Donnerstag, 28. Juni 2012

Stört der Joint den Bundesadler?

Österreich: Legalisieren.at muss 300 Euro Strafe für kiffenden Adler bezahlen

Der Verein „Legalisieren.at“ muss 300 Euro Strafe zahlen, weil er das Wappentier der Alpenrepublik mit einem Joint im Schnabel dargestellt hatte, und diese Art der Darstellung dem Hoheitswappen der Polizei ähnlich sei.
Bernard Amman, Vorsitzender von Legalisieren.at und Stadtrat der Fraktion Grüne/Emsige in Hohenems, betrachtet den Wirbel um den Vogel entspannt: „Unser Adler ist doch sehr sympathisch und eher dazu geeignet, das Vertrauen in den Staat wiederherzustellen als zu beeinträchtigen,“ so Amman gegenüber dem Standard. Amman lässt dem Bericht zufolge nun rechtliche Mittel gegen die Zahlungsaufforderung prüfen.

Schreibe einen Kommentar

Schnelles Login: