Mittwoch, 1. März 2006

Die spinnen die Schweizer

Warum? Weil sie laut der Nachrichtenagentur SDA einem Händler verboten haben, Tiereinstreu aus Hanf zu verkaufen. Denn seit März vergangenen Jahres ist die Benutzung desselbigen für Nutztier untersagt. Es könnten ja die äußerst geringen THC-Anteile im Hanfstroh die Milch von Kühen verunreinigen. Und erst die bekifften Kühe selbst. Jetzt darf der Händler seine 30 Paletten Hanfstroh nur noch an Besitzer von Kleintieren wie Hamster oder Meerschweinchen verkaufen.

Schreibe einen Kommentar

Schnelles Login: