Donnerstag, 24. Januar 2013

Der ÖHV

Auch Österreich hat jetzt einen Hanfverband

Welcome

Auf der vergangenen Cultiva war der Österreichische Hanfverband gerade dabei, sich zu formieren.
Ab dem 1.März 2013 wird die neue, professionelle Interessenvertretung für die Hanfbranche und alle privaten Hanffreundinnen und -freunde in Österreich ihr Büro am Neubaugürtel Nr 22/3 in 1070 Wien beziehen, um von dort aus Lobbyarbeit für die auch in der Alpenrepublik immer noch tabuisierte Pflanze zu betreiben. Der ÖHV stellt dabei alle Facetten der uralten Kulturpflanze in den Mittelpunkt seiner Arbeit. Hanf ist Rohstoff, Medizin und Genussmittel, denn sein größter Vorteil ist ja gerade die Vielseitigkeit. Die medialen Kampagnen gegen Hanf und dessen Verbot als Genussmittel auf der einen Seite und die Förderung des nachwachsenden Rohstoffes Hanf auf der anderen Seite sorgen oft für Verwirrung. Ziel des ÖHV ist es, diese Vielseitigkeit durch branchenübergreifende Projekte und starkes gemeinsames Auftreten zu nützen.
Georg Wurth vom „großen Bruder“ dem Deutschen Hanfverband (DHV), begrüßt die Neugründung ausdrücklich:

„Wir freuen uns über einen neuen Partner als Lobby der Hanffreunde in Österreich. Denn ohne gut organisierte Interessenvertretung können wir unser Ziel kaum erreichen. Die internationale Debatte um die Cannabis-Legalisierung rollt gerade richtig an, es ist also ein guter Zeitpunkt für die Gründung des ÖHV. Wir rufen alle österreichischen Hanffreunde auf, jetzt aktiv zu werden und sich zu organisieren, denn jetzt geht´s los! Auf gute Zusammenarbeit.“

Auch die Redaktion vom Hanf Journal wünscht dem ÖHV viel Erfolg für seine zukünftige Arbeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.