Mittwoch, 14. November 2012

Kinderschänder haben’s besser

Neues Gesetz in Kanada sieht eine Mindeststrafe von sechs Monaten Knast für ein paar Graspflanzen vor

Gleichzeitig mit der Re-Legalsierung von Cannabis in zwei US-Bundessaaten hat die Kanadische Regierung unter dem konservativen Regierungschef Harper ein Gesetz verabschiedet, das drakonsiche Strafen für kleine Hanfgärtner vorsieht.
Wer nun in Kanada mit mehr als fünf Hanfpflanzen erwischt wird, muss mindestens für ein halbes Jahr ins Gefängnis.

Wer Kindern Pornos vorführt oder sich auf einem Spielplatz öffentlich entblößt, muss dem neuen Gesetz zufolge hingegen nur drei Monate hinter Gitter.
„Unsere heutige Botschaft ist eindeutig. Wer Drogen produziert, importiert oder exportiert, kommt ab jetzt ins Gefängnis.“, kommentierte Justizminister Rob Nicholson das neue Anti-Pot Gesetz.

Schreibe einen Kommentar

Schnelles Login: