Dienstag, 4. März 2014

Musitipps März 2014

Penthouse Records 25 Years – The Journey Continues

 

Foto: VP Records

 

Wer Reggae liebt, kommt um Penthouse nicht herum. Das Label hat erheblich die Karriere von Buju Banton, Wanye Wonder, Richie Stephens, Romain Virgo, Queen Ifrica und vielen anderen vorangetrieben. Penthouse ist in den 25 Jahren seines Bestehens zur festen Institution in der Szene geworden und hat Gründer, Produzent Donovan Germain zur Legende gemacht. Anlässlich des 25-jährigen Geburtstags hat Penthouse Records in Zusammenarbeit mit VP Reocrds einen Jubiläumssampler veröffentlich, der seit dem 13.01.2014 erhältlich ist. Neben den Highlight des vergangenen Dekade enthalten die beiden Doppel-CD zudem noch zwei bisher unveröffentliche Songs des viel zu früh verstorbenen Garnett Silks. Außerdem enthalten ist eine knapp zweistündige Doku über die Labelgeschichte inklusive Interviews mit Vertretern der Penthouse Crew – Tony Rebel, Richie Stephens, Wayne Wonder, Marcia Griffiths und Beres Hammond. Die Anschaffung  lohnt sich also schon wegen der enthaltenen DVD. Must have für alle Fans!

www.penthouserecords.free.fr

Foto: VP Records

 

Motorjesus – Electric Revelation

 

Motorjesus
Foto: Anger Management

 

Schon das Album-Cover verrät was Sache ist. Ein abwrackter Jesus mit Sonnenbrille und Kippe im Mund, der ein dreckiges Feinripphemd trägt und Blitze in den Händen hat. Im Hintergrund scheint gerade die Welt unter zu gehen. Mit diesem Album ist nicht zu spaßen. Kuschelrock gibt’s woanders. „Electric Revelation“ ist das vierte Album von Motorjesus und der Nachfolger von „Wheels Of Purgatory“, das vielfach gelobt wurde und der Band viele neue Fans beschaffte. Die neue Scheibe  ist am 21. Februar 2014 bei Drakkar erschienen. Motorjesus sind ihrem Sound treu geblieben, wagen keine Experimente sondern machen das, was sie am besten können.  Die fünfköpfige Band um Frontmann Chris Birx liefert derben Rock, Stoner, Classic Rock und jede Menge Metal. Das Gitarrenduo Guido Reuss und Andreas Peters sind maßgeblich für den Sound verantwortlich und spielt Headbanger-Riffs, die einen schon mal die Kontrolle über den eigenen Körper verlieren lassen. Kopfschmerzen, die sich lohnen.

www.motorjesus.net

Foto: Anger Management

 

The Eminent Stars – Sittin‘ In

 

EminentStars
Foto: Tramp Records

 

Die niederländische The Eminent Starts stehen für Soul und Funk im feinsten Sinne. Dabei bewegt sich die Combo fern vom Mainstream sondern macht komplett ihr eigenes Ding.

Gegründet wurden The Eminent Stars von Saxofonist Ben Mendes und Schlagzeuger Toon Oomen. Beide verbindet die Liebe zum klassischen New Orleans Sound der 1960er und 70er Jahre. Oomen hat selbst einige Zeit in der Stadt gelebt und weiß daher wie man den original Sound verkörpert. Sittin‘ In ist eine Mischung aus rauchigem Soul, wildem Funk und bluesigen Klängen. Eingespielt wurde das Album auf einen einsamen Bauernhof in den französischen Ardennen. Die Songs wurde allesamt live eingespielt, um den authentischen Sound der 70ger Jahre gerecht zu erzielen. Als Sänger geben sich unter anderem Lana Gordon, Imelda und Steffen Morrison die Ehre. „Sittin‘ In“ ist am 21. Februar 2014 bei Tramp Records erschienen. Von der ländlichen Ruhe ist nichts geblieben. Das Album ist tanzbar und geht ins Blut.

www.tramprecords.com

Foto: Tramp Records

 

AFMB – A Forst Mighty Black

 

AMFB
Foto: Compost Records

 

17 Jahre sind vergangen seit Bernd Kunz besser bekannt als AFMB ein Album veröffentlichte. Im Musikjahren eine schiere Unendlichkeit. A Forest Mighty Black’s „Mellowdramatic“ erschien 1997 und wurde zu einem Trip-Hop Klassiker. Seitdem ist ein Schöpfer keinesfalls untätig gewesen. Er zog von von Freiburg nach Zürich und wandet sich wieder mehr der House Musik zu. Zusammen mit dem Boss des Drumpoet Labels Alex Dallas sowie Alex Gustafson experimentierte Kunz mit einigen Veröffentlichungen für die Clubszene. Dabei arbeitete er unter anderem auch mit der Sängerin Geraldine Roth zusammen, die ebenfalls auf den neuen Album vertreten ist. Danach begann House mit Trip-Hop zu vermischen. Diese Fusion führte letztendlich zur Entstehung des neuen Albums. Die Songs bewegen sich jenseits der Clubtrends. Sie sind eher unaufgeregt und spiegeln die melancholischen Facetten des Genres wider. „A Forest Mighty Black“, das am 28. Februar 2014 erschien und über Groove Attack vertrieben wird.

www.compost-records.com

Foto: Compost Records

 

Nick Pride & The Pimptones – Rejuiced Phat Shake

 

NickPride
Foto: Passionate PR

 

Nach dem Debüt „Midnight Feat Of Jazz“ aus dem Jahr 2011 melden sich Nick Pride & The Pimptones mit ihrem neuen Album „Rejuiced Phat Shake“ zurück. Das Album überzeugt mit seiner abwechslungsreichen und durchdachten Mischung aus Soul, Jazz, Funk sowie Elementen aus Rhythm & Blues, New Orleans Brass, aber auch Disco und Latin. Nick Pride ist Gitarrist, Komponist, Arrangeur und Produzent der Band aus Newcastle. Sein Ziel war es, die Leichtigkeit des Genres und die Freude, die die Band bei Spielen empfindet zu transportieren. Das ist ihm definitiv gelungen. Das Album macht gute Laune ohne oberflächlich zu wirken. Unterstützung erhält die Band von verschiedenen Sängern und Sängerinnen, wodurch jeder Song einen eigenen Charakter erhält. Unter anderem dabei sind Jess Roberts, einer der aktuell angesagtesten R&B-Sängerinnen in Großbritannien, sowie Lyndon Anderson, Karen Harding und Courtney Velecia. „Rejuiced Phat Shake“ ist seit dem 14.02.2014 über Kudos Reocrds erhältlich.

www.facebook.com/pimptones

Foto: Passionate PR

 

Within Temptation – Hydra

 

WithinTemptation
Foto: Another Dimension

 

Hydra – das mehrköpfige Ungeheuer aus der griechischen Mythologie ist wandelbar und unbesiegbar. Genauso sehen sich auch die Mitglieder der dänischen Band Within Temptation, die in ihrer Bandgeschichte über 3 Millionen verkaufte CDs und DVDs vorweisen kann. Die Musiker um Sängerin Sharon haben die besten Elemente aus ihren bisherigen Arbeiten auf einem Album vereint und sich dabei Unterstützung von zum Teil ungewöhnlichen Kollaborationspartnern gehört. Neben der genreverwanten Metaldiva Tarja Turunen, hat Within Temptation einen Song mit Hip Hop Legende Xzibit aufgenommen. „Hydra“ – der Titel passt ebenfalls zu den mystisch angehauchten Klängen und Texten der Songs, die dunkel und kraftvoll zugleich sind.

Die Scheibe ist am 31.01.2014 bei Within Temptation Recordings B.V. erschienen. Fans können sich von im April live den Songs überzeugen, wenn Within Temptation während ihrer Welttournee in Deutschland unter anderem in München, Berlin und Frankfurt Halt machen.

www.within-temptation.com

Foto: Another Dimension

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.