Montag, 23. Februar 2009

Knast für Hanfaktivisten

Marokko macht Menschenrechts- und Hanfaktivist Chakib Al Khayari mundtot

Auch im liberalsten arabischen Land hat die Meinungsfreiheit eine Grenze, wenn es um Hanf geht. So wurde der als Menschenrechtsaktivist bekannt gewordene Chakib Al Khayari verhaftet, weil er „die marokkanischen Behörden bei der Bekämpfung des Drogenhandels beeinträchtige“.
Al Khayari ist bekannt für seine regierungskritische Positionen und Präsident der Vereinigung Menschenrechte für das Rif (ARDH). Human Rights Watch (HRW) kritisierte die Maßnahmen aufs Schärfste.
Quelle:
Knast für Hanfaktivist.

Schreibe einen Kommentar

Schnelles Login: