Mittwoch, 9. Januar 2013

Uruguay knickt ein

Hanf bleibt verboten

Bleibt verboten: Der Feierabendjoint für die Urus

Uruguay wird vorerst an der Hanf-Prohibition festhalten. Anders als 2012 mehrfach angekündigt, wird Präsident José Mujica das Gesetz, das er selbst auf den Weg gebracht hatte und für das es eine parlamentarische Mehrheit gibt, nicht unterschreiben. Eine Umfrage, in der sich die Mehrheit der Uruguayaner/innen gegen diesen Schritt ausgesprochen hatte, hätten ihn dazu bewogen, seine Pläne vorerst auf Eis zu legen. Prinzipiell halte er an dem Vorhaben fest, allerdings müssten die Bürger/innen zuerst besser über das Thema informiert werden, so dass die Maßnahme auch beim Volk mehrheitsfähig werde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.