Mittwoch, 10. September 2008

Cannabis als Antibiotikum?

Erfolgreiche Versuche gegen „Superbakterium“

Das MRSA Bakterium, ein gegen verschiedene Antibiotika resistenter Staphylokokkenstamm, konnte in Versuchen mit Cannabinoiden erfolgreich bekämpft werden.
Forscher aus Italien und Großbritannien isolierten fünf Cannabinoide aus der Hanfpflanze und fanden heraus, dass die Cannabinoide die Bakterien anders bekämpfen als herkömmliche Antibiotika.
Das könnte laut der Wissenschaftler ein Hinweis darauf sein, dass durch die unterschiedliche Wirkungsweise bei der Verwendung von Cannabinoiden keine resistenten Stämme entstehen. Zwei der untersuchten Cannabinoide wirken nicht psychoaktiv.
MRSA ist weltweit verbreitet, wurde zuerst gegen Methicillin und dann, durch Ausbildung immer neuer Stämme, gegen zahlreiche bekannte Antibiotika resistent. MRSA und gilt in Fachkreisen als „Superbakterium“.

Quelle: Cannabis als natürliches Antibiotikum

Schreibe einen Kommentar

Schnelles Login: