Montag, 15. September 2014

Saufen kostet 26,7 Milliarden Euro im Jahr

Rostocker Notfallmediziner: „Kiffen ist dagegen geradezu harmlos“

 

fahnefahren
Bei zehn Prozent der tödlichen Verkehrsunfälle war 2013 Alkohol im Spiel

 

In einem Interview mit das-ist-rostock.de kritisiert der Rostocker Notfallmediziner Dr. Gernot Rücker das Cannabis-Verbot sowie die Verharmlosung von Alkohol. Mit einer verblüffenden Offenheit berichtet Rücker aus seinem Alltag als Notfallarzt und bescheinigt Alkohol ein weitaus gefährlicheres Potential als den meisten illegalisierten Substanzen.

 

„Heroin, Crack und K.O.-Tropfen sind dagegen (Anm. der Redaktion: Verglichen mit Cannabis) hochgefährlich. In der selben Liga spielt auch Alkohol,“ so der Arzt in dem wirklich lesenswerten Interview. Bei Cannabis, LSD, Extasy und selbst bei Chrystal seien gefährliche Zwischenfälle eher selten. Kiffen sei im Vergleich mit anderen Drogen geradezu harmlos. Auch im Bezug auf die jährlichen Todesfälle seien die legalen Drogen weitaus gefährlicher als die illegalisierten. An den Folgen des Rauchens sterben jährlich 110.000 Menschen, 74.000 gehen am Suff zugrunde. Das Gesundheitswesen werde allein durch die Folgen des Alkoholmissbrauchs um 26,7 Milliarden Euro im Jahr erleichtert, aus medizinischer Sicht sei der legale Status der beiden „Leitdrogen“ Alkohol und Nikotin“ viel fragwürdiger als das Verbot von Cannabis, äußerte Rücker in der digitalen Lokalzeitung der Hansestadt.

 

 

3 Antworten auf „Saufen kostet 26,7 Milliarden Euro im Jahr

  1. reefermadness

    Saufen kostet 26,7 Milliarden Euro im Jahr!!
    Fakt!!!
    Wieso Titelt das nicht der Spon?
    Stattdessen ganz m Sinne Bernays und der PR titelt er:
    Cannabis-Konsum: Tägliches Kiffen senkt Chancen auf Schulabschluss!!
    Richtig muss es heissen:
    Alkohol-Konsum: Tägliches Saufen senkt Chancen auf Schulabschluss!!
    mfg

  2. Ralf

    Oh, in Hamburg gibt es außer solchen Quacksalbern wie diesem Tontasius (tonto= span. Idiot) auch noch richtige Ärtzte !

  3. Ralf

    Tschuldigung, hab was in den falschen Hals gekriegt (wahrscheinlich wegen dem Hansestadt am Ende, ist Rostock natürlich auch) , das war in Rostock.Ich wußte doch daß es in Hamburg zu diesem Thema nur tontasische Quacksalber gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.