Donnerstag, 19. Juni 2014

Polizeieinsatz gegen Bremer Growshops

Zwei Läden und Privatwohnungen durchsucht

gieriger-bulle-polizist
Mit Kanonen auf Spatzen: Wo bleibt da die sprichwörtliche die hanseatische Gelassenheit?

 

Nachdem bekannt geworden war, dass die Bremer Polizei bereits vor einiger Zeit gegen Kunden des Bremer Growshops „Growfix“ ermittelt hatte, wurden im Laufe der vergangenen beiden Tage zwei weitere Shops in der Bremer Innenstadt durchsucht. Die Bremer Boulevardpresse spricht von filmreifen Szenen bei der Durchsuchung des „Grashoppers“, in deren Rahmen die Schaufensterscheibe zu Bruch ging. Gestern dann wurden auch die Ladenräume des alteingesessenen „Udopea“ sowie Privatwohnungen von Mitarbeitern auf den Kopf gestellt.  Hüseyin Beypinar-Ehlerding, Mitinhaber von Udopea, sowie Hanfaktivist der ersten Stunde, hat heute auf Facebook eine erste Stellungnahme gepostet:

 

Ja die Kacke ist am Dampfen. Gestern hat die Kripo mit ca. 20 Leuten unseren Laden, meine, Edes und Koljas Wohnung auf den Kopf gestellt. Bis zum späten Nachmittag wurden Akten abgeräumt und die Festplatten kopiert.
Uns wird Beihilfe zu Straftaten vorgeworfen. Unsere Beratung haben wir bis heute immer nur auf unsere Geräte und deren Funktionen beschränkt. Jetzt bereiten wir zunächst einmal ein Rundschreiben an alle unsere Kunden vor, des Weiteren halten wir euch auf den Laufenden.

Die Polizei selbst schweigt bislang, um laufende Ermittlungen nicht zu gefährden.

 

16 Antworten auf „Polizeieinsatz gegen Bremer Growshops

  1. Ganja

    Wer ist jetzt der Wolf im Schafpelz ?
    Ist ja schlimmer wie zu DDR Zeiten! Das hat nichts mehr mit normaler Polizeiarbeit zu tun. Ich habe leider selbst am eigenen Leib erfahren, wie aus normalen Menschen kriminelle gemacht werden.(wegen 2g Gras)
    Hier werden ganz klar Grenzen überschritten! 1933 hat man die Menschen genauso grundlos verfolgt, nichts anderes ist das jetzt. Was sich hier diese Staatsanwälte raus nehmen geht unter keine Kuhhaut mehr. Langsam sollten sich die Leute wehren, wie in den Vororten von Paris! Ich kann nur jedem Raten, der sich da Grow Zubehör bestellt hat, seine Pflanzen jetzt durch irgendwelche Kräuter zu ersetzen, denn die scheiß Bullen werden kommen.

  2. rastamann

    Jetzt wird es schön langsam lächerlich.
    Leute die Gras rauchen werden härter bestraft als kibderschänder und man wird behandelt wie der letzte dreck.
    Unsere politiker hören der bevölkerung nicht zu die pharmafirmen scheffeln gewinn ende nie und der arme krebspatient zahlt sich dumm und dämlich.
    Nice job!!!! >:(

  3. elmo

    Auf gewisser Ebene sehe ich es positiv. (zynisch betrachtet)

    Die Vergangenheit hat gezeigt, dass immer, wenn verbrecherische Menschenfeinde(in diesem Fall Regierung, respektive Staatsgewalt) es übertreiben und ihre „Untertanen“ zu massiv mit Gewalt und Repression bedrohen, werden die Bürger zornig. Und wenn sich dieser Zorn irgendwann entlädt, dann nähern wir uns der Revolution. Aktuell sieht man es ja im Finanz und Kriegssektor, mit den erstarkenden Mahnwachen in und um Deutschland. Jeden Montag gehen Menschen demonstrieren für eine neue Finanzkultur und für Frieden. Diese Menschen hatten auch einfach die Nase voll von den medialen Repressionen gegen unseren Verstand.(siehe Ukraine Berichterstattung, Syrien, USA etc)

    Wenn das nur noch ein wenig verkrasst wird seitens der Staatsgewalttätigen, so wird es alles eskalieren. Das wäre unser Vorteil. Ich hätte riesiges Interesse am Growen, damit man mindestens einmal die Woche, wie man auch Tabletten oder Vitamine nimmt, präventiv Cannabis rauchen kann, aber aktuell ohne gesetzliche Grundlage, werde ich es nicht machen. Ist mir zu heiß. Aber ich werde mich weiterbilden in dem Bereich und nach der Eskalation bin ich vorbereitet, denn wenn es erstmal legal wird, könnte ich mir vorstellen, dass die Informationen/Produkte darüber teurer werden, wegen höherer Nachfrage. Mit dem entscheidenden hoffentlich bald kommenden Urteil oder der Gesetzesanpassung, werde ich anfangen mit Growen, denn mit irgendwelchem Straßenzeugs oder Schwarzmarkt und sowas mag ich mich nicht anfreunden, wer weiß, wo man dann letztlich landet.

    Hoffen wir, dass neben finanzpolitischer, drogenpolitischer und medienpolitischer Repression, Kriegstreiberei und Volksverrat seitens der Regierung noch ein wenig mehr Bereiche des Lebens(und somit vollständigen Gruppen von Menschen) ausgeschlachtet werden, denn wenn dann alle Schichten erkennen, dass das alte „Teile und Herrsche“ Prinzip bis heute zur Unterdrückung der Interessen missbraucht wird, werden wir endlich wieder als Menschen zusammenarbeiten und der Diktatur ein Ende setzen!

    🙂

  4. kalle f

    Zum Kotzen wie sich der Kiffbilder auf fatzebook postende Udopea Heini jetzt rausredet, genau die gleiche Masche wie Henning von Growfix, von wegen Verschlüsseln der Kundendaten verboten. Hallo ??!? das erwarten wir von einem Shopbetreiber aber, egal ob legal oder nicht dann muss man halt die Strafe auf sich nehmen wenn der Shop gebustet wird !! Gottseidank hab ich da nie was bestellt weil viel zu teuer…burg rulez die machen was möglich ist um ihre Kundendaten zu schützen und haben noch billige Preise dazu

  5. J2

    Das ist doch wohl eines der weniger Mittel, um etwas Druck auf die Bearbeiter/Innen der Ausnahmegenehmigungen zu machen. 😀

  6. Kafkaf

    Der grownandstyle-Onlineshop wurde anscheinend vorrübergehend geschlossen und sie ziehen nach Köln um, hat jemand Informationen ob es da auch zu einenm „Zwischenfall“ gekommen sein könnte

  7. Littleganja

    Bald werden die Schilder aufhängen:

    „Kauft nicht bei Kiffern“

    „Hier wohnt ein Kiffer“

    Am besten die ganzen Headshops anzünden, die ganzen Kiffer in Ghettos stecken, ein bissl Zwangsarbeit und wer verreckt wird verbrannt. Nicht vergessen den Kiffern noch die Goldzähne ziehen und aus der Haut nen schönen Lampenschirm machen.

    Kommt euch das bekannt vor???

  8. Anon

    Surft zu google und gib in die suche ein: „wieviele polizisten gibt es in Deutschland“
    Dann erkennt ihr schnell wie lächerlich und machtlos die und die Regierung wirklich sind,
    wenn wir uns zusammentun. 😉

  9. Jan

    Da stimme ich dir zu, von wegen Verschlüsselung verboten, das stimmt nicht. Lieber Kohle machen mit DEA die Polizei veralbern und die User sich selber überlassen. Leutz, lasst euch nicht verarschen.

  10. Wilhelm Leuschner

    Einigkeit, Recht und Freiheit. Das ich nicht lache. Hir in der Bundesrepublik Dummland wird doch alles vom Staatsaparat mit Füßen getreten. Die Freiheit, mich zu entfalten gibt es schon lange nicht mehr.
    Wilkommen im deutschen Patriot-Pact.

  11. witchmaster

    also mit den bullen läuft das so…es gibt gute und miese. am ende ziehn sie alle am gleichen strang. nibbelt einer von denen ab und du bist unschuildig aber unter verdacht bist du fällig. ich war polizeianwärter bis mich das revier wo ich hingezogen bin auseinander genommen und vogelfrei gemacht haben.

    die besten bullen kommen aus Bayern. greifen hart durch, haben aber auch ein großes gerechtigkeitsempfinden. der bulle kann nicht so wie er will…blablabla was machen wir mit dem…der/die revier souffleuse/Souffleur bestimmt wie es laufen soll. dein Profil im polizeicomputer entscheidet über dich und dein leben. wenn die Polizei dich kategorisiert wirst du das niemals wieder los solange du in diesem land lebst.
    der Polizist weiß wer vercheckt und schaut jahrelang zu ohne was zu unternehmen. kannst auch als cannabisdealer straffällig werden wenn sie dich lieb haben. andere gehen hop!

  12. papa

    He Leute mal ganz ehrlich, wenn alle kiffer auch die gelegenheitskiffer nur 1 Woche in den Arbeitsstreik gehen dauert die Legalisierung noch 2 Wochen. Unter Garantie

  13. Lukas

    http://www.growandstyle.de hat am Tag der Razien auch zugemacht und zieht nun nach Overath um. Warum schließt man seinen Laden wenn alles einwandfrei ist? Es gibt andere Growshops die seit Jahrzehnten bestehen und das aus einem Grund: Sie sind seriös und professionell! Selbst ein Growshop wird nicht nur aufgrund des Produktsortiments durschsucht, da muss also mal was vorgefallen sein. Ich wäre vorsichtig bei solchen Shops.

  14. GrowAndStyle

    Hallo,
    ich sag das mal kurz und bündig. Der Grund, weswegen ich mit dem Shop nach Overath gezogen bin, ist simpel.
    Ich war es leid, jedes Wochenende zwischen Köln und Bremen zu pendeln.

    Grüße aus Overath
    Nico

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.