Freitag, 14. Dezember 2012

Anbauhilfe vom Zoll

Leere Staatskassen – skrurrile Blüten

Beschlagnahmen, verkaufen, wieder beschlagnahmen und nochmal verkaufen? Unserer Redaktion ist schon vor geraumer Zeit aufgefallen, dass Zoll und Justiz immer wieder Grow-Equipment über ihre Auktionsportale verkaufen. Wer also eine günstige Lampe, ein paar Hydro-Töpfe oder gar einen Filter zur Vermeidung signifikanten Dufts braucht, ist dort bestens aufgehoben. Allerdings werden sperrige Güter nur an Selbststellerabholer versteigert. Übrigens handelt es sich bei der alten Gavita nicht, wie in der Auktion beschrieben, um eine Heizlampe, sondern eine Lampe zur Pflanzenzucht, die nicht zum Beheizen, sondern zum Beleuchten von Pflanzen genutzt wird. Eigentlich wird sie in Deutschland ausschließlich zum Anbauen von Gras genutzt. Schade, dass bei den staatlichen Auktionen nicht das beschlagnahmte Gras gleich mitverkloppt wird. Das wäre wenigstens ehrlicher, als Lampen, Töpfe und Lüfter zum Grasanbau zu versteigern, ohne das Kind beim Namen zu nennen.

Schreibe einen Kommentar

Schnelles Login: