Donnerstag, 25. Juli 2013

The Pope doesn´t smoke Dope

Wenn Glaube Gebirge versetzt

Hey, das is kein Weihrauch Foto:Illu: KIKI©2012

Der katholische Glaubensführer, Papst Franziskus, hat sich in Rio de Janeiro gegen die Legalisierung von Drogen stark gemacht, während er eine Rehabilitierungseinrichtung besuchte. Er verurteile die Bewegungen der Legalisierer, da er in der liberalen Herangehensweise keine Reduzierung im Umlauf befindlicher Mengen illegaler Substanzen wahrnehme. Es sei dagegen wichtig dem Problem mit einer größeren Gerechtigkeit, mit der Erziehung von jungen Menschen auf gesellschaftliche Werte sowie dem Begleiten jener in schweren Zeiten durch eine Vermittlung von Zukunftshoffnungen, entgegen zu wirken.

Wir sparen uns den Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.