Montag, 21. Februar 2011

10 Jahre für ein Tütchen Gras

Mutter von zwei Kindern in Oklahoma verurteilt

Auch in den USA ist es nicht unerheblich, wo man kifft. Während in Kalifornien oder Hawaii lediglich Geldbußen fällig sind, gibt es eben auch Bundesstaaten, in denen man wünscht, für ein paar Gramm einen bayrischen Richter vor sich zu haben:
In Taft/Oklahoma musste eine Frau eine Haftstrafe von zehn Jahren antreten, zu der sie verurteilt wurde, weil sie Gras im Wert von 31 US-Dollar an einen verdeckten Ermittler verkauft hatte.

Schreibe einen Kommentar

Schnelles Login: