Donnerstag, 24. Februar 2011

Einer der jüngsten Cannabispatienten

Der 2 1/2 jährige Cash Hyde aus Colorado

Dass die Verwendung von medizinischem Cannabis in den Teilen der USA bereits weit verbreitet ist und auch von vielen Ärzten akzeptiert wird, ist allgemein bekannt.
Aber selbst unsere Redaktion war ob des Falls des Zweijährigen aus Colorado überrascht: Der an einem Hirntumor erkrankte Junge hatte, begleitend zur Chemo-Therapie, Cannabis von den Ärzten erhalten.
Dem Kleinkind geht es heute gut, nach Aussage der Ärzte und seiner Eltern habe Cannabis entscheidend dazu beigetragen, dass das Kind den Kampf gegen seinen Tumor gewonnen habe.
Bei der Anwendung von medizinischen Cannabis für Kinder gelten in Colorado erheblich strengere Richtlinien als bei erwachsenen Patienten.

Schreibe einen Kommentar

Schnelles Login: