Donnerstag, 3. März 2011

Petition zu Cannabis als Medizin in Österreich

CAM fordert Patientenrechte ein

Die österreichische Arbeitsgemeinschaft Cannabis als Medizin hat eine Petition formuliert, in der „die Unterzeichneten die österreichische Bundesregierung auffordert, das Verschreibungsverbot von Cannabis „in Substanz“ bzw. „Zubereitungen aus (…) Cannabis“ (§14, Abs. 1 u. 3. Suchtgiftverordnung) aufzuheben und damit dessen therapeutische Anwendung zu ermöglichen.“

Denn in Österreich ist es, anders als in Deutschland, zur Zeit nicht einmal bei medizinisch begründeten Ausnahmefällen möglich, natürliches Cannabiskraut zu erhalten. Cannabispatienten steht lediglich Dronabinol zur Verfügung, auf das jedoch nicht alle gleich gut ansprechen. Die Petition mitzeichnen können alle, die in der EU gemeldet und über 16 Jahre alt sind.

BluntTV Interview mit Dr. Kurt Blaas, Mediziner und ACM-Vorsitzender

Schreibe einen Kommentar

Schnelles Login: