Dienstag, 23. September 2008

Auch Peter Lustig hat inhaliert

Nur keine Panik

Dass das Vorbild von mindestens zwei Generationen in seiner Jugend auch mal gekifft hat, wundert wohl niemanden.
Bemekenswert ist jedoch, dass die Latzhose der Nation in Zeiten der Hanfhatz einen kühlen Kopf bewahrt:
„..wenn ich ein Tütchen (Gras) bei ihm (meinem Sohn) gefunden hätte, hätte ich gewusst, dass er das mal probiert oder sich ab und zu mal ein Ding reinzieht, wie wir das früher alle mal gemacht haben und da wäre ich beruhigt.“ aüßerte er gegenüber dem Cicero-Magazin.

Mehr hierzu: Peter Lustig als Vorbild

Schreibe einen Kommentar

Schnelles Login: