Montag, 17. Dezember 2012

Lässt Obama Kiffer kiffen?

Wichtigeres zu tun, als Cannabis-Konsumierende zu jagen

„So weit würde ich nicht gehen, aber ich denke, in Colorado und Washington haben die Wähler/innen über das Thema entschieden“, antwortete Präsident Obama auf die Frage, ob er die Re-Legaliserung von Cannabis unterstütze, vergangenen Freitag in einem Interview mit dem Fernsehsender ABC, wie die Nachrichtenagentur AP berichtet.

In dem Interview sagte er zudem, es gäbe heißere Eisen, die angefasst werden müssten, als die Verfolgung von Cannabis-Konsumierenden in den beiden Staaten: „We‘ ve got bigger fish to fry“, so Obama wörtlich. Er scheint nun sogar bereit zu sein, die Bundesgesetze für Cannabis ein wenig zu lockern.

Ob er Wort hält, wird sich zeigen, die erwartet harsche Reaktion auf die Re-Legaliserung aus dem Weißen Haus ist jedoch bisher ausgeblieben, die Antworten erschienen überraschend moderat.

Schreibe einen Kommentar

Schnelles Login: