Mittwoch, 12. März 2014

Zwei Millionen Dollar Gras-Steuer verbucht

Colorado zieht Monatsbilanz

Guerilljah-Farmer-Hanf-Bauer
Immer noch im Untergrund: Hanfbauern in Deutschland

Im Laufe der ersten paar Tage war bereits absehbar, dass die Verkaufszahlen von legalem Cannabis alle vorherigen Erwartungen übertreffen. Jetzt hat Colorado für den Januar 2014 offiziell Bilanz gezogen. Demnach sei Cannabis im Wert von 14 Millionen US-Dollar verkauft worden, wovon der Fiskus zwei Millionen abbekommen habe. In Colorado soll es insgesamt 160 Shops geben, von denen jedoch noch nicht alle eröffnet sind. Nicht mitgezählt dabei wurden die Verkäufe von Medizinischem Cannabis.
Neue Zahlen zu medizinischem Cannabis gibt es dafür in den „Deutschen Wirtschaftsnachrichten“. Demnach sei die Zahl der Cannabispatienten in Kanada stetig am Steigen, seien es zur Zeit noch 37.000, schätze man, dass in zehn Jahren bis zu 450.000 der insgesamt 35 Millionen Kanadier/innen Hanf als Medizin erhielten. Das Wirtschaftsblatt weist in diesem Zusammenhang ausdrücklich auf das wirtschaftliche Potential der neu entstehenden Cannabis-Industrie in Kanada und den USA hin. Der US-Markt setze derzeit 1,4 Milliarden Dollar um, in zehn Jahren sollen es bereits über zehn Milliarden sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.