungen gar nicht so schlecht und auch eine Strafe, wenn auch keine solch drakonische wie hier als Analogie zu Cannabis zu verstehen, fände ich eine gute Sache.

Littleganja
Littleganja
6 Jahre zuvor

April April

Jemand
Jemand
6 Jahre zuvor

Schön wärs wenns wahr währe…das käme einem generellen Parverbot für Politiker und Polizisten gleich! Und da kann man ja nur begeistert sein!

MrPepe
MrPepe
6 Jahre zuvor

Schön und gut diese ganzen Nachrichten um den Görlitzer Park.
Es gibt allerdings in der ganzen Republik hotspots wie den Berliner Park. Es stört mich immer wieder ein bisschen nur von Berlin zu hören, der “Bundeshauptstadt”. Naja, wer es so sehen möchte.
Ich bin der Meinung der Aufmerksamkeit sollte etwas weniger auf Berlin, sondern etwas mehr auf Frankfurt, Freiburg, München ect… Wer ein wenig in der Republik unterwegs ist weiß wovon ich rede.
Gruß

Irish Green
Irish Green
6 Jahre zuvor

Einfach nur Geil !!!….. und anstatt Growbox gibts jetzt ‘nen Komposthaufen im Schlafzimmer.

Lars Rogg
Lars Rogg
6 Jahre zuvor

Mit der Meldung seit Ihr aber auf Nummer sicher gegangen. Ich erinner mich an die Meldung mit dem sozial club o.ä. in Stuttgart. Scheiße habt Ihr euch damals einen unreflektierten Müll anhören dürfen…hihihi…ich muss mal wieder zurückblättern und nachlesen, war echt lustig :). Wie lange ist das her?? 1 Jahr?? 2 Jahre??
Bei dieser ” Scheiße” Meldung muss niemand mehr nachdenken…!! Trotzdem eine nette Paralele zu den Berliner Dopeverhältnissen- gut gemacht 🙂

Prof. Dr. R. Temazepam
Prof. Dr. R. Temazepam
6 Jahre zuvor

Trockengewicht?

HASCHGIFT-HENKEL
HASCHGIFT-HENKEL
6 Jahre zuvor

WAR NICHT WITZIG! VIEL WITZIGER IST DAS EIN GRAMM IM PARK JETZT SCHON EINE STRAFTAT IST! LOL HAHAHA

Menschliches Wesen
Menschliches Wesen
6 Jahre zuvor

Liebste Hanffreundinnen und Hanffreunde, gerade eben habe ich meine Anwältin angerufen. Ich teilte ihr mit, dass ich eine Entscheidung getroffen habe. Ich bat um Rückruf und informierte sie kurz darüber, dass es darum geht Strafanzeigen zu erstellen und zu begründen. Ideales Aikido: Eine masselose Singularität die sich in Nullzeit bewegt und die jegliche Gravitation kompensiert. Ein Paradoxon? 😉 Ich finde es immer extrem schwer meine Gedanken zu formulieren, weil das so schwer ist die ganzen Farben, Formen, Assoziationen, Gedankenblitze, Stimmung, Emmotionen, Feelings, Sinneswahrnehmungen, Bewegungen, Schwingungen, … … usw. auszudrücken. Aber all das und viel mehr, macht zusammen das Bewusstsein aus. So erscheine ich manchmal unbeholfen. Bin das aber nicht. 😉 Nachdem wir nun Evidenz zur Prohibition hergestellt haben, sehe ich… Weiterlesen »

hardo
hardo
6 Jahre zuvor

alles arschgeigen diese canabis verfolgenden politiker geldraffer,wie wärs wenn man denen mal ihren alkohol wegnimmt.