22 Antworten auf „Erster DHV Spot

  1. Revil O

    Ich finde den Spot vom DHV absolut gelungen.
    Besser kann man nicht in so einer kurzen Zeit auf so ein dringliches Problem aufmerksam machen und es dem Betrachter kurz und bündig verdeutlichen.

    Danke DHV!!

  2. Jemand

    Ich finde den Spot ja nu nich so prall daher habe ich ihn jetzt mal einfach meiner Oma und meiner Mutter gezeigt (die beide nichts mit Drogen oder Drogenpolitik am Hut haben) gezeigt und die können beide damit absolut GARNICHTS anfangen!

  3. Rosi

    Zum Glück sind es nur 38 Sekunden, für die man sich fast schon schämen muss. Anstatt die Kinobesucher mit einem völlig unrealistischen Szenario zu schocken, solltet ihr es mal mit Humor versuchen.

    Würde mich mal interessieren, wie viel Kohle dafür verbrannt wurde und welche Werbeagentur das verbrochen hat. Sollte die Produktion des Spots mehr als fünf Riesen gekostet haben, ich mache euch den nächsten Clip für die Hälfte doppelt so gut.

  4. Jemand

    500 Tausend hat der Spass wohl gekostet! Laut Twitter oder Facebook von DHV oder Hanfjournal (weis ich leider grad nimmer)

  5. Gasterl

    Ich denke, die Message kommt rüber, aber für absolut Unbedarfte viel zu wenig. Denn es wird nicht auf die positiven Aspekte eingegangen, warum es hilft und dass es so gut wie keine Nebenwirkungen hat.
    Für einen ersten Anlauf finde ich es super! Und „Versuch macht kluch“! 🙂

  6. Revil O

    Was soll denn für dich hier unrealistisch sein??
    Das man Menschen ein wichtiges und natürliches Medikament vorenthält und man diese neben ihrem Schicksal einer Krankheit auch noch kriminalisiert und man ein so wichtiges Grundbedürfniss wie Gesundheit , Wohlbefinden und Genuss – alles menschliche Grundbedürfnisse- in die Hände von Kriminellen legt.
    Für mich ist hier garnichts unrealistisch sondern ist das eine traurige Tatsache.

  7. bodner

    WIE VIEL????
    Weiß jemand wie viel sowas wirklich kostet?
    Also, sind 500000 euro nicht ein bisschen hoch gegriffen?

  8. leaderotpack

    Finde ich leider zu überspitzt. Glaube nicht das dieser Spot den erwünschten Effekt auslösen wird.
    Bin gespannt auf die folgenden Spots.

  9. Rosi

    Ja, ja, du hast natürlich Recht, überall lungern alte MILFS in Apotheken herum, betteln um Gras und werden dann von einem fiesen Opa in eine dunkle Unterführung gelockt, wo drei Drogendealer, die wie Nazi-Hools aussehen, das Omchen mit einem Radmutterschlüssel verhauen wollen. Voll realistisch!

  10. Horus vs. Seht

    Ja logisch könnte man „vieles“ ändern… Jedoch ein Hoch auf den Start einer Kampange, die es zuvor noch nie gab.
    Vergesst nicht, nicht wir sollen überzeugt werden, sondern DIE, die DAS evtl. SO SEHEN… 😉
    Mfg.

  11. hanfseite

    Das stimmt. Es ist eine Wahnsinns-Leistung was die Leute vom DHV in den letzten Jahren auf die Beine gestellt haben – und jetzt auch noch Fernseh-Spots!
    Die Politik wird ebenfalls auf den Zug aufspringen, alles eine Frage der Zeit!
    Weiter so, DHV! 🙂

  12. hanfseite

    War ein Vertipper… Ursprünglich sollten die DHV Spots ja im TV gezeigt werden, jetzt halt „nur noch“ Kino – ändert für mich nix dran, dass es ne Wahnsinns-Leistung sowas auf die Beine zu stellen. 😉

  13. Ralf

    Also um das nochmal klar zu kriegen, die arme Frau wird nun also kriminalisiert. Von wem eigentlich ? Von den „bösen Schattenwesen“? Oder etwa doch mehr von ganz offen in Schlips und Kragen antretenden Prohibitionsverbrechern? Mir jedenfalls dreht sich einfach der Magen um bei so vielen Dummbeuteln, die Kriminalisierte nicht von Kriminellen unterscheiden können. Einen Lachanfall aber kriege ich beim Anblick des absolut realitätsfernen Apothekers der ja schon immer lieber Cannabis als die Pillen der Farmamafia anbieten wollte. Absolut lächerlich wie hier der Bock zum Gärther gemacht wird aber das hat ja sicher auch seinen guten Grund.

  14. bodner

    Krass!!!!
    Schade, da hätte man soviel illegales Zeugs kaufen können!!!!
    Oder man hätte einen Killer anheuern können der sich die Mortler schnappt !!!
    Waffen für die Revolution, lauter gute sachen, Drogen, Nutten u.s.w.
    SORRY – man wird doch noch träumen dürfen!
    Aber mal im Ernst, jetzt haben „wir Kiffer“ dann alles ausprobiert um ernst genommen zu werden?!? Oder hat noch einer eine Idee wie man es den Leuten beibringen kann ohne ihnen auf’s Maul zu hauen? Recht viele Möglichkeiten gibt’s da nicht mehr.
    Außerdem ist Gewalt nie die Lösung

    Aber Genugtuung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.