Freitag, 3. Januar 2014

Washington wartet noch…

…während Colorado aufblüht

grünes Licht für die Legalisierung
Noch kein Grünes Licht für Hanf-Fachgeschäfte in Washington, Foto: Foto: © forum.hanfburg

Während die Re-Legalisierung von Cannabis in Colorado mit der Eröffnung der ersten Fachgeschäfte gestern Wirklichkeit wurde, warten die Einwohner von Washington State weiterhin auf die ersten Verkaufsstellen legaler Hanfprodukte.
Anders als in Colorado werden dort die Lizenzen nicht an bereits bestehende „Medical Dispensarys“ vergeben, sondern komplett neu verteilt. Zur Zeit liegen dem „Washington Liquor Control Board“ 4,946 Anträge auf eine kommerzielle Anbau-, Weiterverarbeitungs- oder Wiederverkaufslizenz vor, fast 1400 Antragstellende wollen einen Shop eröffnen. Hinzu kommen fast 2000 Anträge von Privatleuten, die ihren Eigenbedarfs-Grow endlich legalisieren möchten. Beobachter rechnen damit, dass es noch einige Monate dauern wird, bis ein staatlich kontrolliertes Abgabesystem etabliert ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.