Mittwoch, 11. März 2015

374 Pfund Gras fliegen aus dem Autofenster

Wilde Verfolgungsjagd in Arizona beschert überraschenden Weed-Segen

 

fahnefahren
In der Ruhe liegt die Kraft: Don’t Speed’n Weed

 

 

Eigentlich wollte der Sheriff von Pinal County lediglich ein Fahrzeug aufgrund einer Geschwindigkeitsübertretung überprüfen. Als er den Pick-Up anhalten wollte, beschleunigte dessen Fahrer auf bis zu 160km/h, während aus dem geöffneten Autofenster große Gras-Pakete flogen. Nachdem die wilde Jagd mithilfe eines Nagelbandes beendet war, sagten die beiden Männer aus, für die missglückte Schmuggelaktion von fast 20 Kilo Weed schlappe 1000 US-Dollar von einer unbekannten Frau erhalten zu haben. Arizona ist als südwestlicher Nachbarstaat von Colorado einer der Staaten, wo Konsumenten und Dealer von der Re-Legalisierung in Colorado durch illegale Direktimporte profitieren. Einige der aus dem Fenster geworfenen Pakete waren übrigens schneller als die Polizei erlaubt bereits verschwunden, als die Sheriffs sich an’s Einsammeln machten. Das Video zeigt 22 Ballen Gras, 15 wurden noch gefunden.

 

 

Eine Antwort auf „374 Pfund Gras fliegen aus dem Autofenster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.