Mittwoch, 2. Januar 2013

Egaming Januar

For Mii and U

Nintendo WiiU 

Endlich eine neue Heimhardware…und dann noch sone schmucke Kiste. Schön. – Fotos: Nintendo

Phase Acht.
Der Konsolenmarkt bewegt sich wieder nach vorne.
Nach sechs Jahren Hardwareruhe erschien am 30. November 2012 mit Nintendos WiiU das nunmehr sechste Heimgerät des Traditionsherstellers und Vetranen der Branche und läutete damit derzeit konkurrenzlos die nächste, genau genommen die achte Konsolengeneration für Zuhause ein.

Das Timing könnte besser nicht sein, da die regulären Wii Verkäufe langsam nachlassen und Systemübergereifend auf dem Segment der Spieleentwicklung für viele Spieler eine Stagnation zu vermerken war. Der WiiU soll nun wieder für frischen Wind im Wohnzimmer sorgen und dazu jedem Familienmitglied etwas bieten.

Jedem? Solche Aussagen erschrecken Core Gamer vielleicht zuerst, die Unterstützung des Gerätes durch fast alle Third Party Softwareproduzenten, sowie einige Umsetzungen der erfolgreichsten Spiele des vergangenen Jahres, sollten dieses Klientel jedoch vorerst in geborgener Gamingsicherheit wiegen. Außerdem kommt das beliebte Fräulein Bayonetta exklusiv auf WiiU in Lederstiefeln in einem Sequel zum begeisterten Publikum gerannt, wie man in einer der letzten Nintendo Pressekonferenzen glücklich verfolgen konnte.
Das Core Gamer dieses Mal, wie in Vergangenheit zu recht oft vorgeworfen, als Klientel missachtet würden, kann man Nintendo daher heute schon nicht ankreiden. Cooler als Bayonetta geht es kaum.

Interessant ist das Konzept der WiiU Konsole dazu allemal, da man neben einer aktuellen Hardware etwas Neues, dem Zeitgeist entsprechendes, Innovatives in die gierigen Hände gedrückt bekommt. Das Gamepad der WiiU ist nämlich mit einem sechs Zoll großen Touchscreen bestückt, der asymmetrisch, also unabhängig vom eigenen TV-Gerät arbeitet. Welche Ideen Gamedesigner auf dem neuen Touchpad umzusetzen gedenken und wie sinnvoll sie seien werden, wird sich im Laufe der Zeit zeigen.

NintendoLand, eine Spielesammlung a la WiiSports, die dem Premium Pack beiliegt offenbart den glücklichen Besitzern aber ansatzweise in 12 Minigames was die verschiedenen Gadgets des Gamepads in Zukunft möglichen machen.


Fünf Spielermodus an zwei Bildschirmen

Da sich Nintendo dazu erstmalig ernsthaft um eine zeitgemäße Online-Anbindung des Gerätes bemühte, lassen sich hier schon einige große Überraschungen für Nutzer finden.
Das Miiverse verbindet alle WiiU Besitzer und erlaubt eine direkte Kommunikation über Kanäle spezieller Games oder über die eigene Freundesliste. Miiverse lässt sich am ehesten mit einer Art Facebook vergleichen, ein Soziales Netzwerk für Zocker. Man kann den Tätigkeiten erwählter User folgen, Postings bewerten, Fragen stellen und Antworten geben sowie mit dem Stylus erstellte Zeichnungen hochladen und bewundern. Dank adaptierter Nintendo Philosophie der Konsumenten bleibt man von schlechter Laune mieser Spielverderber dazu meist verschont.

Mit Freunden ist es sogar möglich das Pad als Videotelefon zu nutzen und kostenfrei Entfernungen in Bild und Ton zu überwinden. Der Nintendo eShop ist für den WiiU optisch überarbeitet und bietet neben eigener Software, Demos und Spielevideos auch komplette Vollpreistitel zu deren Releasedaten in digitaler Downloadform an. Das Spielen aller online tauglichen Multiplayertitel ist dazu im Regelfall kostenlos. WiiU unterstützt jegliche externen Speichergeräte via USB-Verbindung, weshalb sich Besitzer um zu wenig Speicherplatz auch keine Sorgen machen müssen.
Ob der Nutzen und der Spaß der Onlinefähigkeiten dauerhaft von solchen Ausmaßen ist, wie man es von Big-N erwarten kann, wird sich im längeren Praxistest beweisen.

Als äußerst praktisch wird dagegen sofort das Fernbedienungsfeature des Gamepads aufgenommen, das selbst noch bei alten Röhren-TV´s funktioniert und das Bedienen des heimischen Gerätes während Spielesessions ermöglicht. Manche Spiele lassen sich schließlich auch optional ohne die Nutzung des Fernsehgerätes auf dem Gamepad spielen. Das Internet wird dazu auch Teil des Wohnzimmers, was ein Tablet, ein PC und auch andere Konsolen bisher nicht wirklich schafften.

Mit YouTube ist bereits eine Unterhaltungsgranate direkt auf der WiiU Oberfläche gelandet. Die Konsole lässt sich praktisch über das Pad bedienen und schafft dank der Bereitstellung von Zusatzinformationen eine ansprechende Art des Anschauens der ausgewählten Medien. Ein sehr fähiger Internetbrowser ist ebenso anzutreffen, was die „neue Welt“ vollständig ins TV-Erlebnis integriert. TVii von Nintendo dient künftig sogar als Empfangsstation für Kanäle verschiedener Fremdanbieter. Lovefilm, Netflix und andere Anbieter werden mit Sicherheit folgen.

Mit 24 Spielen zum Release, einer vollständigen Wii-Abwärtskompatibilität inklusive der Nutzbarkeit nahezu aller Peripherien (Wiimote-, Nunchuck-Controller, Balanceboard usw.), den vielseitigen Internetfeatures und dem innovativen wie praktischen Controller, bietet Big-N zum Start des neuen Flaggschiffs eine ordentliche Spiele, Technik und Entertainment Kombination, die verständlich macht warum das Gerät schon zum Verkaufsstart fast überall ausverkauft war.

Formschön, leise, einfach zu handhaben und mit spürbarem praktischen Nutzen ist das sechste Heimgerät von Nintendo hoffentlich der Wii-Überflieger, der tatsächlich alle Spieler vereinen kann. Mit den richtigen Konzepten, den zu erwartenden Nintendokrachern, aber wohl auch zwingend an eine sinnvolle Nutzung durch Fremdanbieter verknüpft, wäre es für Nintendo erneut möglich über einen gewissen Zeitraum die Hauptrolle im heimischen Unterhaltungssegment zu spielen.
WiiU.


WiiU Premium Pack
inkl. NintendoLand
32GB Interner Speicher
ASIN: B0090LFL0E / Circa 349€

WiiU Basic Pack
8GB Interner Speicher
ASIN: B004ZKI7EM / Circa 299€ 


NintendoLand
Circa 59€
Fotos: Nintendo
Usk 6

WiiU – ASIN: B008CPF0SC

 

New Super Mario Bros. U 
Plattformer

Der Start einer Nintendo Hardware ist oft sinnvollerweise mit dem Release eines frischen Mario Titels verbunden, da sich der italienische Handwerker als Verkaufsargument schon regelmäßig bewährte.
Auf dem WiiU erscheint daher direkt ein weiteres Abenteuer mit Bowser, Peach, Luigi, den lustigen Toads und natürlich Mr.Super Mario.


jump man!

Das Bowser mit seinen Jungs eine königliche Teaparty stört, die Prinzessin entführt und Mario somit erneut auf den heldenhaften Spießrutenlauf durchs Pilzkönigreich treibt, erklärt sich von selbst, warum der Titel wieder nur ein 2d Jump´n Run geworden ist, muss man jedoch herauszufinden versuchen.

Die WiiU Hardware sollte schließlich mit 3D-HD-Grafikpower punkten können, warum also schon wieder der Gang in Richtung Modern-Retro?

Nintendo möchte mit dem neusten Mario wohl erst einmal beweisen, dass ein altbekanntes Jump ´n Run Konzept auf der neuen Hardware etwas neues bietet, für die ganze Familie funktioniert ohne spielerisch anspruchslos zu werden und trotzdem allen Spaß macht. Von Core bis Casual.


Asymetrisches Gameplay in Aktion

Im Fünfspielermodus dürfen vier Charaktere simultan mit vier Wii-Motes durch die Landschaften springen. Der fünfte Mitspieler erhält über das WiiU Gamepad die Option sich in das hektische Treiben omnipotent einzumischen. Mittels Fingerzeig auf die gewünschte Stelle auf dem kleinen Screen im Pad, erscheinen im TV-Level Plattformen, die den anderen Spielern den Weg über Abgründe und zu Geheimnissen erleichtern.

Der Padnutzer kann jedoch das Geschehen während der schnellen Sprungpassagen auch zum unmöglichen Hindernisparcours ausbauen und sich über die fluchende Gemeinde amüsieren.

Feinde lassen sich dann ebenso vom Gefummel animieren ihre Positionen zu wechseln, was teils zu unberechenbaren Attacken auf die flitzende Mario Bande führt.
Selbst wenn sich nur zwei Gewohnheitszocker zum Versuch einstimmen auf Münzenjagd zu gehen und in Highspeed das Spielende zu erreichen, findet durch die Einbindung des Touchscreens eine recht amüsante Variable den Weg in New Super Mario Bros.U.

Trotz minimalistischer Ausreizung des technischen Aspektes wird für ein neuartiges Spielerlebnis gesorgt, und für viele Lacher ebenso. Auffällig ist dazu die angehobene Qualität der gesamten Levelstrukturen, die selbst von Vollzeitklempern noch einiges abverlangen können. Gerade im Singleplayermodus ohne die Touchscreenfunktionen, wird einem die gehaltvolle Qualität das Jump´n Runs bewusst.

Grafisch gefällt New Super Mario Bros.U auch wesentlich besser als der letzte Goldrausch auf Nintendos portablem 3DS und bietet mit schick gezeichneten Hintergründen in mehreren Ebenen sowie Full HD Auflösung ein zeitgemäßes Super Mario Bros. der alten Schule für eine verpilzte Weihnacht 2012.

Bis alle Geheimnisse entdeckt, viele Multiplayerschlachten im Kreise der Lieben überstanden und Prinzessin Peach mit dem flachen Mario endlich wieder eine Teaparty feiern kann, könnten die ersten Informationen über den zu erwartenden 3D Mario vielleicht schon erhältlich sein, ihr aber hattet bereits schon definitiv viel Spaß.
The Nintendo Entertainment System.


New Super Mario Bros. U
Fotos: Nintendo
Circa 59€
USK 0

WiiU – ASIN: B008CPEZ6A

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.