Donnerstag, 13. November 2014

Keine Hanfspots im TV

Fernsehsender lehnen Ausstrahlung der DHV-Spots ab

 

dhvkino
Drei Spots, die nicht im Fernsehen laufen dürfen Foto:  weinertfilm

 

 

Alle angefragten TV-Sendeanstalten haben die Ausstrahlung des ersten Werbespots für die Regulierung von Cannabis abgelehnt, einige von ihnen begründen das mit dem Rundfunkstaatsvertrag. Das Vertragswerk drückt sich diesbezüglich auch sehr eindeutig aus, in Paragraph neun heißt es: ” Werbung politischer, weltanschaulicher oder religiöser Art ist unzulässig.”
So, wie der Vertrag formuliert ist, wird es erst Cannabis-Werbung geben, wenn Gras re-legalisert ist. Bis dahin möchte sich der Deutsche Hanfverband auf die Ausstrahlung der Werbung im Kino und eine virale Verbreitung im Internet konzentrieren sowie andere Werbemittel einsetzen.
“Wir lassen uns dadurch nicht aufhalten und stocken das Budget für Kinowerbung auf. Die Spots haben einen hohen Unterhaltungswert und Kinoqualität. Nun haben wir noch mehr Geld für diese Königsklasse der Werbung und auch in Kinos werden wir ein Millionenpublikum erreichen. YouTube und soziale Netzwerke werden ebenfalls zu einer hohen Verbreitung der Spots beitragen. Bald geht es los, nach der exklusiven Kinopremiere am 24.11. auf Youtube und am 27.11. in Kinos überall in Deutschland!”, kommentiert DHV-Geschäftsführer Georg Wurth die Absage.

Schnelles Login:



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
36 Kommentare
Ältester
Neuster
Inline Feedbacks
Alle Kommentare zeigen
Gasterl
Gasterl
6 Jahre zuvor

Verstehe ich richtig, dass der Gesetzgeber so vorgeht, dass er sämtliche Werbung für Dinge, welche die derzeitige Gesetzgebung ändern könnte verbietet?

Ralf
Ralf
6 Jahre zuvor

Genau das habe ich schon vor einem Jahr vorrausgesagt, hab`leider mal wieder, wie fast immer recht gehabt, aber das ist ja auch kein Wunder bei 99% Trefferquote, die ich auch in anderen Bereichen habe. Meine Freunde lachen sich nur noch dumm und dämlich darüber, wie genau meine Voraussagen immer eintreffen. Ich habe damals, fast wörtlich, vorausgesagt und auch hier geschrieben, das der DHV am Ende nichts weiter vorzuweisen hat wie ein paar lächerliche YouTube Videos von denen es im Internet nur so wimmelt und ein wenig Kinowerbung. Die Kohle haben sie zum Fenster hinausgeworfen um den ganzen Käse zu produzieren, ohne auch nur eine Zusage zu haben, daß der Kram auch (wenigstens von dem Sender bei dem die Kohle gewonnen… Weiterlesen »

oschy
oschy
Antwort an  Gasterl
6 Jahre zuvor

Jo….

bodner
bodner
Antwort an  Ralf
6 Jahre zuvor

Partei?
Wahlplakate?
Gleich ganz oben anfangen?
Nicht mit Sendern, Verlagen und Werbeargenturen rumkacken?
Wahlwerbung u.s.w. müssen sie zulassen!?
Meine Stimme habt Ihr schon!!!!!!

Zwiebelspalt
Zwiebelspalt
6 Jahre zuvor

Kinowerbung ist nicht so der Hit. Vielleicht mal kurz im Gespräch aber das wars.
Klingt für mich alles recht halbherzig. Ihr könnt mir doch nicht erzählen das sich dieses Recht nicht einklagen lässt.

Geb bodner Recht wir brauchen eine Partei, der DHV vertritt uns nicht ausreichend.

Surak
6 Jahre zuvor

Das wäre ja auch zu einfach gewesen. Glaubt ihr wirklich, daß schöner, nachhaltig erzeugter, duftender Biohanf jemals unpolitischer sein könnte als mit zwei Bierkisten auf seinem eigenen Quadratmeter Regenwald zu sitzen und sie sich genüßlich hinter die Binde zu kippen? Kinowerbung war immer schon ein Gesprächsthema für junge Leute, aber die alten werden wir in Punkto Hanf sowieso nicht mehr inhaltlich erreichen, solange wir keine weißen Kittel und ernsten Gesichter haben. Ganz egal, wie klug oder blöd wir sind. Also macht das einfach wie geplant und derweil schau ich mir im Fernsehen Bilder von verreckenden Ebola-Afrikanern an und warte auf die Werbung für einen selbstverständlich gänzlich unpolitischen Impfstoff dagegen. Vielleicht wird dann in 25 Jahren den Sendeanstalten der Prozess gemacht:… Weiterlesen »

PeterGrün
PeterGrün
6 Jahre zuvor

wehe ich sehe die spots nicht in meinem kleinen provinzkino….
wenn man sich die kommentare hier durchließt könnte man meinen der gewinn geht für den dhv nach hinten los.

Hodor
Hodor
Antwort an  Ralf
6 Jahre zuvor

Hallo, ein wenig Kritik zu deinem Schreibstil. Man kann ja einen Roman in einen Absatz hauen, aber wenn die erste Hälfte des Textes aus Selbstbeweihräucherung, die hier keinem hilft, besteht macht das nicht sehr viel Lust, die zweite Hälfte auch noch zu lesen.

omzingness
omzingness
6 Jahre zuvor

kinowerbung… LOL
war letztens im neuen turtles film… zur besten zeit… der saal war nicht mal halb gefüllt…
vor paar tagen war ich im neuen film Interstellar mit einem kollegen…
WIR WAREN 2 PERSONEN im saal…

keine sau geht mehr ins kino und kiffer geben das geld mit sicherheit auch lieber für gras aus und gucken sich die filme im internet an…

diese werbung ist ein furz im wind…

reefermadness
6 Jahre zuvor

Werbung politischer, weltanschaulicher oder religiöser Art ist unzulässig.”

grööööl….

http://www.dailymotion.com/video/xtg209_the-century-of-the-self-teil-1-deutsch-german_school

teil 2, 3 und 4 aktuell demnächst beim hanfjournal professionell ins deutsche übersetzt!! von arte und 3sat TV…

soll keine werbung sein nur reine PR!!

mfg

Alpha-Green
Alpha-Green
6 Jahre zuvor

Hallo, schade, dass hier nur auf den DHV eingedroschen wird. Ich meine, irgendwo muss man doch anfangen, und wenn die Sender, aus welchen Gründen auch immer, sich weigern, müssen halt andere Wege gegangen werden. Ich weiß nicht, wie es in anderen Städten aussieht, in “meiner” Stadt ist es jedoch recht gut besucht. Und natürlich will man nicht die Kiffer von der Notwendigkeit der Re-Legalisierung überzeugen, warum denn auch? Die Zielgruppe muss ja zwangsläufig eine andere sein. Zu unterstellen, das Geld wäre in dunklen Kanälen versickert, ist schlicht eine Frechheit.Klar hat jeder eine andere Vorstellung von der optimalen Verwendung, aber es stand ja auch jedem frei, diese Summe zu gewinnen und einzusetzen. Also, anstatt immer nur zu nörgeln, einfach selbst mal… Weiterlesen »

reefermadness
6 Jahre zuvor

Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr

Leider mussten wir Ihren Kommentar auf hanfjournal.de entfernen, da er nicht der allgemeinen Netiquette entspricht. Um ein angenehmes Diskussionsklima zu bewahren, ist die Einhaltung dieser unabdingbar. Bitte halten Sie sich für weitere Kommentare an die allgemeine Netiquette.

Beste Grüße
Michel
Agentur Sowjet

PS: http://de.wikipedia.org/wiki/Netiquette

X-KIFFER
X-KIFFER
Antwort an  omzingness
6 Jahre zuvor

“…und kiffer geben das geld mit sicherheit auch lieber für gras aus und gucken sich die filme im internet an…”

Für Kiffer ist die Werbung nicht gedacht, denn die braucht man von der Legalisierung nicht zu überzeugen.

Surak
6 Jahre zuvor

Daß Hajo Artikel kommentiert werden zeugt ja zunächst nicht zwangsläufig von inhaltlichem Support. Wir sehen aber, daß solche Spots jedenfalls schon mal produziert wurden und gut gemacht sowie einfach kopierbar sind. Also was wollen wir? Luther hatte nichts als eine Handvoll Thesen, eine eigene Übersetzung eines antiken Textes und die Technologie des Buchdrucks für seine Revolution, also bitte: Für meinen Geschmack muß beim Ende des Drogenkrieges in Deutschland nicht mehr Blut fließen als bei jedem normalen Schützenfest im Sauerland! 🙁

Anton
Anton
6 Jahre zuvor

jetzt hamma da unterzeichnet die petition und wie lange muss noch gewartet sein weil um nach zehn fängt doch der film an nach der werbung für produkte die kein mensch braucht na ja auf dieser welt gibts halt nur bier drum bleib ich auch nicht hier

Ralf
Ralf
6 Jahre zuvor

Deine sogenannte Selbstbeweihräucherung ist nichts weiter als eine 100% zutreffende Tatsache. Mit den ersten, zugegeben auch nicht ganz ernst gemeinten, Sätzen wollte ich auch ein wenig provozieren (was mir ja wohl gelungen ist), denn im Grunde halte ich es wie @reefermadness, man braucht um das zu durchschauen wirklich kein Hellseher zu sein, sondern nur mal 5 Minuten sein Hirn einzuschalten. Schade daß die Mehrzahl der Menschen anscheinend doch meint, das hätte etwas mit Hellsehen zu tun.

Ralf
Ralf
Antwort an  PeterGrün
6 Jahre zuvor

@PeterGrün
Nicht für den DHV, aber für alle Genusskiffer, die von ihm verraten werden!

Ralf
Ralf
Antwort an  X-KIFFER
6 Jahre zuvor

@X-KIFFER
Du hast natürlich recht, das die anderen das sehen sollten. Wie aber soll das eine Wirkung haben, wenn die zwei drei Leute, die das sehen, dann auch noch Kiffer sind ? Ich würde mich kaputtlachen, wenn`s nicht so traurig wäre !

Ralf
Ralf
Antwort an  Surak
6 Jahre zuvor

@Alpha-Green Ich nehme deinen Kommentar so ernst wie er es verdient hat und werde versuchen dich zu überzeugen, was bei einsetzen der Logik deinerseits nicht schwer sein sollte, denn schon dein zweiter Satz beinhaltet alles was wichtig ist. 1. Wir müssen auf keinen Fall IRGENDWO anfangen, sondern da wo unsere Kraft am effektivsten eingesetzt werden kann, und das ist nicht irgendwo. Das machen wir in Form des DHV der Grünen usw……..schon seit vielen Jahren und werden nur beschissen und in den Arsch gekniffen. 2. Der korrekte Ansatz in deinem Satz lautet: Es müssen dann halt andere Wege begangen werden. Andere Wege können aber niemals der gleiche Holzweg sein auf dem wir uns schon so lange bewegen und den wir laut… Weiterlesen »

Ralf
Ralf
Antwort an  Surak
6 Jahre zuvor

@Surak Das ist jetzt aber wirklich schön daß du Martin Luther in die Diskussioin einführst, denn der ist ein Paradebeispiel wie man seinen Leuten in den Rücken fällt. AUSSER THESEN NICHTS GEWESEN, kann ich dazu nur sagen. In deselben Zeit in der er sein DHV-ähnliches Bla Bla abgedrückt hat, hat er mit den sich Leibeigene (anderes Wort für Sklaven) haltenden Adligen gemeinsame Sache gemacht und ist seinem Freund Thomas Münzer, der das Volk in Form der versklavten Bauern von der Sklaverei befreien wollte in den Rücken gefallen. 1525 war das Jahr in dem die Deutschen hätten frei werden können. Statt dessen sind die Bauern mit Hilfe von Luther kriminalisiert und als Verbrecher dargestellt worden mit denen man machen kann was… Weiterlesen »