Donnerstag, 17. Juli 2008

Bätzing bleibt stur

Regelung für natürliches Cannabis noch nicht in Sicht

„Niemand (….außer dem Koalitionspartner CDU, Anmerkung d. Redaktion) von uns hat Zweifel daran, dass für viele Menschen Cannabis als Medizin hilfreich sein kann“, erklärte Frau Bätzing für die Bundesregierung. Sie wies jedoch darauf hin, dass eine Gesetzesänderung zugunsten der Patienten nicht in Frage komme, da „der therapeutische Nutzen von Cannabis – abgesehen von Dronabinol bei bestimmten Indikationsbereichen – bis heute nicht eindeutig wissenschaftlich nachgewiesen ist“.
Die Bundesregierung hat im Laufe der letzten Jahre Studien und Untersuchungen zur Erforschung der Cannabinoidmedizin nicht mehr gefördert oder mit sehr hohen Auflagen versehen. Der Phyto-Medizin Hersteller mit dem höchsten Forschungsaufwand auf diesem Gebiet , die Bionorica AG, hat deshalb schon 2006 ihre Forschung an der Hanfpflanze von Deutschland nach Österreich verlagert.

Schreibe einen Kommentar

Schnelles Login: