Mittwoch, 22. April 2009

Skurriles Gummischwanzverbot

Whizzinator ist jetzt illegal

Bereits vor drei Jahren haben wir über das Phänomen von Plastikschwänzen in den USA berichtet. Letztes Jahr sollen es die „Whizzinatoren“ schon bis zu den Olympischen Spielen nach Peking 2008 geschafft haben. Seit einiger Zeit ist die Webseite jedoch offline. Was ist passiert?
Vergangenen Herbst wurde die Firma von der Bundespolizei geschlossen und die beiden Geschäftsführer angeklagt. Anfangs plädierte ihr Anwalt auf „nicht schuldig“, mittlerweile hat sich das Blatt gewendet. Beide Angeklagten bekennen sich schuldig, mit dem Whizzinator gegen geltente Bundesgesetze verstoßen zu haben. Ihnen droht eine Haftstrafe von bis zu acht Jahren.

Die ganze Story: Wo ist der Whizzinator bloß geblieben?

Schreibe einen Kommentar

Schnelles Login: