Donnerstag, 15. Januar 2015

Kretschmann täuscht die Basis

Ministerpräsident verteidigt anlasslose Kontrollen und pfeift auf’s eigene Wahlprogramm

 

plakat_bawue_entwurf_a1_ae_verkleinert_300px
Immer noch hochaktuell: Der Protestmailer des DHV zu Baden-Württemberg

 

 

Am Wochenende hat die DHV-Ortsgruppe Heidelberg im Rahmen eines Bürgerdialogs von Bündnis90/Die Grünen“ in Wiesloch nahe Heidelberg die Möglichkeit gehabt, mit  Ministerpräsident Winfried Kretschmann kurz über die repressive Cannabispolitik im Südwesten zu sprechen.

 

Unser Hauptfokus war Herr Kretschmann. Roland hat es nach kurzer Anmeldung geschafft, circa drei Minuten mit ihm zu sprechen. Wir haben das Konzept ‚Hilfe statt Strafe‘ im Rahmen der fortschrittlichen Suchtpolitik aus dem Koalitionsvertrag von 2011 zur Sprache gebracht sowie die Tatsache, dass nach unserer Einschätzung die Strafverfolgung durch Landespolizei zwecks „Drogenkriminalität“ mittels anlassloser Kontrollen z.B. im Heidelberger Hbf unter der rot-grünen Regierung zugenommen hat. Das Ergebnis war sehr ernüchternd. Herr Kretschmann verteidigte das Vorgehen der Polizei in unserem Beispiel mit dem HD Hbf prinizipiell aus Gründen des Legalitäts-Prinzips. Er meinte zudem, dass der nüchterne Zustand doch der erstrebenswerte sei. Cannabis könne außerdem süchtig machen. Er hat sich keinen Millimeter bewegt, genau wie seine SPD-Innen- und Justizminister bei den Koalitionsverhandlungen 2011,“ heißt es auf der Facebook Site der Ortsgruppe.

 

Seit Grün/Rot in Stuttgart regiert, ist die Verfolgung einfacher Konsumenten in Form solcher Maßnahmen wie am Heidelberger Hauptbahnhof intensiviert worden, die Drogenpolitik in Baden-Württemberg trägt anstatt einer grünen noch immer eine tiefschwarze Handschrift. Im Wahlprogramm 2011 klang das noch anders, doch anscheinend unterscheidet sich die Position Kretschmanns hier keinen Deut von der seines Innenministers, den man getrost als harten Hund bezeichnen kann. Gall hatte 2011 gesagt, das „man seiner persönlichen Meinung nach den Cannabiskonsum auch nicht entkriminalisieren sollte“.  Der ist, was Gall eigentlich wissen sollte, nie strafbar gewesen und ist demnach auch aktuell bereits entkriminalisiert. Wer Gesetze gestaltet, sollte die bestehenden zumindest im Wortlaut kennen.

 

 

47 Antworten auf „Kretschmann täuscht die Basis

  1. Sebastian

    Ich denke damit hat sich das Ankreuzen von Politikernamen bei mir erledigt.
    Ich gehöre jetzt offiziell zu denen die den Stimmzettel durchstreichen.
    Ich bin froh den nicht gewählt zu haben.

    Danke für diese Erkenntnis!

  2. Lars Rogg

    Was soll man zu so einem Charakterlosen Nestbeschmutzer sagen?? Was sagt den der Özdemir dazu…? große Klappe, nix dahinter!!!! Wie bei allen andere die oben angekommen sind, interessiert sich der Kretscharsch nicht für die Rechte derer, die in der Presse schlecht wegkommen und bisher wegen einer Nichtigkeit wie Hanf übelst kriminalisiert werden. Wo hat die Pfeife Ihr wissen her?? Merkel, Thomasius, Vogelsang?? Ich hab ständig den Impuls meinen Hass und meine Verachtung diesem Pisser (sorry) ins Gesicht zu schreien. Das würde dieses ignorante, Menschen verachtende Arschloch aber gar nicht jucken- typisches Politikerarschloch!!!
    Wieso zum Teufel wird diese Partei eigendlich noch gewählt.Wieso???

  3. Mörnest

    Man sollte bei dem ein Parteiausschlussverfahren anstreben. DAS ist keine Grünen Politik. Man schaue nach Kreuzberg, das ist in meinen Augen Grün, auch wenn sich immer wieder die CDU einmischt.

  4. Emma

    Die Grünen haben im Wahlkampf schon öfters nach der Legalisierung geschrien. Nach der Wahl hörte man davon nicht mal mehr ein Flüstern. Auch die aktuellen Vorstösse der Grünen können getrost als die ‚Lügen vor der Wahl‘ eingeordnet werden. Lasst Euch nicht nochmal von denen täuschen…

  5. Theo

    wenn’s dir was bringt. denn extra gezählt werden die ungültig-gewählten stimmzettel nicht. die landen einfach im müll. kannst dir das also eigentlich ganz sparen, zur wahl zu gehen und einfach zuhause bleiben. mal abgesehen davon, dass du so im prinzip nur die prozentzahl der konservativen und der anderen arschlöcher erhöhst, wenn du nicht vernünftig wählst. denn die, die wollen, dass alles so bleibt wie es ist, die gehen garantiert wählen. und wenn diejenigen, denen die aktuelle situation nicht passt, nicht gehen, dann bleibt halt wirklich alles so, wie es ist.
    anders-denkende nichtwähler machen eigentlich genau das, was die etablierten parteien von ihnen wollen. nämlich zuhause bleiben und auf ihr grundrecht, wählen gehen zu können verzichten. ungültig-wähler sind sogar noch dümmer. die gehen zwar hin, wählen aber eigentlich gar nicht und werden,wie gesgat, auch einfach mit denen, die gar nicht hingehen zusammengefasst in der statistik.
    eigentlich auch völlig egal, welche partei man wählt, solange man wählen geht und die arschlöcher von der cdu, der spd, den grünen usw nicht wählt, senkt man deren anteil an stimmen. gehen zb zwanzig leute zur wahl, neun wählen cdu, elf wählen sonstige splitterparteien, hat die cdu 45%…wären dann zwar größte fraktion und regierungspartei, hätten aber keine absolute mehrheit. bleiben die sonstigen-wähler einfach zuhause, weil sie glauben, das bringt eh nichts, bekommen die ärsche 100% der abgegeben stimmen und können machen was sie wollen. das sollte man immer bedenken, wenn man eines seiner grundrechte freiwillig aufgibt: das hat immer konsequenzen…und immer welche, die einem im endeffekt nicht gefallen werden.
    kurz gesagt: dieses land hat schon ganz schöne scheiße durchmachen müssen, damit wir heutzutage überhaupt wählen gehen können. also auch wenn das so ziemlich alles scheiße is, was die da oben immer machen, geh wählen! is wichtig. sonst hilfst du nur denen, die jetzt schon an der macht sind und auch an der macht bleiben wollen.

  6. Lars Rogg

    Bist Du Dir sicher, dass falsch ausgefüllte Wahlzettel nicht zur Wahlbeteiligung dazu gezählt werden?? Hab ich in der Schule mal anders gelernt. Soweit ich weiss wird eine ungültige Stimme trotzdem bei der Wahlbeteiligung mitgewertet. Ich bin ja schon an der Wahl interessiert, nur dass ich eben meinen Protest zum Ausdruck bringe indem ich den Zettel falsch ausfülle!!…Damit bin ich weder ein Wahlverweigerer, noch Nichtwähler. Könnte ja auch ein Versehen sein, d.h. es müßte mitgezählt werden- bitte um Korrektur, falls ich falsch liege…

  7. Baba M. Weiler

    Eine „abgegebene“ Stimme wird, ob gültig oder ungültig, IMMER mitgezählt !!!
    Zwar als ungültig, diese werden aber dennoch ALLE mitgezählt !!!

    GAR NICHT ZUR WAHL GEHEN… Das ist „DER“ KARDINALS-FEHLER !!!
    Aber hingehen und den Stimmzettel bewußt, durch z.B. mehr als nur ein Kreuz zu machen, Alles durchstreichen, Schönen Gruss oder Wahlen Sind SCHEISSE darauf zu schreiben, ganz einfach ungültig machen und einwerfen, gilt als gez. ungültige Stimme !!!

    Gruß Baba

  8. J2

    Diese Überzeugung hat sich fest etabliert, aber sie stimmt leider nicht. Es gibt Länder, die einen Wahlzwang (sog. Wahlpflicht) haben. Das ist ein wichtiger Beweis dafür, daß es bei den Wahlen nur um die Frequenz geht. Das ist für die Politiker ein Zeichen, daß die Bürger brav mitmachen und alles bleibt wie es ist. Falls die Wahlfrequenz doch mal unter 10% liegen sollte, machen sie sich wohl Gedanken (und erstatten uns Fahrkosten oder Schuhe – wetten?). Ich kenne genug CDU-/SPD-Wähler, die zwar mit ihren eigenen Leuten unzufrieden sind, aber dennoch immer schön Kreuzchen machen. Übrigens, in Deutschland gibt es dann die sog. Koalitionen – Verbindungen von Parteien mit völlig gegensätzlichen Programmen, die sich dann gegenseitig bekämpfen, statt zu regieren. Oder alleine die Tatsache, daß eine richtige Idee ewig braucht, um umgesetzt zu werden. Wer wählt, unterstützt diesen Wahnsinn und Chaos.
    Bei mir landet deshalb schon die Wahlbenachrichtigung im Müll. Wenn die Politiker meine Bedürfnisse ignorieren, besteht für mich kein Grund ihnen nur einen Schimmer Aufmerksamkeit zu schenken.

  9. Gasterl

    Ja…diese Partei….wie eine Wassermelone – Aussen Grün, Innen Rot mit braunen Kernen. So verhalten Sie sich fortwährend.

  10. Lars Rogg

    Also wenn man Wikipedia glauben möchte:

    „Die Wahlbeteiligung gibt den Anteil der Wahlberechtigten wieder, die bei einer Wahl tatsächlich gewählt haben. Abhängig von der jeweiligen Gebietskörperschaft werden auch jene zu den Wählenden gezählt, die einen leeren Wahlzettel oder einen ungültigen eingelegt haben.“

    So hatte ich das auch in Erinnerung…

  11. Jörn

    An: info@gruene.de

    Betreff: Bürgerdialog von Bündnis90/Die Grünen in Wiesloch

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    aufgrund des aussagekräftigen Gesprächs von Ministerpräsiden Winfried Kretschmann mit den Mitarbeitern der DHV-Ortsgruppe Heidelberg (Deutscher Hanf Verband e.V.) entsage ich Ihnen hiermit sämtliche weitere, jahrelange treue Unterstützung.

    Herr Kretschmann ignoriert nicht nur das Wahlprogramm des Bündnis90/Die Grünen von 2011, dessen Umsetzung längst überfällig ist, sondern spricht sich eindeutig gegenteilig diesbezüglich aus: Zu den deutlich zugenommenen, anlasslosen (rechtswidrigen!) Kontrollen im Rahmen der „Drogenkriminalität“ (z.B. am 30.08.2014 im Hauptbahnhof Heidelberg) in Bezug auf das Konzept ‘Hilfe statt Strafe’ im Rahmen der fortschrittlichen Suchtpolitik aus dem Koalitionsvertrag von 2011 verteidigte Herr Kretschmann unter Zeugen die ungerechtfertigte und grundgesetznonkonforme Vorgehensweise der Polizei.

    Werte Damen und Herren, ich kann diesen Habitus nicht mehr in Einklang mit meinem politischem Weltbild des Bündnis90/Die Grünen in Einklang bringen, die ich nun politisch seit über 20 Jahren unterstütze. Herr Kretschmann macht damit öffentlich ganz klar deutlich, dass es sich bei den Aussagen des Koalitionsvertrag von 2011 um nichts anderes als gelogene Wahlversprechen handelt, um ungerechtfertigt Wählerstimmen zu sammeln, die letztendlich dazu geführt haben, dass Herr Kretschmann zum Ministerpräsidenten gewählt werden konnte.

    Auch weitere Wahlversprechen haben sich als Lüge heraus gestellt, was mir zum Anlass gibt, dass die Partei und deren Parteiprogramm, denen ich seit über 20 Jahren vertraue, auf wählerstimmenerhaschenden Lügen aufgebaut ist, denn statt versprochener Liberalisierung und Entkriminalisierung bezüglich „kleiner“ Konsumenten des Genussmittels Cannabis ist eine deutliche Zunahme der ungerechtfertigten Verfolgung dieser zu beobachten. Unschuldige Menschen werden noch mehr verfolgt denn jeh, wobei echte Kriminelle wie Steuersünder und Pädophile, ungerechtfertigt mit milderen Strafen davon kommen, sogar rechtlich rehabilitiert werden, wobei harmlose Cannabiskonsumenten teilweise noch härter bestraft werden als jeh zuvor.

    Zudem ist Herr Kretschmann nicht mal in der Lage bestehende Gesetze adäquat wiederzugeben (vergl hierzu http://hanfjournal.de/2015/01/15/kretschmann-taeuscht-die-basis/ ). Wie soll ich einer Partei, die dies billigt, und einen so gewissenlosen und ignoranten Menschen zum Ministerpräsidenten gestellt hat, weiter vertrauen können? Genau: Gar nicht mehr! Dies ist einfach nicht mehr möglich, mein Vertrauen wurde Ihrerseits auf übelster Art und Weise missbraucht, was mich schlichtweg veranlasst zu bereuen, dem Bündnis90/Die Grünen jemals meine Stimme und Unterstützung gegeben zu haben.

    Dieses ist ein offenes Schreiben, welches ich auch veröffentlichen werde, um die Lügen Ihrer Partei offen kund zu tun, und ich kann nur hoffen, dass es mir möglichst viele Menschen gleichtun: Dem Bündnis90/Die Grünen das Vertrauen, und damit die Unterstützung in Form von Wählerstimmen zu entsagen.

    Sollte das Bündnis90/Die Grünen ihrem versprochenem Kurs wieder treu werden und zukünftig die Wahllügen unterlassen, so lassen Sie es mich bitte wissen, damit ich mich politisch und guten Gewissens wieder Ihrer Partei wieder zuwenden kann, aber unter den gegebenen Umständen, der tiefen Enttäuschung, werde ich mich ab jetzt einer anderen Partei zuwenden, die auch ihrem Wahlprogramm treu bleibt bzw. zumindest nicht kontrovers hierzu agiert.

    In tiefster Enttäuschung

    Jörn XXX
    Gesundheitswissenschaftler

  12. J2

    Es gibt auch Länder, wo die ungültigen Wahlzettel gegen gültige ausgetauscht werden. Info aus der ersten Hand.

  13. Lars Rogg

    OK, angenommen ich bin dumm und naiv, realistisch gesehen.
    was meinst Du??? Wahlfälschung?? Wo und wann??Wieso ist das nicht der Öffentlichkeit bekannt??
    ich bitte um Aufklärung.

  14. J2

    Die Reihenfolge ist einfach falsch. Erst sollten sich die Politiker beweisen, um unser Vertrauen zu gewinnen. Mit Taten statt mit Versprechen. Und das honorieren wir dann mit einer Stimme. Jetzt ist es so, als würdest du einem wildfremden Menschen auf der Straße deine Geldbörse überlassen. Im Vertrauen. Und die lachen ins Fäustchen. „Mutti“ sagt sogar öffentlich, daß sie ihren Job genießt und weitermachen will. Nur deshalb kommt es dazu, daß z.B. ein Kinderschänder ein Volk anführt. Es liegt an uns, denn wir sind das Volk.

  15. Lars Rogg

    Wäre ich nicht zu rund, wäre ich tatsächlich umgefallen!!!
    Bin aber entsetzt weggerollt!! Rechtsstaat??-von wegen!!!
    Danke für die links…

  16. Jörn

    Es wäre beinahe erfreulich zu sehen wenn den Grünen -zumindest zeitweise- das selbe Schicksal ereilt wie der FDP, wobei ich nicht der Mensch bin, der anderen Böses wünscht. Aber Lügen sind nicht akzeptabel, Wahllügen erst recht nicht (da sie nicht „nur“ den einzelnen, sondern mehrere hunderttausend Menschen betreffen und deren Folgen national gesehen erheblich weitreichender sind).
    Manchmal brauch ein Mensch -oder eine Organisation- einen warnenden „Schuss vor den Bug“ um sich wieder zu besinnen, den hat Bündnis90/Die Grünen mit der Aktion „Auch Grüne jagen Hanffreunde…“ deutlich und gut hörbar bekommen, nun sollten Taten des Einzelnen folgen: Meine E-Mail alleine wird nicht viel bewirken, daher hoffe ich dass es mir möglichst viele gleich tuen, denn was nützen gezielte Schüsse auf den Bug, wenn die Besatzung (hier: Bündnis90/Die Grünen) nichts davon mitbekommen?
    Noch ist das Bündnis90/Die Grünen eine einflussreiche politische Organisation die -so mutmaße ich mal- nicht mal daran denkt dass es ihr auch mal so ergehen könnte wie der FDP. Jetzt liegt es an uns ihr zu zeigen dass die Zeit der Warnschüsse vor den Bug vorbei ist und das Feuer auf sie eröffnet wurde. Es liegt nun an UNS dem Bündnis90/Die Grünen zu zeigen dass wir bereit sind ihr Schiff untergehen zu lassen, damit es mit dem Schiff der FDP auf dem Grund des Meeres in Vergessenheit geraten kann.

    Aber noch hat Bündnis90/Die Grünen politischen Einfluss, und es nützt nichts wenn wir uns retrospektiv („im Nachhinein“) darüber freuen wenn sie das Schicksal der FDP teilen. Bündnis90/Die Grünen gehört wachgerüttelt, damit sie das Steuer noch rumreissen können, denn: Die Hoffnung stirbt zuletzt.

    Abschliessend ein zitierter Lyric um zu verdeutlichen, dass es gerade dran ist GEMEINSAM laut zu werden, uns anzuhören. Wie gesagt: Ich kann nur hoffen dass es mir möglichst viele gleich tun und ihr Missfallen dem Bündnis90/Die Grünen deutlich kund tuen:

    Allein machen sie dich ein
    Schmeissen sie dich raus, lachen sie dich aus
    Und wenn du was dagegen machst
    Sperr’n se dich in den nächsten Knast

    Zu zweit, zu dritt, zu viern
    Wird auch nix and’res passiern
    Sie werden ihre Knüppel hol’n
    Und uns ganz schön das Kreuz versohlen

    Und alles, was du da noch sagen kannst
    Ist: „Das ist aber ’n ganz schöner Hammer, ey Mann!“

    Zu hundert oder tausend kriegen sie langsam Ohrensausen
    Sie werden zwar sagen: „Das ist nicht viel“
    Aber tausend sind auch kein Pappenstiel
    Und was nicht ist, das kann noch werden
    Wir können uns ganz schnell vermehren
    In dem Land, in dem wir wohnen
    Sind aber ’n paar Millionen
    Wenn wir uns erstmal einig sind
    Weht, glaub ich, ’n ganz anderer Wind
    Dann werden se nicht mehr lachen
    Sondern sich auf die Socken machen
    Auf die Bahamas oder ins Tessin
    Der Teufel weiß am besten, wohin

    Und du weißt, das wird passieren
    Wenn wir uns organisieren

    -Ton Steine Scherben 1972

  17. Thunder

    Wenn von alternativen niemand mer wählen geht, bleien CDU und SPD an der Spitze mit dann 85%. Weil die gehen noch wählen. Dann kann man gleich eine Diktatur einfüh ren. Also lieber was anderes wählen, das bringt mehr. Nichtwählen unterstützt nur CDU und SPD

  18. Rainman

    Das stimmt so nicht, gehst du wählen und machst dein Stimmzettel ungültig wird das als nicht gewählt gewertet gehst du allerdings garnicht zur Wahl wird deine Stimme irgendeiner Partei zugeordnet. Würde ein Großteil der deutschen ihren Stimmzettel entwerten wäre die ganze Wahl ungültig was bedeuten würde das es Neuwahlen geben würde. Der Gewinn den das Volk durch die Ungültigkeit einer Wahl hätte wäre das die Politik endlich begreifen würde dass das was sie macht falsch ist (noch besser wäre es wenn auch die Neuwahl ungültig ist)

  19. NotCriminal

    Sebastian, genau das ist der falsche Ansatz!
    Wenn allen, die die aktuelle Politik nicht passt, wie du „ihren Wählschein durchstreichen“ dann bleibt die ewig selbe Partei mit den ewig selben konservativen Ansichten an der Regierung und es wird keinen Deut besser!
    Hier sind Parteien gefragt, wie die Linke, die drogenpolitisch anderen Parteien um Jahrzehnte Vorraus ist.
    Sicher wird es für keinen die perfekte Partei geben, die alle Wünsche umsetzen kann. Ich denke mir „JETZT ERST RECHT“ und werde meine Stimme einer Partei geben, die die meiner Meinung nach größten Missstände abgehen will. Und das ist nun mal die existenzielle Vernichtung von harmlosen Konsumenten!!!

    Zeigt Gesicht! Steht zusammen! Gemeinsam sind wir stark!

  20. J2

    Wenn das so wäre, würde die Wahlbeteiligung viel höher ausfallen. Z.Z. macht immer noch ca. die Hälfte der Nation mit.
    Bin mal gespannt, auf wie viele der „Soll-Stimmen“ sie dann reduzieren wollen, wenn gar keiner mehr zur Wahl geht. 🙂

  21. ripopgodazippa

    Dieser Opportunist von Kretschmann will sich nur bei der CSU/CDU anbiedern. Ich hoffe, der bekommt bei den nächsten Wahlen die Quittung dafür!
    Eine Widerling par excellence.have othestt

  22. Louis Cyphir

    THEO DAS STIMMT NICHT!! Wer nicht zur Wahl geht, dessen Stimme wird den Gewinnern angerechnet, wer aber seinen Stimmzettel ungültig macht wird gezählt aber als ungültig niemandem zugerechnet! Also immer Stimmzettel ungültig machen, nur so ist deine Stimme entwertet!!LGLouis

  23. Ralf

    Dieses sogenannte Recht zu wählen war von Anfang an nur ein Recht zum abnicken, denn es ist von Altnazis gemacht worden.5% Klausel, die beschränkte zulassung von nur 3 Parteien (CDU,SPD,FDP), die beibehaltung einer gleichgeschalteten Presse- und Medienstruktur, waren dabei Meilensteine um die Macht der Altnazis in der „neuen Demokratie“ abzusichern. Es hat überhaupt nicht den geringsten Zweck zu wählen, denn die Macht hat das Geld (die Banken, die seit jahrhunderten sämtliche Massaker auf dieser Welt finanzieren) und das kauft sich entweder die Politik, ganz egal wieviel Prozent sie haben, und/oder die entsprechenden Killer falls einer nicht spurt.

  24. Ralf

    Mann ,Mann,Mann vor 15 Jahren hat der Fischer schon zusammen mit dem Schilly die Kiffer in den Arsch getreten, absehbar war das schon als dieser Schaumschläger in Hessen im Landtag gehockt hat, und ich habe schon damals gewußt daß dieses Dreckschwein von Schröder gekauft worden ist. Wie naiv muß man denn sein um diesem korrupten Drecksack dann immernoch so lange hinterherzulaufen und noch schlimmner diesen grün gestrichenen Faschisten auch noch mal eine Chance geben zu wollen ? Tz,Tz,Tz, manche raffen es eben nie!

  25. Ralf

    Oh je, wenn die Grünen dann also mal wieder irgendwann aufhören zu lügen sind sie wieder glaubwürdig und wählbar, nur daß ich vorher nicht weiß ob sie lügen! Ich seh die Merkel vor mir stehen Ha,Ha……..Gemeinsam (Handherzchen nicht vergessen) werden wir die Probleme schon lösen…………..!
    Ich lach mich weg……….würg prust!

  26. Ralf

    So isses, und wenn mit dieser Stimme keine der Parteien gewählt wurde, bekommt auch keine dieser Parteien Knete aus der Steuerkasse für deine Stimme, wenn du nicht hingehst wird diese Knete unter allen diesen Arschlöchern aufgeteilt, also hingehen und korrupte Deppen draufschreiben oder ähnliches bewirkt wenigstens ein kleines Loch in ihren Kriegskassen, richtig wählen nicht.

  27. Jörn

    Ralf, Ralf, Ralf, Du mutmaßt und gehst gleich auf die persönliche Schiene. Warum? Gehts Dir jetzt besser? Brauchst Du das wirklich, Deine Wut an anderen auszulassen um Dich erhabener und als weiser Großmeister zu fühlen? Du erweckst zumindest den Anschein dazu. Und jetzt mutmaße ich mal: Ich glaube nicht dass Du das nötig hast. Deine Kommentare sind ansonsten recht clever und kreativ, lese gern bei Dir mit -ich überspringe viele Kommentare nach einem Satz, oder bestimmte Nicks geben mir den Anlass sofort weiter runterzuscrollen, aber da gehörst Du nicht zu.
    Ich habe die Grünen doch nicht nur wegen des Themas Cannabis gewählt, Du kennst doch das (marode) System, man kann doch keine Partei an nur einer Thematik festmachen, ich bin 40 Jahre alt, kein Kiddy, denke breitgefächerter, wie Du ja auch -zumindest ist das das Bild was ich von Dir anhand Deiner Kommentare habe.
    Was ich nicht mag ist, dass Du immer wieder mal auf die persönliche Schiene rutschst und den eigentlichen, sachlichen Teil verlässt, und manche Deiner Kommentare sind echt unter der Gürtellinie und definitiv nicht adäquat und angepasst, da Du Deinen Kommentar-„Gegner“ doch gar nicht kennst. Bleib mal auf dem Teppich bzw. bei der Sache, also objektiv, sich über Kommentare aufzuregen und die eigentliche Sache zu re-kommentieren ist völlig okay, aber die Menschen dahinter herablassend anzugreifen…wie gesagt: Ich denke/vermute dass Du das in Natura nicht nötig hast, warum also hier?
    Nur mal so als Denkanstoss…ich zweifel ja Deine Vermutung „absehbar war das schon als dieser Schaumschläger in Hessen im Landtag gehockt hat, und ich habe schon damals gewußt daß dieses Dreckschwein von Schröder gekauft worden ist.“ auch nicht an, ich halte Dich für clever genug dass es so ist -dabei ist es doch so einfach retrospektiv die Behauptung aufzustellen dass man das ja „damals schon gewusst hat“. 😉
    Wie gesagt: Ich habe Grün nicht nur wegen des Themas Cannabis gewählt, deren anderweitigen Erfolge sind Dir sicher bekannt. Wäre albern eine Partei nur an einer Thematik fest zu machen…auch wenn gerade DIESE Thematik uns allen hier am meisten am Herzen liegt -sonst würden wir hier nicht lesen und kommentieren.Natürlich sind sie nicht das Gelbe vom Ei, und da liegt mein Problem und der Hase im Pfeffer: Es gibt nicht DIE Partei mit der ich mich 100% identifizieren kann, aber Grün war es bisher zumindest weitgehends. Da ich nicht „ungültig“ wählen möchte (es sei denn als Teil von ein paar Million im Rahmen einer Antiwählaktion…) blieb nur Grün, der Rest ist doch noch besch***.
    Ich wünsche Dir einen ruhigen Abend…hätte auch nichts gegen einen Gedankenaustausch im Rahmen eines Diskurs, immer gern…aber der Kommentarbereich hier ist dafür denkbar ungeeignet.
    Gechillt&objektiv ohne herablassend zu sein und Menschen anzuwürgen (was virtuell ZIEMLICH abstrus ist!!!) lebt es sich besser. Write&read ya!

  28. Jörn

    HastDu denen das mal kund getan? Hier Dein Wissen kund zu tun ist das eine…aber nutzlos, denn die Säcke werden hier nicht mitlesen. Warum schreibst Du denen das nicht? Vielleicht gibt es dem einen oder anderen Politiker`n Denkanstoss…DAS wäre nützlich. Persönlichr Angriffe auf die Menschen hinter den Kommentaren hier sind es jedenfalls nicht.
    Um etwas zu ändern muss man bei sich selbst anfangen…um eine Meinung kund zu tun muss man sich an den richtigen Adressaten wenden.
    Du hast Wut im Bauch -definitiv berechtigt- also lass sie raus: An der richtigen Stelle: Bei denen, die es betrifft.
    Unser System der Demokratie ist grenzwertig -vergleichsweise aber gut- und unsere Möglichkeit daran teil zu haben ist nicht nur eine (ungültige) Stimme bei den Wahlen abzugeben, sondern auch unsere Gedanken und Meinung den Entsprechenden mitzuteilen.
    Wut raus lassen ist gut, und wichtig! Aber an der richtigen Stelle… 😉

  29. Thomas Garos

    Na entscheide dich mal zwischen Scheiße und äh … Scheiße.
    Ich geh doch auch nicht du Burger King und bestell mir da einen Salat und sag dann ich kann nichts für die Massentierhaltung. Denn Finanzieren tust du es trotzdem damit.
    Aber man sieht ja das es sehr vielen Wählern so geht. Nicht umsonst sinkt die Wählerzahl stetig.
    Ich muss ja sagen ich würde wählen gehen wenn denn eine Politik geführt werden würde die ich vertreten kann. Nur leider seh ich eigentlich nur Arschlöcher die nie das halten was sie versprechen und sich dann immer nur Ausreden suchen oder auf die Themen ganr nicht mehr eingehen.
    Leider. Wenn die Politik sich ändert werden auch wieder viele Menschen in Deutschland zur Wahl gehen oder was anderes wählen als die AfD.

  30. Lars Rogg

    Theoretisch würde ich Dir recht geben. Allein die Erfahrung mit dieser, sowie jeder anderer vorherigen Regierung, läßt dieses Unterfangen als sinnlos erscheinen. Hier kann man entspannt, ohne großen Schaden anzurichten, etwas Dampf ablassen (jaja ich weiß, alles im Sinne der Nettiquette). Ähnliches, auch etwas gemäßigter formuliert, kommt in der Politik bzw. den ausschließlich nach oben schielenden Berufspolitikern gar nicht an. Seit wie vielen Jahren schimpft die dampfende Gesellschaft auf extrem unfaire Bestrafungen von hedonisten, während Kinderschänder, charakterlose Schläger (Polizisten), Marschmeier, etc. vergleichsweise harmlos wegkommen, oder gar gute Freunde von Politikern sind. Es werden seit Jahrzehnten die falschen bestraft und es hat noch nie einen wichtigen Entscheidungsträger gejuckt. Ich geb zu das ich manigfaltig desillusioniert bin, wenn ich mitbekommen wie Hartz4 ler geschändet werden, wie wir ungebremst in jeden Krieg ziehen der sich anbietet (trotz angeblichem Geschichts-bewustsein). Frag doch mal die vor den USA kriechenden Merkel und Gabriel was sie von Querulanten wie uns hält. Tatsächlich glaube ich das es mehr bringt, Organisationen wie den Hanfverband zu unterstützen, die mit der Zeit die Menschen so weit Aufklären, das die Drogenlüge als solche von den meisten Wählern auch erkannt wird. Sobald Merkels Umfragen in Richtung legalisierung umschwenken, wird die Frau reagieren-sonst nicht. Da können wir tausend Briefe schreiben.

  31. Baba M. Weiler

    Moin Lars

    Na ja, den DHV zu unterstützen ist auch nicht gerade das Gelbe vom Ei!
    Die sind, nicht nur in meinen Augen, auch nicht mehr als Dilettanten!
    Man beachte nur einmal die Aktion mit diesen sog. „Werbe-Spots“, die den Leuten jetzt als großer Erfolg verkauft werden sollen! Dabei wird nur leider die relevante Zielgruppe der Menschen ab 35 Jahren aufwärts, die für eine Legalisierung von Nöten wäre, überhaupt nicht erreicht.
    Und das diese Spots nicht im TV gesendet werden dürfen, darüber hätten sich diese Dilettanten besser mal im Vorfeld erkundigen sollen, bevor sie ihr Geld zum Fenster rauswerfen!
    Wieso startet man keine Infostände in Deutschlands Fußgängerzonen ?! Flyer u. Plakataktionen !?
    Um das Volk aufzuklären muss man raus auf die Straßen, direkt an das Volk ran! Nur im Kino werden sie „Das Volk“ NICHT erreichen und aufklären können!
    Desweiteren halte ich diese Spots leider für Grottenschlecht gemacht, denn es werden in diesen Spots mal wieder nur Migranten als Dealer dargestellt, was ich ebenso für falsch und verwerflich halte! Ich z.B., kenne mehr „deutsche“ Jugendliche/Heranwachsende die versuchen mit dealen ihren Lebensunterhalt zu bestreiten, weil sie zu blöd oder faul sind, sich eine legale Tätigkeit zu suchen! Da werden nur wieder Vorurteile gegen andere geschürt, sonst nichts! Oder… „Ein Dealer mit einem Radmutternschlüssel in der Hand“, lächerlicher geht es ja bald schon nicht mehr! Dazu kommt… Im Kino sind die Filme nun vorerst nicht mehr zu sehen, auf Youtube aber natürlich weiterhin verfügbar! Lächerlich!!! Und, Ich warte heute noch auf eine Antwort vom Georg, wie man so blauäugig und unvorbereitet an diese Planung zu den Spots herangehen konnte! Da erwarte ich eigentlich, von einem Verbandsvorsitzenden, etwas mehr an Intelligenz und Professionalität ! Sorry, aber solch einen Verein unterstützen…NEIN DANKE !!! Gruß Baba

  32. Lars Rogg

    moin Baba

    die Spots hab ich ehrlich gesagt gar nicht gesehen. Muß ich nachholen und mir ein Bild machen. Für die Idee mit den Ständen und Flyer verteilen bin ich durchaus zu haben. Allerdings scheint der DHV auch dieser Meinung zu sein, daher der Aufruf (des DHV’s) Ortsgruppen zu gründen und mit Hilfe verstärkter manpower für unserer Sache zu werben und aufzuklären. Ich weiss nicht ob der DHV irgendwann erfolgreich sein wird und die Massen aufklären kann, aber das ist ja auch eine Herkulesaufgabe, der niemand alleine gewachsen ist. Anstatt Briefe an unsere Politiker zu schreiben, welche diese lächelnd entsorgen würden, müssen wir den kleinen Mann von der Strasse gewinnen und überzeugen-denn die sind das Wahlvieh…und nur das interessiert die Politiker.
    grüße Lars 🙂

  33. 420per%enter

    @Theo
    Sehr gelungene Erklärung !
    Bitte alle „gültig“ wählen gehen!
    Es gab mal in den 90ern ein Wahlplakat der Grünen mit einem Hanffeld im Hintergrund mit dem Wahlslogan „Wir schaffen grüne Landschaften, Bündnis 90/Die Grünen“.
    Das wurde kurzer Hand umgetextet in „Wir schaffen grüne Landschaften, Bündnis 90/Die Lügner“

  34. 420per%enter

    Mir geht`s genau so ! Seit ich wahlberechtigt bin immer GRÜN gewählt, obwohl ich aus stockkonservativem Hause komme, wahrscheinlich deshalb gerade.
    Es gab mal in den 90ern ein Wahlplakat der Grünen mit einem Hanffeld im Hintergrund mit dem Wahlslogan „Wir schaffen grüne Landschaften, Bündnis 90/Die Grünen“.
    Das wurde kurzer Hand umgetextet in „Wir schaffen grüne Landschaften, Bündnis 90/Die Lügner“
    Wie gesagt, bis heute aus Mangel an Alternativen „GRÜN“ gewählt, aber bei den nächsten Wahlen definitiv nieeeeeee mehr. Ich unterstütze die Partei die sich für Legalisierung einsetzt, ob ich das sonstige Parteiprogramm gut finde ist mir schlicht weg egal.

    Wissen ist Macht, nichts wissen macht nichts !
    Konsequenz heißt auch Holzwege zu Ende zu gehen !
    NO I AM
    NOT ON F*!#ING
    FACEBOOK

  35. Ralf

    Ich war im letzten August persölich bei der Propagandaveranstaltung des DHV in Heidelberg wo die Grüne Rednerin ein Märchen von drei Parteien erzählen wollte die jetzt die Legalisierung vorantreiben (Es waren auch Piraten und Leute von die LINKE als Redner eingeladen). Ich habe ihr direkt einen Strich durch ihre grüne Propagandarechnung gemacht (sonst hat keiner was gesagt weil die meisten das noch nicht wußten), indem ich ihr gesagt habe daß es nur zwei Legalisierungsparteien gibt da ihr Ministerpräsident die Kiffer schlimmer verfolgt als die CDU. Darauf hat man mir von Seiten des DHV den Mund verbieten wollen. Ich bin dann zusammen mit den Vertreten der Linken einfach gegangen um dieses Trauerspiel von DHV und Grünen nicht weiter ansehen zu müssen.

  36. Ralf

    @Jörn
    Falls ich dich persölich beleidigt habe, tut mir das leid und ich entschuldige mich dafür. Meine Agressivität rührt rein von der Tatsache her was mir dieses Prohibitionistenpack mein Leben lang angetan hat, und das ich meinen studierten Beruf Geologe niemals ausüben durfte, ich auch seit 5 Jahren keinen Führerschein mehr habe. Die haben mir mein Leben lang von der Knarre am Kopf bis zur Freiheitsberaubung angetan was man sich nur vorstellen kann, obwohl ich nie etwas anderes war als jeder andere Endkonsument auch, der ab und zu seine Freunde mitversorgt hat. (Du weißt, daß wenn du etwas gutes zu rauchen hast, du dich nicht hinsetzen kannst und zu den Freunden sagen, das rauch ich jetzt aber alles ganz alleine weil ich Angst habe in den Knast zu kommen,deine Freunde bist du damit zu Recht ganz schnell los).
    Deswegen lehne ich alle Prohibitionistenschweine von Politikern ab und bin ein bischen sauer auf diejenigen die ihnen immer noch so etwas wie Seriosität zugestehen, und gebe ihnen ein gewisses Maß an Mitschuld, und das machst du eben laufend schon alleine dadurch daß du ihren Jargon benutzt. Wer mit Verbrechern redet und handelt ist selbst einer. Ich weiß es ist schwer sich als jemand der immer Glück und dadurch eine weiße Weste gehabt hat in die Lage eines wirklich übel von den Nazis zugerichteten Opfers zu versetzen,( und da gibt es ja genug die es noch viel schlimmner getroffen hat als mich, die aber nicht so in der Lage sind ihren Schmerz in Worte zu fassen, ganz abgesehen von dem Blut der unendlich vielen Todesopfer das sie an den Händen kleben haben ) wenn du das aber einmal ernsthaft versuchst, wirst du bald erkennen daß wir alle noch viel zu Sanft mit diesen Naziverbrechern von CDU CSU und Sozialfaschisten umgehen. Sie sind definitiv Verfassungsbrecher und in meinen Augen HOCHKRIMINELL, mit denen verhandelt und redet man nicht !
    Ich hoffe wir haben jetzt beide was dazugelernt ich nehme deine Kritik ernst und werde mich auf jeden Fall bemühen bei Menschen wie dir, die ja eigentlich auf unserer Seite sind, in Zukunft einen anderen Ton anzuschlagen.
    Gruß Ralf

  37. Lars Rogg

    Jaa, Theorie und Praxis…sobald Politiker dabei sind, wird die Wahrheit a bisserl schön gefärbt. Nicht zum Nutzen des DHV und der betroffenen Kiffer…Menschen sind halt korumpierbar…

  38. Jörn

    Aloha Ralf,
    Keine Sorge, habe es nur für einen sehr kurzen Moment persönlich genommen, trotzdem nehme ich Deine Entschuldigung sehr gerne und dankend an. Du bist hier sehr aktiv, und wie gesagt, Deine Beiträge gehören nicht zu denen die ich nur überfliege oder komplett überspringe, wenn ich Deinen Nick lese, ganz im Gegenteil, Du bist zumeist sachlich, hast ein immenses Basiswissen und bist keine Laberbacke…nur manchmal -so nehme ich das zumindest wahr- lässt Du Dich von Deinem Ärger leiten und schweiffst dann ins Subjektive ab (oder auch mal etwas unter die Gürtellinie), anderseits ist Dein Ärger aber auch absolut nachvollziehbar -von gerade mir vielleich besser als Du glaubst: Am 26.12. waren es bei mir 10 Jahre ohne Führerschein, bis dahin sicheren Job in dem man den Führerschein unabdingbar brauch, mit schon gesicherten Aufstiegschancen…Nicht so krass wie bei Dir, quasi umsonst studiert zu haben, aber gleiche Schiene. Zudem so gezielt sozial geächtet worden dass ich meine damalige Existenz komplett aufgeben, und wegziehen und komplett neu anfangen musste, und das nicht nur einmal. Grund: Lange Haare damals, man hätte mir doch angesehen dass ich ein Kiffer sei, so der Polizist damals, der mir die Pappe gelocht hat…dabei nahezu nie stoned gefahren (damals nur abends geraucht…), definitiv niemals im Dienst…..Naja, Du kennst das Dilemma mit den Blutwerten.
    Was den Diskurs mit den „Politikassis“ angeht, so glaube ich immer noch daran dass man mit Worten etwas bewegen und ändern kann -das mag situationsweise naiv sein, aber dazu stehe ich 😉 Die Politiker mögen noch so falsch, kriminell und verlogen sein, sie sind dennoch die, die direkt etwas ändern, oder zumindest in Gang bringen können, also gehe ich auch weiter das Risiko ein belogen und verarscht zu werden, aber den Diskurs gehe ich weiter mit dem Pack ein. Ich hab nun mal leider nicht die Kapazität, Möglichkeit und Kraft mich direkt politisch zu betätigen, also muss ich mich an die wenden, deinen dies möglich ist -auch in der Gefahr noch mehr belogen, und mit der eigenen Naivität (??) und/oder Gutgläubigkeit konfrontiert zu werden, aber das Risiko gehe ich ein: Die Hoffnung stirbt zuletzt’…und ich werde nur definitiv wissen ob ein Versuch wirklich gegriffen hat, wenn ich den Versuch auch wirklich gestartet habe: Nur wer wagt gewinnt.
    Ich tippsel hier leider gerade mit dem Tablet, schreibe die Tage noch mal vom PC aus, dann poste ich auch den Diskurs mit den Grünen, der aus meiner E-Mail oben resultierte…ich weiss noch nicht, was ich vom E-Mailverkehr mit deren Mitarbeiterin halten soll, aber vielleicht kommen wir ja noch mal in den Gedankenaustaus h da ja h, ist auf jedem Fall Zündstoff um die Diskussion hier lohnenswert weiter in Gang halten zu können.
    also, Ralf, nichts für ungut, bin schon auf weitere Diskussionen und Gedankenaustaus h gespannt. Deinen Ärger verstehe ich gut.
    Beste Grüße
    Jörn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.