Montag, 22. September 2008

Kein Recht für Kiffer

Erst beklaut, dann angezeigt

Zwei Männer im Alter von 21 und 23 Jahren wollten den Diebstahl eines Mobiltelefons bei der Polzei in Troisdorf/NRW anzeigen. Weil die Beamten meinten, die beiden könnten eventuell gekifft haben, gab es eine Urinkontrolle mit anschließender Blutprobe und eine Leibesvisitation, bei der eine Geringe Menge Cannabis gefunden wurde. Und statt der Anzeige
gegen den Dieb gab’s eine gegen die beiden Geprellten.

Merke: Als Hanfkonsument ist es anscheined besser, sich beklauen zu lassen, als die Hilfe der Polizei in Anspruch zu nehmen. So sieht die Entkriminalsierung von Konsumenten in der Realität aus.

Mehr hierzu: Kein Recht für Kiffer

Schreibe einen Kommentar

Schnelles Login: