Montag, 18. August 2014

Biel möchte jetzt auch Cannabis Clubs

Bürgerantrag vom Gemeinderat angenommen

 

2-indoor-verstrippt-sicherung-netz-buds-blüten-hanf-cannabis-grün
Legale „CSC“-Pflanzen aus Spanien

 

In letzter Zeit gab es immer wieder positive Schlagzeilen aus der Schweiz, wo das Kanton Genf zusammen mit bislang vier anderen Städten und Gemeinden so genannte „Cannabis Social Clubs“ durchsetzen möchte. Professor Sandro Cattacin, selbst Mitglied der Eidgenössischen Drogenkommission, hatte angekündigt, solche Clubs zur Not mit Mitteln des zivilen Ungehorsams zu implementieren, sollte der Bund nicht einlenken. Danach – so sieht es zur Zeit aus – ist es der Gruppe um Cattacin bis jetzt noch nicht gelungen, dem Bund ein Modell vorzuschlagen, das auch in den Augen der Schweizer Bundesregierung nicht mit dem dortigen Betäubungsmittelrecht kollidiert.

Trotz der ungeklärten Fragen und einer fehlenden Lösung, hat sich jetzt die Stadt Biel dazu entschieden, ebenfalls an dem Pilotprojekt teilzunehmen, sobald der Bund ein solches genehmigt. Somit ist Biel nach Genf, Basel, Bern, Zürich und Winterthur bereits die sechste Stadt, die ihren Bürgerinnen und Bürgern ermöglichen möchte, legal Gras anzubauen und zu konsumieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.