Donnerstag, 28. August 2014

Vaporsense-V

Promotion

 

Markteinführung einer neuen Generation

 

vaporsense-vaporisator-vaporisatoren-bunt-modelle-farben

Die Vaporisatoren der ersten Stunde waren von der Idee her zwar gut gedacht, doch haperte es noch an einigen Stellen, was sich vorrangig auf die Bedienungsfreundlichkeit auswirkte. Doch mit der Zeit wurden die Geräte immer besser und leichter zu handhaben. Dazu zählt der Vaporsense-V von @head, der Batterie betrieben nicht nur gut transportabel und somit überall bequem einsetzbar ist, sondern mit seinem stabilen Metallgehäuse auch eine lange Lebensdauer garantiert. Zudem ist er auch noch ausgesprochen einfach zu bedienen und wird mit sämtlichem Zubehör geliefert, das man für ein gepflegtes Verdampfen braucht.

 

vaporsense-vaporisator-mundstück-aufgeschraubt

 

Das Mundstück besteht aus Silikon, Edelstahl und einem Keramikfilter und kann komplett auseinander genommen werden. Zur Aufbewahrung des Mundstückes wurde auf der Unterseite des Vaporisators eine kleine Kammer integriert, die durchaus auch als Kräutervorratskammer verwendet werden kann. Das Mundstück wird auf die Füllkammer aufgeschraubt und die Luft direkt unter der Kammer angesaugt. So kommt die angesaugte Luft nicht mit der Elektrik und Isolierung in Berührung, sondern landet direkt durch den Filter in der Lunge.

 

Die Füllkammer besteht ebenfalls aus Keramik und kann mit einem Schiebedeckel sicher verschlossen werden. Sie hat ein Fassungsvermögen von 2,5 ml und reicht für bis zu 20 Züge. Allerdings verdampfen die Kräuter am besten wenn die Kammer nicht komplett gefüllt ist. Daher sollte man lieber einmal mehr nachfüllen als die Kammer bis oben hin vollzustopfen. Da die Füllkammer von außen nicht einsehbar ist, muss man während des Vaporisierens das Mundstück abschrauben, um sich zu vergewissern, ob die Kräuter im inneren schon vollständig vaporisiert sind. Hierbei ist jedoch Vorsicht geboten. Sowohl der Bereich um die Füllkammer als auch die Metallteile des Mundstücks heizen sich während des Gebrauchs auf, daher sollte man darauf achten sich nicht die Finger zu verbrennen.

 

In der mitgelieferten Bedienanleitung werden die einzelnen Teile des Vaporsense-V und seine Funktionsweise anschaulich erklärt. Die Bedienung ist einfach, da der Vaporisator mit nur einem Knopf gesteuert wird. Das Ein- und Ausschalten sowie das Aufheizen und Pausieren wird durch mehrmaliges kurzes bzw. langes Drücken auf den Knopf geregelt. Dabei ist die Temperatur von vornherein optimal eingestellt, so dass keine Nachregulierung nötig wird. Zu beachten ist, dass der Vaporsense nur für trockene Kräuter bestimmt ist, die im Optimalfall fein zerbröselt sind. Die beste Ergebnisse erhält man wenn man möglichst langsam und dafür lange inhaliert.

 

Nach dem Einschalten braucht der Vaporisator knapp 40 Sekunden um sich aufzuheizen und ist dann Betriebsbereit. Wer beim Verdampfen eine Pause einlegen will kann den Vaporisator einfach auf Stand-By stellen. Damit wird die Hitzezufuhr unterbrochen ohne, dass das Gerät ganz ausgeschaltet werden muss.

 

Der Vaporsense-V ist mit zwei Lithium Ionen Akkus (2600mAH) ausgestattet. Diese machen den Vapo zwar etwas schwerer haben dafür aber die dreifache Leistungsfähigkeit eines normalen Stiftvaporisators und sorgen für eine lange Lebensdauer und kurze Ladezeiten. Ein Akkuladegerät ist im Set enthalten genau wie ein Paar Siebe zum Wechseln und ein Reinigungsset. Hinweise zur Reinigung sind in der Bedienungsanleitung nicht enthalten, so dass Neulinge besser den Fachhändler ihres Vertrauens um Rat fragen sollten, um das Gerät möglichst lange betriebsfähig zu halten. Der Vaporsense-V von @head ist in acht verschiedenen Farben erhältlich. Großhändler können das gute Stück bei Near Dark GmbH zum Beispiel auf der Webseite des Großhändlers www.neardark.de bestellen. Für Privatkunden ist der Vaporsense-V bei Black Leaf Paraphernalia auf www.blackleaf.de bestellbar.

Eine Antwort auf „Vaporsense-V

  1. Vito

    Obgleich keine Erfahrung damit, eine Sybmiose aus zeitlosem Design und
    einer gewissen Alltagsfreudigkeit möge kaum umstritten sein.
    Gehe man soweit davon aus versteht sich. Erfahrungsberichte erwünscht.

    Zitat:
    Stilecht von Apple I-Produkten abgekupfert;
    Rein optisch durchaus ein gefestigter Kaufanreiz. Red Dot Award -verdächtig !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.