Mittwoch, 10. Juni 2009

Caspers-Merk zieht sich zurück

Ehemalige Drogenbeauftragte verlässt das sinkende Schiff

Hinter den Berliner Polit-Kulissen wurde sie im Falle einer sozial-demokratischen Beteiligung an der nächsten Regierung, als heißeste Kandidatin für das Amt der Bundesgesundheitsministerin gehandelt. Um so überraschender war ihr Beschluss, sich mit sofortiger Wirkung in die Lokalpolitik zurückzuziehen. Wir erinnern in diesem Zusammenhang gerne immer wieder an die Werbekampagne, mit der sie die „gefährliche Droge GHB“ erst szenefähig machte.

Quelle: Frau Caspers-Merck: Vom Bundes- in den Kreistag

Schreibe einen Kommentar

Schnelles Login: