Mittwoch, 31. Oktober 2007

Die Kosten des Cannabisverbots in den USA

Nach einem Bericht kostet das Cannabisverbot den USA jährlich nahezu 42 Milliarden US-Dollar im Justizwesen und an verloren gegangenen Steuereinnahmen. Nach der Analyse geben die Strafverfolgungsbehörden
jährlich 10,7 Milliarden Dollar für die Verhaftung und Verfolgung von Cannabisvergehen aus. Dazu kommen jährlich geschätzte 31,1 Milliarden an verlorenen Steuereinnahmen.

Der Bericht ist verfügbar unter: www.drugscience.org/bcr/index.html

Schreibe einen Kommentar

Schnelles Login: