Mittwoch, 24. Oktober 2012

Freispruch für den Weedman

Ed Forchion ist Patient, kein Dealer

Ed Forchion, aka „The NJ Weedman“, wurde vergangene Woche vom Vorwurf des Marihuanahandels freigesprochen.
Forchion war 2010 mit knapp 500 Gramm Cannabis erwischt worden, was die Staatsanwaltschaft in New Jersey dazu veranlasste, ungeachtet Forchions in Kalifornien gültigen Cannabis-Rezept ein Verfahren wegen Drogenbesitzes und -handels gegen den „Weedman“ zu eröffnen.
Die Jury sprach den Hanf-Aktivisten jetzt mit 12 zu 0 Stimmen vom Vorwurf des Handels frei, nachdem Forchion dargelegt hatte, wie und aus welchem Grund er Cannabis nutze. Er machte den Geschworenen glaubhaft klar, dass er selbst vor dem Prozess Graskekse gegessen habe, um überhaupt an der Gerichtsverhandlung teilnehmen zu können. Forchion konnte den Gerichtssaal als freier Mann verlassen.

Schreibe einen Kommentar

Schnelles Login: